Beiträge von Boxhamster

    Ich möchte mich zum Thema Rackhaltung gar nicht groß äußern( mangels eigener Erfahrung), aber besteht ein großer Teil des Hobby nicht auch daraus ein schönes und artgerechtes Terrarium einzurichten?


    Grade wenn man nur wenige hat ( so wie ich) sind das doch schöne Hingucker.


    Und wenn es um das erste/einzige Tier geht, empfinde ich ein richtiges Terrarium doch als die weitaus schönere Lösung.

    Was will ich denn mit einer Plastikbox voll Schlange im Wohnzimmer?!

    kurzes Update nochmal.


    Ich habe die Scheiben von außen mal mit zwei Strahlern angeleuchtet. Hat allerdings nichts geändert.


    Schlagartig waren die letzten zwei Wochen Ruhe. Wieder völlig normales, ruhiges Verhalten.

    Gestern ging es wieder los, als würde sich ein Schalter umlegen.

    Es hat sich absolut nichts geändert.

    Weder im Terrarium, noch außerhalb.


    Ist das noch mit " ist halt Paarungszeit" erklären?

    Ich glaube nicht, dass ich das Verhalten irgendwie beeinflussen kann, aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee 😁


    Danke schon mal

    Hab ich auch genutzt. Ist auch glaube ich die sinnvollste Lösung.

    Terrarium direkt hochkant drauf stellen.


    Alternativ fallen mir noch Tragegurte ein, die man sich über die Schultern hängt.

    ab und an sieht man mal die tropidosterum.


    Die sind, wie harte schreibt, aber relativ teuer.

    Wenn es ein Hochterrarium werden soll, liegt du mit Anolis (hier sind auch noch andere Arten möglich, den Malachits oder Kronengeckos/Höckerkopfgeckos gar nicht so falsch.

    Kleinbleibende phelsumen oder eine Gruppe tagaktive zwerggeckos bieten sich auch an.

    Am Ende musst du dann für dich einschneiden, welches Tier du am interessantesten findest. Umsetzen lässt sich das auf jeden Fall.

    die Bartagame kannst du bei deinen Maßen schon mal streichen.

    Die anderen drei von dir genannten Tiere könntest du in einem Terrarium der Größe halten, alle drei benötigen ein Hochterrarium.

    Ansonsten kommen noch reichlich andere Tiere in Frage.

    Dafür müsstest du noch ein paar Infos bringen, was dir bei dem Tier wichtig ist.


    Am besten schaust du mal über erdbährs Liste, dann kann man das deutlich besser eingrenzen:


    Für alle Einsteiger auf der Suche nach ihrem ersten Reptil

    in die Richtung hab ich auch schon überlegt.

    Allerdings ist es im Wohnzimmer schon sehr hell, mit Fenstern zu allen Seiten, die vom Terrarium aus sichtbar sind.


    Ich werd es trotzdem mal testen. Danke

    ich melde mich noch mal mit einem kleinen Update:


    Mir ist aufgefallen, dass das Verhalten fast schlagartig aufhört( oder sich zumindest stark reduziert), wenn ich die beiden Lucky reptile halogen sun ausschalte.


    An der gesunkenen Temperatur kann es nicht liegen, da die ja nicht in wenigen Minuten fällt.


    Das es an fehlender Helligkeit liegt, würde ich fast ausschließen, da die beiden Lampen ja eher weniger nicht abgeben und fast nur für die Temperatur installiert sind.


    Jetzt überlege ich die beiden halogen suns gegen andere Lampen auszutauschen.


    Kann es wirklich sein, dass das Tier sich durch diese Lampen gestört fühlt?

    Sie funktionieren einwandfrei und gegeben keine Geräusche o.Ä. von sich.


    Bin ich da völlig auf dem Holzweg und es liegt doch am ehesten an der reduzierten Helligkeit?

    Würde mich über eure Gedanken dazu freuen

    nein, sie kann kein anderes Terrarium sehen.


    Bei dem Problem mit den Lüftunggitter hast du Recht. War bei der Anschaffung nicht gut überlegt. Bislang habe ich das Verhalten nur mal kurz im dem alten Terrarium gesehen, und habe da keine Priorität drauf gelegt. Steht aber auf der to-do-Liste


    Danke schön mal für die schnelle Antwort

    Tag zusammen,


    So langsam nervt es wirklich und deshalb frage ich hier mal nach, ob noch jemand eine Idee hat.


    Seit meine vierjährige Bartagame aus der Winterruhe erwacht ist, ist sie wirklich extrem aktiv.

    Die meiste Zeit ist sie mit Scheibenlaufen beschäftigt. Wenn ich die Scheibe abhänge, verlagert sie ihre Aktivität zum größten Teil auf die Rückwand.

    Gute 6-8 Stunden geht das am Tag.


    Außerdem kotet sie 1-2 mal täglich.


    Zwei Sammelkotproben waren sauber,

    Ich war bei einem reptilienkundigen Tierarzt, das Tier würde geröntgt und trägt keine Eier ( Möglichkeit zur Eiablage wäre natürlich da).


    Er erklärte das Verhalten mit der Paarungszeit und meinte das müsste ich wohl aussitzen.

    Damit habe ich mich soweit auch abgefunden, wollte den Fall hier trotzdem mal vorstellen, falls ich doch noch irgendwas übersehen hab, was ich tun kann.


    Terrarium ist 1,8×0,8×0,8 ( Bilder in meiner Galerie)


    Beleuchtung sind 2 bright sun desert 70w und zwei lucky reptile halogen sun 75w


    Grundtemperatur rund 30 Grad, Sonnenplätze 50 Grad,

    Kühlste Stelle 24 Grad.


    Würde ich über jede Anregung freuen, wie grade das nervige Scheibenlaufen auf dem Lüftungsgitter verhindert werden kann.