Beiträge von Flo M

    Hallo, ich möchte meinem Gecko (Phelsuma Mad. Mad.) ein Sommer/Draußenterrarium bauen. Es soll tagsüber draußen stehen und in der Nacht kommt es rein. Nun möchte ich mir noch weitere Ideen und Erfahrungen dazu holen um es beim ersten mal richtig zu machen. Meine Idee ist ein Netzterra mit einem Holzrahmen mit den Maßen 120x80x80 (hxbxt) und davon decke ich zwei seiten mit OSB Platten ab die ich versiegeln möchte (auch dazu gerne Ideen denn ich denke nicht das normaler Lack da zur Versiegelung reicht bzw. gut fürs Tier ist). Die Seiten will ich abdecken damit kein zu großer Luftzug entsteht und das Tier sich geschützter fühlt. Als Netz habe ich an diese Tesa Fliegengaze gedacht die sind relativ feinmaschig und gut Luftdurchlässig. Um die Gaze herum will ich noch einmal Draht anbringen (aus Sicherheitsgründen falls die Gaze reißen). Natürlich kommt das Tier nur bei geeigneten Temperaturen raus das versteht sich von selbst. Brauche ich dann noch extra Beleuchtung oder sonstiges ?

    Mein Mad. Mad. hat nachdem er sich an der Schwanzspitze verbrannt hat diese abgeworfen und es ist alles gut verheilt dies ist nun schon etwas länger her. Es war alles gut und heute ist mir dieses schwarze ding unter der Schwanzspitze aufgefallen. Er hat sich erst vor kurzem gehäutet. Was ist das und was muss ich tun ? Die Bilder sind über meinen Account hochgeladen... sie waren leider zu groß um sie hier im Beitrag hochzuladen.

    Um Deinem Bruder Tips geben zu können, solltest Du Dich erstmal in die Materie einlesen. Wenn das Tier bei ihm frisst und bei Dir nicht, solltest Du Dir vielleicht Ratschläge von ihm holen, nicht umgekehrt?!

    Hatten das Tier zusammen gefüttert.


    Vielleicht solltest Du Deine Energie erstmal auf Deinen Taggecko konzentrieren? Da gibt es genug Nachholbedarf und viel zu verbessern.

    Ja mach ich danke dir ^^

    Das Tier wird also regelmäßig von Deinem Bruder zu Dir und wieder zurück geschleppt

    Nein das Tier wohnt im gleichen Haus.

    Dann war Deine anfängliche Wortwahl sehr irreführend.

    Ja stimmt tut mir leid.


    Ausserdem sollte Dein Bruder der erste Ansprechpartner bei Problemen sein, wenn es doch seine Schlange ist, oder?

    Ich will ihm bloß ein bisschen helfen und mich dazu informieren um ihm vielleicht Tipps bei der Haltung und Fütterung geben er ist auch neu bei der Terraristik.

    Trivialnamen sind oft wenig hilfreich. Ich vermute es geht um Lampropeltis alterna?

    Lampropeltis Alterna Blairi

    Wie alt ist das Tier, wenn es tatsächlich 20cm groß sein sollte?

    Das weiß ich nicht genau, da die Schlange meinem Bruder gehört und ich sie lediglich ab und zu pflege.


    Wie oft wurde beim Züchter Frostfutter gefressen, laut dessen Aussage, und unter welchen Umständen?

    Jeden Freitag gegen Abend, im Terra.

    Meines Wissens nach ist es nicht ungewöhnlich, daß junge L. alterna Nachzuchten Nager verweigern.

    Er hatte immer Nager gefüttert und die wurden immer angenommen.


    Durchschnittliche 28°C sind deutlich zu warm, besonders zu dieser Jahreszeit - diese Art hält eine Winterruhe, und das sollten auch Jungtiere tun.

    Der Züchter empfahl Winterruhe erst ab dem zweiten Jahr durchzuführen.

    Wie warm waren die Futtertiere ungefähr? Wie viele Fütterungsversuche in welcher Zeit gab es? Wie lange hast Du das Tier schon?

    Das Tier ist ab morgen eine Woche hier. Die Futtertiere wurden in warmen Wasser aufgetaut... also so warm wies der Wasserhahn hergegeben hat. Mehrere am Abend... also öfters mal wieder aufgewärmt und vorgehalten auch in einer Box hat die Schlange das Futter nicht Interessiert.

    Welche Königsnatter?

    Eine Graugebänderte Königsnatter.


    Wie wird sie gehalten?


    In einem 30x30x40 (bxtxh) Terrarium mit einem Spotstrahler (60w) oben drauf für die Temperatur. Ein Ast ist im Terra womit sie näher ans Licht also die Wärmequelle herankommt. Ansonsten ist eigentlich ca. 28 grad im Terra.

    Wurde eine Quarantäne durchgeführt, ist das Tier gesund und parasitenfrei?

    Der Züchter hat empfohlen mit diesem Terra anzufangen da es nicht zu groß sein sollte. Sie macht einen gesunden eindruck und der Züchter hat auch einen sehr vertrauenswürdigen eindruck gemacht. Also Quarantäne ansich nicht... sie lebt in dem Terra und das wird sie auch bis sie größer wird.

    Ist das Futtertier passend, also nicht zu groß? Ist das Tier überhaupt futterfest (auf Frostfutter)?

    Es gibt keine kleineren Mäuse... und es sollte eigentlich passen. Das Tier hat immer Frostfutter bekommen und es auch immer gefressen.

    Hey,

    Ich habe seit kurzem eine Königsnatter (ca. 20 cm lang mess ich nochmal genauer nach) und ich weiß nicht genau wie ich sie füttern soll. Ich hab ihr die Maus (mit wasser erwärmt) mehrmals angeboten (mit Pinzette) und sie auch in eine extra box gesetzt und es nochmal versucht. Keine Reaktion. Wäre dankbar für Tipps danke schonmal im Vorraus ^^

    Er SOLL eine NZ von 02/2017 sein? Steht nichts genaueres im Zuchtbeleg/Herkunftsnachweis?

    Auf der Kiste in der ich ihn gekauft habe steht NZ 18 aber da war mir eh schon klar das das bei 15 cm nicht sein kann. Auf dem Herkunftsnachweis steht 2/2017.

    Ich habe herzlich wenig Erfahrung mit Phelsuma, denke aber, man sollte nicht unbedingt das verbliebene Futter anderer Gattungen verwerten wollen.

    Nein bloß meine Überlegung war: Sie fressen Fruchtbrei also warum kein Gelee reinstellen.

    Die Nachttemperaturen auf Madagaskar liegen je nach Verbreitungsgebiet deutlich unter 19°C, also kaum eine Notwendigkeit für nächtliche Wärmequellen. Schon gar keine Keramikheizstrahler. Wenn bei entsprechender räumlicher Situation doch eine nächtliche Wärmequelle nötig sein sollte, kann man auf Heizkabel oder -matten zurückgreifen.

    Alles klar werde das Umstellen vielen Dank ! ^^


    Wo misst Du denn die Temperaturen, dass Du mit den ökkeligen 35 Watt schon auf 30 °C kommst?

    In der Oberen Hälfte. Aber das wird schon mit nem vernünftigen Lichtspot und einer Bright sun. ich hab mir überlegt ob ich nicht einfach im oberen teil des Terras ein Teil mit Gaze (in dem Fall Draht) absperre und dort dann noch Lichtröhren installiere.

    Du hast hoffentlich wenigstens einen Schutzkorb?

    Im moment nur Lampenschirm mit gitter aber schutzkorb ist darum noch geplant.

    Warum eigentlich überhaupt eine Zwischenlösung, wenn Du doch eh 90x90x200 anstrebst?

    Weil ich derzeit ein 60x60x200 habe und ich Schüler bin deshalb erstmal auf ein 90x90x200 Sparen muss ^^

    Der kleine soll eine Nachzucht vom Februar 2017 sein. Größe... schätze mal 15 cm ich versuche das morgen besser nachzumessen (hatte es mal bloß schon wieder vergessen). Ich gebe ihm Vitamine und Calcium mit dem Lebendfutter (JBL TerraVit). Später kriegt er noch Sepiaschale in eine Futterschale als kleine stücke. Das Gelee gebe ich nur als Zusatz weil das bei meinem Kronengecko (der wegkommt, weil er bei mir nicht genug ruhe hat) immer benutzt wurde.

    Ja dann werd ich den Heizstrahler rausnehmen und dafür einen Spot nehmen und den nochmal extra schalten. Und dann eine 70 Watt Bright Sun ? Ich muss dazu sagen das die Lampen im Terrarium hängen.