Beiträge von bloodwing

    inwiefern ist die beleuchtung denn fragwürdig?

    es ist warm genug

    es gibt sonnenspots

    es ist wahnsinnig hell

    es besteht ausreichende uv versorgung


    wie sähe denn deiner meinung nach eine gute beleuchtung bei einem terrarium dieser größe aus?

    er klopft bis jemand in richtung terrarium geht/in die nähe geht dann schaut er nur noch aufmerksam

    Sand ist ein sand lehm gemisch das ausgehärtet ist also recht fest aber grabfähig

    Lampen:

    2x Bright sun 70w

    2xSpots ca 35w

    eine osram vitalux welche alle 3 tage für 30 min an ist

    ca 2m t5 röhren

    das terrarium ist ca 250x75x75 um eine ecke herum und eingerichtet mit mehreren sonnenspots/höhlen und versteckmöglichkeiten temperaturen zwischen 25-55 grad und nachts ca 20-25 der boden ist aus normalem terrariensand ca 5-20 cm je nach stelle.

    das tier eine Pogona vitticeps geschlüpft im august 18 und ca 30-35 cm und 100g schwer

    meist gegen mittag/nachmittag klettert er an der scheibe entlang/stellt sich daran auf und beginnt zu klopfen bis man ihm aufmerksamkeit zukommen lässt

    gefüttert werden verschiedene salate/gemüse und heimchen/grillen und gelegentlich mehlwürmer.

    Kann vorkommen und wird ggf. durch diverse Faktoren sogar begünstigt.

    Klingt nicht wirklich ungewöhnlich.

    durch welche faktoren denn zum Beispiel er hat seit einiger zeit ein neues terrarium und manchmal ist das ein wenig nervig wenn man ihn stundenlang kratzen hört

    erstmal danke für die info mit der winterruhe das wusste ich dann nicht:D

    bodengrund wurde gereinigt es kamen neue äste und wurzeln zum klettern/liegen ins terrarium und in den darauffolgenden stunden lagen mehrere sonden/thermometer im terrarium zur überwachung

    Harte

    ein standart kalcium/d3 pulver das bekommen die heimchen einmal pro woche

    der tierartzt hatte eine kotprobe und einen tropfen blut

    die inneneinrichtung wurde komplett erneuert weiterhin wurden neue lampen eingebaut(2 bright dessert 70 und ein 35 watt wärmestrahler das tier war solange in seinem quarantäne terrarium(ca 1 std)

    zum zeitpunkt des kaufes war das tier ca 1 monat und daher war es nicht nötig einen winterschlaf zu veranlassen

    Harte welche frage wurde denn nicht beantwortet

    außerdem haftet das pulver ja nicht an den heimchen sie fressen es und die bartagame diese laut tierartzt ist vitamintechnisch alles im normalen rahmen (jedenfalls bei der letzten untersuchung vor ca 4 wochen)

    erstmal zu den temperaturen das terrarium/Licht wurde umgebaut um eine bessere versorgung zu gewährleisten das nächtste terrarium steht bereits in einzelteilen im keller und wird derzeit aufgebaut.

    @winterruhe mir wurde beim kauf (anfang dezember) davon abgeraten eine winterruhe zu halten(sowohl von besitzer als auch vom tierartzt

    vitamine werden ins futter gemischt(lebendfutter) weiterhin steht immer sepia zur verfügung

    Erstmal zu meiner Bartagame

    -Pogona viticeps

    -5 monate alt

    -ca 70g schwer

    -männlich

    -temperaturen zwischen 25-55 grad

    -hat sich seit ca 4 monaten nicht mehr gehäutet

    Nun zum Problem Seit ca 2 wochen ist er sehr inaktiv(liegt nur unter seiner Wurzel mit offenen augen) und steht auch morgens nicht aus ich setze ihn dann gegen mittag immer manuell in die wärme. Auch frisst er eher weniger(heimchen und mehlwürmer nimmt er immer aber kaum salat) außer dem genanntem verhalten sieht er gesund aus und wenn man ihn auf die hand nimmt ist er sehr aufmerksam.

    Woran könnte das geänderte verhalten Liegen?

    ist eine vitticeps und ca 25 cm lang er ist vom gesammteindruck sehr munter und gesund und bekommt futter meistens aus der hand.

    Die salatmenge war nur ca geschätzt natürlich ist das mal mehr mal weniger aber so war es einfacher anzugeben

    Ich wollte mal nach Erfahrungen fragen bezüglich der Futtermenge und dem Gewicht was eine ca 5 monate alte bartagame haben sollte.

    - derzeit ca 54g

    - Frisst am tag ca 2 Heimchen und ca 4x3 cm salat


    Ist das zu wenig oder eher nicht

    Das Verhalten ist volkommen normal er ist wenn er wach ist auch komplett munter und rege Kotproben wurden natürlich bereits untersucht. Laut Tierarzt liegt er gut im futter und ist auch sonst gesund. Licht ist eigentlich genug vorhanden (Terrarium ist extrem hell).

    Inwiefern ist die Beleuchtung zu wenig?

    Hallo ich habe mir vor einiger zeit(2 monate) eine kleine Bartagame zugelegt und bin doch etwas verwundert wie wenig er wach ist tagsüber,

    Licht geht um 8:00 an und um 19:00 aus und er steht frühestens um 10 auf und liegt ab 16:00 wieder in der höhle(zwar wach aber recht inaktiv).

    Ich wollte mal nach ähnlichen Erfahrungen fragen.


    Lg Lukas


    -Terrarium 130x70x70(größeres bekommt er wenn er selbst größer ist)

    -1x Bright sun Dessert 70w

    - 1 wärmespot 35w

    -1x t8 röhre

    -Temperatur von ca 45-20 grad alles vorhanden