Jumbys Heim

Das Zuhause meines männlichen Jemenchamäleons Jumby mit selbst gebauter Felswand, Kletterästen, Pflanzen und verstellbarem Wärmestrahler für ein Sonnenbad im "Dschungel".:saint:




Mein Jemenchamäleon verbringt Tagsüber 2-6 Stunden im Auslauf.

Eine Wärmequelle ist stets zugänglich, sowie ein Weg zurück ins Terrarium um UV Strahlung aufzunehmen.<3

Kommentare 8

  • Ich kann mich den beiden Vorpostern nur anschließen, aber der kleine Dschungel ist wirklich sehr hübsch! :)
  • Natürlich gebe ich cham-sitter (bzw. dem Link) grundsätzlich Recht, aber trotzdem gefällt mir dieser "Dschungel" ganz gut.

    LG
  • Bevor du so ein Bild als positives Beispiel postest, solltest du, wie dir in deinem Thread schon geraten wurde, erst mal folgendes lesen: madcham.de/de/freilauf-und-haltung-im-wohnzimmer/
    • Danke für den Link, dieser bezieht sich jedoch auf die Haltung von Pantherchamäleons. (Kann man auf der Seite von madcham.de in dem Beitrag "über uns" nachlesen)LG
    • Die Seite madcham.de bezieht sich bei ihren Informationen auf alle Chamäleonarten in Madagaskar. Ich halte ein Jemenchamäleon diese sind meines Erachtens im südlichen Teil der arabischen Halbinsel beheimatet, erstreckensich aber auch bis hin zu tropischen/subtropischen Klimazonen.
    • Natürlich bezieht sich die Seite auf Pantherchamäleons, aber vieles kann auch auf Jemenchamäleons übertragen werden.

      LG
    • Nach meinem Wissensstand sind Jemenchamäleons relativ "weit verbreitet" von den arabischen Halbinseln bis in tropische Zonen. Habe mit der Zeit festgestellt, dass die "idealen" Haltungsbedingungen von Person zu Person unterschiedlich empfunden werden. Ich denke, solange mein Tier trotz Freilauf noch jederzeit Zugang zu warmen und feuchten Zonen hat, sucht es sich den Platz den es momentan bevorzugt. Es gibt viele Halter, die komplett gegen jegliche Freihaltung sind, jedoch gibt es auch viele die es befürwortenbzw. nichts einzuwenden haben was dagegen spricht. Ich denke, wenn mein Jemen lieber 24 Stunden im Terrarium wäre, würde es auch drin sitzen bleiben (Vertraue da auf den natürlichen Instinkt der Tiere, sich ihre klimatischen Bedingungen auszusuchen) Die Nacht und die Häutungsphasen verbringt mein Jemen ausschließlich im Terrarium. LG :)
    • Man könnte es auch so sehen: wenn die Bedingungen IM Terrarium stimmen würden (Licht, Belüftung, Klettermöglichkeiten, Grösse) würde es vielleicht auch eher drin bleiben.