Beiträge von Helena89

    Mit einer Program Injektion bekamen wir die Flöhe damals auch in den Griff. Hatten als Umgebungsspray Neudorff verwendet. Hat auch sehr gut geholfen.


    Wichtig ist halt wirklich, dass du sie abdeckst damit kein Krümel Umgebungsspray ins Terrarium gelangt.


    Nur eine kurze Anmerkung, bitte bei Katzen keine Wirkstoffe kombinieren es sei denn der Tierarzt gibt die raus! Ich habe bei meinen damals nur eine Program Injektion machen lassen und der Tierarzt meinte, um Himmels Willen nicht mit anderen Mitteln kombinieren! Das Capstar scheint aber neu auf dem Markt zu sein, damit habe ich noch keine Erfahrung. Auch scheint Program mittlerweile Oral verabreicht zu werden, das kenne ich auch nur als Injektion die für 6 Monate anhält. Bei meinen Hunden benutze ich nur Advantage wenn ich doch mal einen Floh entdecke. Vorbeugend benutze ich Akvit Anti-Z bei den Hunden, ist rein natürlich.

    Hi


    da bleibt dir nix anderes übrig, als das Terrarium auszuquatieren sobald du den Raum behandelst. Trotz allem sollte das Becken solange in der gesamten Wohnung mit dem Umgebungsspray gearbeitet wird mit einem feuchten Handtuch abgedeckt werden (Tipp von einem Tierarzt). Das reicht aber nicht wenn du den Raum behandelst!


    Die Flöhe werden nicht an die Geckos gehen, ich habe noch nie gehört dass sowas passiert. Ich hatte selbst schon eine heftige Flohplage (sind ja mittlerweile alle gegen Fipronil resistent) und die Flöhe sind nicht an die Reptilien gegangen, lieber noch an uns.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen.


    Gruß

    Bei mir im Garten kommen beide Arten vor. Ist eine Lichtung mit leichtem Baumbestand, Totholzecken und viel Gebüsch. Hinter dem Garten fliest ein kleiner Bach.

    Beide Arten sonnen sich verdammt gerne auf meiner Terrasse bestehend aus Waschbetonplatten.

    Ich denke in einem ausreichend großen Freigehege sollte eine Vergesellschaftung kein Problem darstellen!


    Bilder von dem Freigehege würden mich im übrigen brennend interessieren :D

    Hi


    es sollte täglich jemand nach dem Tier sehen, alleine schon um die Technik zu kontrollieren. Bei 3 Tagen lass ich meine auch mal alleine, das lässt sich verkraften aber nicht so lange. Du benutzt eine Beregnungsanlage? Auch diese muss täglich kontrolliert werden. Was wenn eine Störung vorliegt und die dein Becken versumpft?


    Ich würde es nicht machen und mir lieber jemand suchen der täglich nachsehen geht. Sind ja nur 10min.

    Hi


    ich habe mir vor 3 Jahren meine ersten Therea petiveriana gekauft, waren 5 adulte Tiere. Von den 5 hat kurz darauf ein Eipaket abgesetzt. Kurz danach verstarben die adulten Tiere (warum? Keine Ahnung. Die Haltungsparameter waren ok. Wahrscheinlich waren sie einfach alt) aber die Jungtiere überlebten. Innerhalb von diesen 3 Jahren haben die kleinen es doch immerhin geschafft langsam aber sicher auszusehen wie eine Schabe. Die Biester wachsen so richtig lahm. Sind jetzt ca. 1cm groß.


    Kämen denn vielleicht die Großen für dich in Frage? Princisia vanwaerebeki vermehren sich verdammt schnell, die Jungtiere sind nach der Geburt auch nicht so riesig. Also ich denke für Anolis wären die Jungtiere auf jedenfall klein genug. Alternativ würde natürlich auch Gromphadorhina portentosa gehen, vermehren sich ebenfalls rasant. Beide Arten sind flugunfähig und eigentlich auch noch spannende Pfleglinge. Das Wachstum ist auch nicht so heftig. Die brauchen auch mehrere Jahre bis sie Adult sind und selbst dann leben sie noch eine ganze Zeit.

     

    Trotzdem brauchst du ein Terrarium. An deine 65% RLF im Raum glaub ich nicht. Deine Wohnung müsste dann ja total muffig riechen!


    Es hat schon einen Grund dass die Tiere in menschlicher Obhut im Terrarium gehalten werden!


    Also Tip von mir: ein ausreichend großes Terrarium anschaffen und dann wird dir hier sicher weiter geholfen!

    Für Javamoos ist das Terrarium fast noch zu trocken würde ich behaupten. Ich kenn Javamoos aus der Aquaristik (ich ärger mich ständig drüber weil ich es in allen Aquarien hab) und in der Terraristik nur von Froschbecken. Einfach mal raus in die Natur und Moos sammeln gehen.

    Hi


    ich verfüttere auch Repashy bei meinen R. leachianus, hatte mir der Züchter damals empfohlen (und ja dieser Züchter ist seriös und auch bekannt ;)). Der Kleine frisst gar nix anderes. Allerdings scheint diese Art ja auch eine Ausnahme dazustellen (zumindest laut der spärlichen Literatur die es gibt).


    Bei Kronengeckos würde ich allerdings auch eher dazu tendieren, diesen mit Insekten und Fruchtbrei zu füttern. Klar es gibt auch ausnamhme Tiere die tatsächlich keine Insekten fressen, davon habe ich auch schon öfter gehört, aber ich würde eben erst probieren natürlich zu ernähren und dann erst würde ich Ersatznahrung probieren.

    Ausserdem sollte man neue Tiere immer in Quarantäne halten. Bei 2 Tiere aus unterschiedlichen Quellen müssen beide Tiere seperat in Quarantäne sitzen! Sprich in 2 verschiedenen Terrarien. Wie alt sind die Tiere denn überhaupt?

    Die Temperatur ist nicht ok. Es ist zu kalt. Die passenden Temperaturen habe ich dir bereits geschrieben. Auch ist die RLF nicht ganz so in Ordnung, die könnte in Tick höher sein. Wenn ich das Thermometer richtig erkenne, habt ihr sogar nur 23°C im unteren Bereich und eine RLF von 53%!! Eigentlich sollen tagsüber unten 25 bis 26°C und um die hälfte schon 28 bis 29°C herschen!

    Nochmal so junge Chamäleons reagieren auf sowas ganz schlecht! Es kann sein dass er frisst und munter ist und plötzlich morgens schwarz auf dem Boden liegt und mittags tot ist!

    Ja in richtig großen Terrarien soll es angeblich möglich sein, allerdings hat das einzelne Weibchen dann einen unheimliche Paarungsdruck und warum soll man seinen Tieren das antun? Sie können laut Literatur bis zu 4mal im Jahr Jungtiere bekommen aber warum soll man das provozieren? Weißt du wie anstrengend eine Trächtigkeit sein kann? Wieviel Substanz das kostet? Ich würde das Weibchen maximal 2mal im Jahr verpaaren damit es nicht darunter leidern muss.


    Ich denke, dass dein angestrebtes Becken für ein Pärchen noch zu klein ist. Warum willst du die beiden überhaupt zusammenhalten? Chamäleons sind Einzelgänger.


    Vielleicht meldet sich aber auch noch ein Halter dieser Art und kann dir dazu mehr Infos geben.


    Mit ein bisschen Know How kann man auch Nebler und Wasserfälle einsetzen. Ich benutze auch einen Nebler bei meinen R. leachianus um gerade bei den aktuellen Temperaturen diese ein wenig unten zu halten. Ich mache täglich das Wasser frisch und spüle täglich den Behälter ordentlich aus. Ausserdem benutze in Demiwasser welches eh erstmal steril ist und länger braucht um Bakterien zu bilden. Ausserdem arbeiten Nebler mit Ultraschall welcher schonmal einiges an Bakterien abtötet.

    Hi


    zuerst einmal wäre es enorm wichtig dass du die Tiere trennst!


    Bei den Exo Terra Becken musst du aber eine Flügeltür gegen Gaze ersetzen, ansonsten hast du trotzdem zu wenig Belüftung. Du kannst dein Terrarium aber auch selbst bauen. Du musst den Deckel oben komplett aus Gaze bauen und 2/3 einer Seite.


    Klar kannst du mit einer Beregnungsanlage arbeiten aber reines sprühen sollte reichen.

    Hi


    naja wir müssen in Deutschland immer noch einen Sachkundenachweis nach §11 TSchG als Zoofachverkäufer ablegen ausserdem muss in Deutschland ein Infoblatt mit allen wichtigen Angaben des gekauften Tieres mitgegeben werden (ebenfalls nach §11 wenn ich richtig im Kopf hab).


    https://hoppe-terrarienbau-exclusiv.de/ der macht Becken auf Maß, inklusive Technik und allem drum und dran.


    Wichtig ist dass jetzt reagiert wird! So junge Chamäleons reagieren ganz schlecht auf Streß!

    Oha. Ich bin zwar selbst ein Zoofachverkäufer aber ihr seid da an ein schwarzes Schaf geraten.


    Grundsätzlich: Du hast ein Pantherchamäleon Furcifer pardalis der Lokalform Ambilobe, das Blue Bar steht für die Zeichnung, für sonst nichts. Literatur findest du wenn du einfach mal Furcifer pardalis googelst ohne ende. Jemenchamäleons haben damit nichts zu tun, kommen woanders her und werden komplett anders gehalten. https://www.amazon.de/s/ref=nb…eywords=furcifer+pardalis die ersten 3 sind recht gut! Pantherchamäleons werden schon über etliche Jahre gezüchtet, da bekommt man soviel Fachliteratur dass es die Ausrede von wegen zu wenig Infos gar nicht gibt!


    Mir fallen auf Anhieb 3 Terrarienbauer ein die mit Zoohandlungen zusammen arbeiten die passende Becken im Angebot haben! 2 machen zwar nur Standardbecken, aber mit kompletten Gazedeckel die sich mit wenigen Handgriffen modifizieren lassen, der dritte fertigt Glasbecken auf Maß an (wie wohl noch dutzende andere). Dann gibt es noch einen der komplette Becken mit Technik anfertigt!


    2 min. googel: http://www.ebay.de/itm/Hochter…z-Terrarien-/361901801356

    Selbst die Exo Terra Becken gehen wenn man eine Fronttür gegen Gaze ersetzt!


    Zuerst solltet ihr hingehen und eine Seite zu machen, die Temperatur ist im unteren drittel ok, sollte nach oben hin aber mehr werden, bis zu 29°C und lokal unterm Spot sogar bis zu 35°C. Die Luftfeuchte ist auf dauer zu gering, 75-80% sollten es schon sein, nachts bis zu 90% und kurz nach dem sprühen sogar 100%!


    Wenn da schon soviel im argen liegt, habt ihr wenigstens einen Herkunftnachweis erhalten und wurdet über die Anmeldung beim Amt informiert?