Beiträge von Finchen78

    Hallo, ich brauch mal einen ethischen Rat.
    mein Weibchen hat bei der letzten Häutung zwei Beine verloren, jetzt auf jeder Seite 2.

    Rechts fehlt das vorderste, links das mittlere.
    Nun scheint dazu das linke Hinterbein gebrochen. Und rechts scheint die Haftung defekt. (Keine Ahnung, wie ich das sonst beschreiben soll)
    Jedenfalls liegt sie meist auf dem Boden, alle Viere von sich gestreckt.
    Gestern dachte ich schon sie wäre tot, aber als ich sie heute entfernen wollte, fing sie Plötzlich wild zu zappeln an.
    In die Brombeeren reinsetzten funktioniert aber nicht, nach 5 min. liegt sie wieder auf dem Rücken auf dem Boden. (Zewa)

    Ich hab es aber geschafft, ein Blatt so nah an ihren Mund zu positionieren, dass sie über die Hälfte davon gefressen hat.
    Also Lebenswille ist da, nur weiß ich nicht, wie lange das so gehen soll, dass ich jeden 2. Tag was bastel um sie zu füttern und ich hab auch keine Ahnung, ob die Verdauung so überhaupt funktionert.



    ich habe in einem anderen Forum mal gelesen, dass jemand ein verkrüppeltes Tierchen einfrieren wollte.
    Ist das so eine Art gnädiges Ende oder was wäre der Zweck?


    ich will sie auch nicht quälen, aber wenn es ihr sonst gut geht...:(

    Vielleicht wäre noch interessant, wie alt sie sind.
    Bei mir war das beim Einzug so, dass besonders die kleinsten die ersten Tage so gewuselt haben, dass ich bei denen nach einer Woche dachte, die wären in Schockstarre oder so, weil gar nix mehr los war. Aber nach der Häutung sind sie wieder aktiver.

    Die älteren waren eher unauffällig.
    Ich hab auch mal den Versuch gestartet, mit Eichen-, Hasel- oder Hagebuttenlaub zu füttern, meine mögen bislang nur die Brombeeren.

    Hallo, am 11.08.2022 hat mein Nachbar mir seine Wandelnden Blätter geschenkt, er wollte sie beim Umzug nicht mitnehmen.
    Also habe ich ein Terrarium gekauft, 30x30x45 von ExoTerra.


    Er gab mir dann seine Futteräste, die haben wir umgesiedelt und dann noch die Glaswände "abgepflückt". Es war ein ganzer Haufen, mehrere große und viele Nymphen in vermutlich allen Stadien.

    Nach ein paar Tagen hab ich 2 Terrarien dazu geholt, ein großes und ein kleines, weil ich ja bei der Bestellung nur mit 5-10 Tierchen gerechnet hab.
    Durch die vielen Umzüge hab ich einige Verluste unter den kleinsten Nymphen gehabt, auch sind scheinbar welche ausgebüxt.


    Ich habe ihm nach ein paar Tagen ein Foto geschickt, er meinte, das wären Eier.

    Ich hatte gefragt, ob er die speziell behandelt hat, habe aber keine Antwort erhalten.


    Inzwischen sind die alle verschimmelt, ich hab mich weiter schlau gemacht und es waren wohl doch nur Köttel.

    Kann ich von dem addulten Weibchen überhaupt noch Eier erwarten?


    sofern das ein adultes Männchen ist


    Das sind die 3 Terrarien.
    Nachdem der Vorbesitzer meinte,


    das sind bestimmt Eier, sind alle nochmal umgezogen, damit die 3 großen im größten Terrarium mit dem Gitter sind.
    Ich hab dann Zewa reingelegt, die "Eier" abgesammelt.
    Dann kamen so 20-30 pro Tag und die ersten fingen schon an zu schimmeln.
    Also doch nur Kot.


    Das ist nach meinen Recherchen ein addultes Weibchen.
    Da es jede Menge Nymphen gab, muss die doch schonmal Eier gelegt haben.
    Aber ich habe jetzt seit Wochen nur Kot gefunden.
    Ist es nicht so, dass nach einer Befruchtung dann alle paar Tage ein paar Eier fallen sollten?