Beiträge von Boxhamster

    das ist ganz normal. Wird in den nächsten Tagen abgehen.

    Wie ist deine Luftfeuchtigkeit?


    Du kannst sie durch sprühen leicht erhöhen, um die Häutung zu unterstützen( nicht das Tier direkt ansprühen).


    Normalerweise klappt das aber von alleine.

    Kronengeckos brauchen vor allem Höhe, die Breite ist da nicht ganz so wichtig.

    80cm sind da völlig in Ordnung, wenn du den Raum gut nutzt.

    Allerdings haben die mit deiner ursprünglichen Idee eines Steppenterrariums nicht mehr viel zu tun.

    Außerdem musst du dir dann Gedanken machen, wie du die Tiere vor Verbrennungen von der Lampe schützt, die Probleme fallen bei einem Bodenbewohner weg.


    Grundsätzlich reicht der Platz auch für mehrere Tiere aus, falls es aber mal zum Streit unter den Tieren kommt, musst du sie trennen und dementsprechend passende Terrarien bereit stehen haben.


    Für einen einzelnen Leopardgecko finde ich die Größe in Ordnung, die Probleme der Paarhaltung hast du ja schon angesprochen. Bei den paroedura picta gibt es eine Menge Farbformen zu erschwinglichen Preisen, wenn du es etwas bunter willst. Sind auch von der Haltung her so was wie etwas kleinere Leopardgeckos und sind ebenfalls Dämmerungs-/Nachtaktiv.

    Hallo Haydrun,

    Da gibt es mehrere tolle Echsen die passen würden. Spontan fallen mir ein:


    Underwoodisaurus milii

    Tympanocryptis tetraporophora

    Xenagama wilmsi

    Cordylus tropidosternum

    Paroedura picta


    Oder eine kleine Gruppe Hemidactylus imbricatus oder Tropiocolotes steudneri


    Gibt sicher noch ne ganze Menge mehr Tiere, aber dann hast du mal einen ersten Eindruck.

    das Becken ist wirklich nicht das gelbe vom Ei.


    Kleiner Tipp bevor du jetzt anfängst neue Technik zu verbauen: wenn du eine Rückwand etc einbaust, werden sich die Temperaturen nochmal erhöhen, da die Dämmwirkung eine andere ist.


    Also jetzt Beleuchtung ändern und nachher was im Terrarium ändern macht nicht wirklich Sinn.


    Die OSB-Kisten kosten ja wirklich nicht die Welt.

    Überleg dir doch ob du nicht nochmal neu anfangen willst.

    Das Terrarium ist auf Dauer zu klein und du kannst dem Tier so keine artgerechte Haltung bieten.

    Dann vernünftige Einrichtung rein und zum Ende die Beleuchtung.


    Da haben du und dein Tier sicher mehr von, als immer wieder an einem halbfertigen Terrarium zu basteln.


    Vorher gerne das Buch besorgen, was weiter ob verlinkt wurde.

    ich gehe weiterhin davon aus, dass das Terrarium viel zu dunkel ist. Da könnte das Verhalten auf jeden Fall erklären.


    Wenn mehr Lampen die Temperaturen zu hoch treiben (was mir immer noch komisch vorkommt), musst du dir überlegen wie du das kompensieren kannst.

    Bei einem OSB-Terrarium würden mir als erstes größere Lüftungslöcher einfallen.

    ein Foto vom Terrarium kann nie schaden.

    Generell ist das Terrarium auch für eine Zwergbartagame zu klein.


    Außerdem machen mich die Temperaturen bei der geringen Beleuchtung etwas stutzig.

    35w dürften normalerweise nicht ausreichen, um diese Temperaturen zu erreichen.

    Wo steht das Terrarium denn und was hast du für Raumtemperaturen?


    Auch alles mal mit einem zweiten Thermometer nachgemessen?


    Das eine Bartagame nicht den ganzen Tag durchs Terrarium rennt, ist ziemlich normal.

    Ohne weiter Infos würde ich es erst mal darauf schieben, dass das Terrarium viel zu dunkel ist.

    das sollte der Verkäufer ja wissen, was er dir da für ein Tier verkauft ^^

    Wo hast du den denn her?


    Warte mal ab. Hier gibt es bestimmt jemanden, der das Tier sicher einordnen kann...

    Hey broxey,


    dass bei deinem Terrarium bisher einiges falsch gelaufen ist, ist ja mittlerweile offensichtlich geworden und lässt sich jetzt auch nicht mehr rückgängig machen.


    Bevor du dich aber jetzt in den Neubau stürzt würde ich dir empfehlen, dich in Fachliteratur einzulesen, einen konkreten Plan für den Terrarienbau, Beleuchtungs-setup usw zu erstellen und hier mal vorzustellen.

    Hier gibt es mehrere User die sicherlich gewillt sind dir zu helfen und mögliche neue Fehler zu vermeiden.

    Lieber in einem Monat ein vernünftiges Terrarium stehen haben, als in einer Woche wieder neu anzufangen, weil das ganze in die Hose gegangen ist....