Neues Terrarium

  • Hallihallo
    nachdem unser Projekt Boas abgeschlossen ist, haben wir uns an ein neues geworfen. Da bei dem Bau des Boabeckens leider unser Eckterrarium von den Chuckwallas den Abgang gemacht hat (es war eine Ecke mit 240cm Glasscheiben abgetrennt und die Scheiben haben sich von der Wand gelöst) haben wir uns nun entschlossen den lieben ein neues zu bauen.


    Zu den Tieren, es handelt sich um 1,2 Sauromalus obesus NZ von 2006. Das Männchen hat eine ca. Gesamtlänge von 35cm, das größere Weibchen 30cm und das kleine knapp 25cm.(So anbei, es sind meine perönlichen Lieblinge, so tatsächlich zutrauliche ja fast aufdringliche Reptilien habe ich selten gesehen, als die Ecke noch lebte wurden wir regelmäßig bei der Reinigung und auch der Fütterung ausgiebig erkundet :D ). Derzeit leben sie in einem Provisorium in der Ecke (Scheiben wurden notdürftig wieder an den Wänden engeklebt) aber es ist leider keine Dauerlösung. Sie befinden sich derzeit in der Winterruhe die sich in der Ecke prima durchführen lässt, da Aussenwand.


    So nun zum zukünftigen Becken: Das Becken ist 130x100x100cm groß. Zum ausleuchten werden wir 8 12V GU5.3 Halogenlampen nutzen, zudem noch diese da http://www.tageslichtlampen24.…-tageslichtlampe-pflanzen. Das Ding macht richtig richtig richtig hell, brennt derzeit schon und erhellt das ganze Zimmer :-D . Als UV Quelle werden wir eine Bright Sun 70W Dessert Flood nutzen, als Heatpoints 1-2 Par38, müssen wir noch genau testen wieviel wir brauchen.


    So hm das wars soweit denk ich. Deswegen gibts hier schon mal ein Bild der Rückwand in der Anfangsphase. Leider wird dieses Projekt ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen da der nächste Urlaub noch dauert und wir so nur an den freien Tagen dran arbeiten können. Aber die lieben lassen uns noch ein wenig Zeit und sind noch recht verpennt.



    LG Helena

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • So
    so siehts heute aus. Beleuchtung hat sich doch noch geändert, wir benutzen jetzt zum ausleuchten eine 36W Tageslichtröhre mit 6500K. Ausserdem sind es nur noch 4 GU Halogenlämpchen. Aktuell haben wir mal einen 70W Spot reingehangen um zu sehen, ob wir damit nicht schon einen schönen Heatpoint hinbekommen. Dann wird noch eine Solar Raptor folgen (mit den Bright Sun sind wir langsam sehr unzufrieden da die immer am Wochenende verrecken und die lieben dann bis Montag ohne Licht sitzen) und noch ein 75W PAR 38. Ich denke damit sollten wir soweit hinkommen. Das Männchen wird am Sonntag schon umziehen. Die Weibchen folgen eine Woche später (sie machen leider noch keine Anstalten zur Paarung, trotz beendeter WR).
    So Deko und Einrichtung wird am Samstag folgen da das Sand Lehm Gemisch noch sehr feucht ist.
    So das wars soweit. Jetzt noch ein Bildchen zum gucken ;)

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • Wie geschrieben folgen noch Lampen. Ausserdem sind wir mit der Deko noch nicht fertig ;)
    Es wirkt auch auf dem Bild dunkler als es ist.

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • Hi,


    die Höhe und Tiefe find ich schön, die Länge dagegen finde ich doch deutlich zu knapp bemessen. Unter 180-200 cm würde ich da nicht anfangen, auch wenn die "Dicken" zumeist eher behäbig sind bzw. wirken.


    Zudem würde ich wohl mindestens noch ne 70 W HQI Flood - eher wahrscheinlich aber 2 Stück, und ein paar T5 Biovital mit Reflektoren einbauen. Helligkeit ist bei dieser Art sehr wichtig.


    LG Jana

  • Ups ich vergaß
    natürlich gibts Fortschritten ;) Bilder folgen die Tage noch (haben jetzt noch ein paar Tage ziemlich Action wenn die rum ist werd ich neue Bilder machen)
    Also an der Beleuchtung hat sich noch neues ergeben und zwar haben wir jetzt eine Solar Raptor 70W Flood eingebaut und den Spotstrahler wo anders hingesetzt.
    Aktiv sind die 3 mal ohne Ende. Die Rückwand musste leider auch schon leiden :2845: sie haben eine Platte im oberen Bereich abgebaut. Gepennt wird meistens unter der Treppe links (wir haben da einen schönen Spalt gelassen) und rechts unter der Treppe ist auch ein Spalt.
    Leider wirkt es auf den Bildern wirklich sehr dunkel, aber es knallt schon ordentlich. Es geht bei dem Becken alles zu letzt aus (also die Röhrne und eine halbe Stunde später die Halogen) und es erhellt das ganze Zimmer.
    LG

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • Zitat

    Die Rückwand musste leider auch schon leiden

    Was bei dieser Konstruktion auch kein Wunder sein dürfte. Diese massiven, bulligen Tiere nehmen auf diese paar Milimeter dicken Styroplatten keine Rücksicht - das Baukonzept der Rückwand ist halt nicht gerade für diese Tiere ausgelegt..

  • Hi
    Größe 130x100x100cm
    Beleuchtung:
    70W Solar Raptor Flood
    4 35W GU Haligenlämpchhen
    eine 36W Tageslichröhre
    ein 70W Spot.
    Die Temperaturen stimmen aber es wird jetzt noch ein T5 Leuchtbalken mit 2 39W Röhren folgen. Das müssen wir leider Kostentechnisch noch verschieben.
    @Getulatus
    die Platten sind alle 2cm dick ?( ich schätze die sollten eine paar hundert Gramm schwere Echse aushalten. Die wurde von meinem Mann gebaut und der weiß was er da macht. Es sind nicht die ganz großen! Die Tiere sind weitesgehend ausgewachsen mit 35cm GL. Es sind übrigens Nachzuchten aus dem Heilbronner Zoo und die Elterntiere sind selbst nicht viel größer!
    Sie sind alle 3 sehr aktiv und machen auch schon Paarungsversuche (eine richtige Paarung konnten wir noch nicht beobachten aber das kleinere Weibchen sucht immer mehr warme Punkte auf!) deswegen denke ich, dass soweit alles passt. Chuckwallas sind immerhin nicht so einfach nachzuzüchten wie Bartagamen.
    LG
    PS: Falls jemand so einen Leuchtbalken günstig abzugeben hat, bitte melden! Röhren habe ich noch, ich bräuchte nur einen Balken. Von der Länge her würde auch ein 45W Balken gehen!

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.


  • Ich halte keine Sauromalus, weiß aber wohl, dass dieses Beleuchtung, niemals ausreichend ist.
    Wofür sollen die 4x 35 Watt gut sein?
    Sinnvoller und effektiver wäre da zwei HQI mit je 70 Watt gewesen, gleicher Stromverbrauch ;-)
    Den 70 Watt Spot kannst dir dann evtl schenken oder verringern.
    Ich brauche die Tiere net halten, bevor du fragst, aber allein durch Informationen von Freunden und nur ein bißchen lesen, weiß man das.
    Hm, und du brüstest dich mit einem bestandenen §11....


    Nachdenkliche Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wolfgang ()

  • Hi
    die 35W Lämpchen sind zum ausleuchten gedacht ;) 
    Von der Lichtintensität ist es so stark, dass der gesamt Raum erhellt wird. Wie schon geschrieben wird die Röhre noch ausgetauscht gegen min. 2 T5 Röhren. Dadurch bekomme ich noch mehr Licht. HQIs hatten wir früher mal benutzt aber bis jetzt keinen gefunden der länger als 6 Monate lebte!


    Zu den Temperaturen:
    Bodenbereich: kühlste Stelle 25°C (hinterer Bereich) wärmste Stelle 31°C
    Unter der SR: 54°C (als Heatpoint vollkommen ok)
    Das Thermometer wird leider unter dem 70W Spot nicht in Ruhe gelassen weswegen ich da nicht genau sagen kann wie warm es da ist.


    Momentan haben wir eine Kelvinzahl von 4550kelvin was wie ich weiß noch zu wenig ist. 6500Kelvin wollen wir erreichen. Somit bewegen wir uns dann im Tageslichtspektrum. Dies werden wir mit unseren beiden T5 Röhren wahrscheinlich erreichen.


    Eventuell besorgen wir uns aber auch noch eine Tageslichtlampe (die erste brennt in einem anderen Becken) wenn wir die irgendwie unterkriegen könnten. Hier mal die technischen Daten der Lampe: http://www.tageslichtlampen24.…tageslichtlampe-terrarien. Da die Chucks als letzte ausgehen, weiß ich wie hell es da ist. Selbst wenn wir auf unsere Terrasse stehen (Fenstern geht Richtung Terrasse) ist es sehr hell.


    Hat nix damit zu tun, dass ich jetzt beratungsressitent oder so wäre, aber ich steh jeden Tag davor ;) ich weiß wie hell es in dem Becken ist.
    Hier mal ein Bild: Achtung es ist extrem Dunkel darauf! Selbst die Tageslichtlampe wirkt sehr sehr dunkel auf Bildern mit der Kamera!



    Oben sind die beiden Weibchen (der Spot ging gerade eben aus deswegen liegen sie noch da) und auf der Wurzel das Männchen. Was man auch auf dem Bild nicht sieht, sind die Schieferplatten die unter dem großen Vorsprung sind (zum verstecken).
    Und ja ich weiß es sieht stockduster aus :2845: was es aber nicht ist.
    LG

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • Hi Helena,


    ich muss Wolfgang Recht geben. Du wärst mit 2x 70 W Metalldampfhalogenleuchten besser bedient. Ich hatte noch nie Probleme mit der Haltbarkeit dieser Leuchtmittel. Das Problem der normalen Halogenlämpchen, wie Du sie ja selbst korrekterweise genannt hast, ist vor allem das unnatürliche Lichtspektrum. Ein richtiges Ausleuchten ist da nicht wirklich möglich - eher eine dauerhafte Dämmerungssimulation, die bei heliophilen Tieren alles andere als artgerecht ist.


    Statt HQI kannst Du ja auch CDM-R-Lampen mit E27-Sockel nutzen. Die nehme ich auch gern mal als Wärmespot. Siehe hier: http://www.leuchtmittelmarkt.com/themes/kategorie/detail.php?artikelid=181938&source=2. Alternativ könnte auch die 35-W-Variante schon einiges ausrichten: http://www.leuchtmittelmarkt.com//themes/kategorie/detail.php?artikelid=180453&source=2. Ein solches Leuchtmittel ist bei mir bereits seit über 2 Jahren ohne Defekt im Einsatz. Die Lichtfarbe hat sich leicht verändert, aber sie ist immernoch natürlicher als die jeder normalen Halogenleuchte. Kann ich nur empfehlen :).


    LG Jana

  • Hi Jana
    wie warm werden die denn? Noch mehr Temperatur wollte ich nicht einbringen. Die Temperaturen stimmen jetzt schon und es ist noch nicht mal wirklich warm ;-) . Mein Terrarienzimmer ist im Dachgeschoss, hatte den Hintergrund, dass es im Winter wärmer ist. Nachteil im Sommer ist es richtig warm. Deswegen wollten wir ja nur die Röhren einbringen, da die uns nicht noch mehr Wärme reinbringen. Weil sonst müsste ich wieder was runterfahren und dann ist es wieder dunkel ;-) 
    Wie geschrieben, werden wir eventuell auch noch eine von den Tageslichtlampen kaufen. Sind sowieso günstiger als die T5 Röhren (die Balken sind schweineteuer) und vom Stromverbrauch macht es auch nicht viel aus. Nur weiß ich nicht wirklich wie ich die einbringen soll da sie doch recht wuchtig sind.
    LG

    Suche:

    0,1 Rhacodactylus leachianus henkeli Bayonnaise max NZ 13 min. NZ 14.

  • Hi,


    die werden auf jeden Fall nicht wärmer als die Halogenleuchten, setzen die Energie ja auch mehr in Licht als in Wärme um.


    Was für "Tageslichtlampen" meinst Du? Gibt es einen Link?


    Achso, um nochmal zur Rückwand zu kommen. Da wird so viel Raum verschenkt. Vielleicht denkst Du doch nochmal über eine Rückwand, die in kompletter Größe für die Tiere nutzbar ist, nach - also ohne leere Stellen, wie derzeit rechts unter dem Plateau, auf dem die Damen sitzen. Ich denke, dass Du den Tieren damit sehr viel mehr Aktionsraum bieten würdest.


    LG Jana