Beiträge von Haydrun

    Boxhamster :

    Vielen lieben Dank! Jetzt musste ich mir erstmal raussuchen, welche Tiere sich hinter den lateinischen Bezeichnungen verbergen, da ich da nicht so fitt drin bin. 🙈

    Ja, toll. Da geht ja dann doch einiges, das freut mich.

    Irgendwie hätte ich gerne eine Echse, die optisch ein bisschen "bunter" ist.

    Weißt du, wieviele Kronengeckos in solch' ein Terra einziehen könnten? 3-4?

    Oder auch Leopardgeckos, ginge da eine kleine Gruppe?


    Anna_na : Vielen lieben Dank! Ja, das mit der Bartagame dachte ich mir auch. Und so wie er erzählt hat, war es auch noch eine große und keine Zwergform. Aber gut, das Tier gibt es nicht mehr, deshalb habe ja auch ich dieses Terra nun und bei mir läuft das definitiv artgerecht! Ich bin eher jemand, der gerne etwas mehr Platz als nötig anbietet.

    Mein grüner Leguan hatte irgendwann einen eigenen Raum mit Swimmingpool... Aber solch ein grosses "Projekt" mit entsprechenden Kosten möchte ich aktuell nicht. 😅


    Ich hatte für Leopardgeckos irgendwie im Hinterkopf, dass man da ein größeres Terra benötigt, als das, was ich habe... 🤔

    Eben nochmal recherchiert und es wird für ein adultes Paar tatsächlich 0,5m² empfohlen. Das wäre genau der Platz, den ich hätte, ABER es wird auch empfohlen, mehr als nur 1 Weibchen mit einem Männchen zu halten, da es sein kann, dass das Männchen zu "liebestoll" ist und dies zu viel für ein Weibchen sein kann. An der Stelle ist der Platz dann doch wieder zu wenig.

    Oder sehe ich das zu kritisch? Hast du eigene Erfahrungen mit Leopardgeckos?

    Da ich den Beitrag, warum auch immer, nicht nochmal editieren kann, ergänze ich hier noch etwas:


    Wie gesagt, Leopardgeckos würden mir zusagen.

    Auch Bartagamen. Der Vorbesitzer hatte wohl eine Bartagame darin gehalten. 🙈


    Für beide Arten ist das Terrarium aber nach meiner Recherche zu klein und ich möchte dem Tier schon optimale Bedingungen bieten können. Selbst für Zwergbartagamen reicht es leider nicht.


    Auch sowas wie Achatschnecken kämen in Frage, wobei man bei denen wohl das Terrarium nicht so schön einrichten kann, weil die alles platt machen oder fressen.


    Grundsätzlich finde ich Chamäleons super interessant, aber für die nicht so komplex zu haltenden Arten (Jemen und Panther) reicht die Größe leider auch nicht aus und an die anderen Arten traue ich mich nicht ran.


    Es sollte ein Tier sein, was nicht ganz winzig ist. Also vielleicht mindestens 10cm aufwärts wäre toll.


    So, das war's erstmal. Vielleicht hat ja noch wer eine Idee.

    Hallo zusammen,

    ich möchte schon länger einen schönen Mitbewohnern bei mir einziehen lassen. Nun habe ich sehr günstig ein Terrarium erstanden (100x50x80) und bin am überlegen, welches Tier nun bei mir einziehen darf.


    Bisher habe ich in Richtung Terraristik in der Vergangenheit Erfahrungen mit der Haltung von grünen Leguanen und Kornnattern sammeln können. Ich bin also kein völliger Anfänger, wahnsinnig kompliziert mit zig mal täglicher Kontrolle von diversen Parametern muss es aber nicht sein. Der Pflegeaufwand sollte in einem zu einem normalen Job passenden Rahmen sein.

    Finanziell ist ein Budget vorhanden, aber auch das sollte sich alles im Rahmen halten.


    Vielleicht fällt euch ja was Schönes ein, was für die Terrariengröße passen würde.


    Meine Bedingungen:

    Keine Spinnen, keine Schlangen und keine Insekten (ich meine das Tier an und für sich. Das Verfüttern von Insekten ist ok).

    Gerne ein trockenes Terrarium (Steppe/ Wüste), muss aber nicht unbedingt sein, würde ich nur bevorzugen.

    Gerne eine Echse.

    Gerne ein Tier, was zumindest ein bisschen der Bepflanzung am Leben lässt und nicht alles frisst oder platt macht (... die Erinnerung an den großen grünen Leguan 😅).

    Schön wäre, wenn man das Tier ab und zu sehen kann und es sich nicht nur verkriecht. Ob Tag- oder Dämmerungsaktiv ist mir eigentlich egal.

    Das Terrarium sollte von der Größe her bis ins Erwachsenenalter des Tieres/ der Tiere ausreichen.

    Eine Zucht ist nicht geplant.


    In meiner Recherche bin ich bei Leopardgeckos hängen geblieben und habe hier unterschiedliche Angaben zur Mindestgröße des Terras gefunden. Ich glaube aber, dass es zu klein ist, da ich mehrfach 120 x 80 als Grundfläche gelesen hatte.


    Was passen könnte, wären Kronengeckos.


    Ich bin gespannt, was ihr mir vorschlagt.

    Danke und liebe Grüße