Beiträge von Jonas99

    Die Angaben stimmen. Die zwei Sonnenplätze sind die auf dem Bild erkennbaren vertikal stehenden Bambusröhren unter den HQi Strahler. Den Phelsmumen scheint es nicht zu stören, dass die Sonnenplatze so nahe beieinander liegen, da sie sich nicht gegenseitig verjagen.

    Allerdings werde ich trotzdem mal darüber nachdenken, mir einen zweiten Hqi Strahler zu holen. Bei Phelsumen ist ja mehr Licht immer besser.

    Vielen Dank Friedolin

    Erstmal Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Diese Überlegung hatte ich auch schon aber könnte es dann nicht zu warm im Terrarium sein? Die Ausstrahlung eines diesser Hqi Strahler liegt bei einem Abstand von 30 cm schon bei einem Radius von circa 20 cm mit den ungefähren Werten der oben genannten Temperatur. Dadurch ist bei der Inneneinrichtung bei einem Hqi Strahler schon 2 Sonnenplätze möglich. Beide Tiere können sich auch gleichzeitig problemlos Sonnen, ohne sich in die Quere zu kommen.

    Ich habe halt die Befürchtung das bei 2 Hqi Strahler die Temeratur im gesamten Terrarium insgesamt zu warm ausfallen würde und die Liftfeuchtigkeit nicht mehr im grünen Bereich wäre. Eine in Betracht ziehende Möglichkeit für mich wäre noch ein lucky reptile 50watt Jungle.


    Ich werde gleich sobald ich Zeit habe die anderen Beiträge editieren daran habe ich nicht mehr gedacht. Danke für den Hinweis

    * adulte 😅

    hallo,


    Ich habe vor 2 Wochen ein neues Terrarium für ein Paar 2 adulta Phesluma Grandis gebaut. Dazu würde mich generell interessieren, ob einer von euch mit mehr Erfahrung als ich dazu Verbesserungsvorschäge hat.


    Die Beleuchtung besteht aus 2 T5 Leuchtsstoffröhren und eine Lucky Reptile 70 Watt desert. Die Maße sind 1.00x0.80.150 m (l,t,h). Das Terrarium ist mit diverser Bepflanzung, Bambusrühren und Korkstoffröhren ausgestattet. Die Temperatur liegt an den beiden Sonnenplätzen bei 35°C und an den schattigen Stellen bei 24 bis 26 °C.


    Als Futter verwende ich Heimchen, Wüstenheuschrecken, wanderheuschrecken, argentinische Waldschaben und alle 2 Wochen etwas jelly food.


    Über generelle Kritiken würde ich mich sehr freuen.


    Liebe Grüße jonas

    terrarium

    terrarium

    Das Männchen

    Vielen Dank für die nützliches Tipps. Habe mich die letzten Tage noch etwas genauer mit der Haltung der Rotkehlanolis auseinander gesetzt und bin zu den Entschluss gekommen dass mir die Maße des Terrariums auch für Einzelhaltung etwas zu knapp sind. Alleine schon wegen der geringen Tiefe von 45 Zentimeter. Deshalb werde ich in diesem Terrarium eine kletterfreudige Dendrobaten Gattung halten. Diese Idee hatte ich vor Jahren schon mal gehabt, doch damals kurz vor der Umsetzung mich doch zu einer Paarhaltung von Phelsuma Grandis umentschieden.

    Hallo,


    Ich bin am überlegen, für mein altes Terrarium mir Rotkehlanolis zu holen. Ich stehe gerade am Anfang meiner Planung damit. Jedenfalls war meine Überlegung gewesen eine Gruppe, bestehend aus ein Männchen und 2 Weibchen in einem Glasterrarium von Exo Terra mit dem Maßen 90x45x90 (l,t,h) einzusetzen. Diesbezüglich habe ich 2 Fragen, wozu ich im Internet keine eindeutige Antwort gefunden habe:

    1. Ist eine Gruppenhaltung mit 2 Weibchen und ein Männchen realisierbar? Ich hatte auf einer Seite gwlesen, das bei einer Gruppenhaltung 3 Weibchen als Minimum eher zu empfehlen sind, auf anderen Seiten steht wiederum das die haltung auch mit 2 Weibchen möglich wäre.

    2. Ist die Terrariengröße überhaupt ausreichend für Gruppenhaltung oder wäre Paarhaltung angebrachter. Auch hierzu sind die Angaben aus dem Internet wieder verschieden.


    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

    LG

    Zum einen hab ich geplant über die ganze Länge des Terrariums eine T5 Leuchtstoffröhre anzubringen. Zudem hatte ich geplant als Wärme, UVA und UVB Quelle die lucky reptile Bright Sun anzubringen. Dazu wäre meine erste Frage wie viel Watt die Lampe Bestenfalls ausweisen sollte. Generell hatte ich geplant, davon 2 Strahler mit Unterschiedlicher Stärke zu kaufen, wo der schwächere für eine bestimmte Zeit dazu geschalten wird. Ich steh allerdings noch am Anfang meiner Planung, also das ist erstmal die Grundidee

    Zudem hab ich noch vergessen zu sagen, die komplette Oberfläche besteht aus einem Aluminium Gitter, kann also an jeder beliebigen Stelle mit einer Lichtquelle belegt werden

    Hallo,


    Ich plane für ein Paar phelsuma grandis ein neues Terrarium herzurichten. Dies wird das Maß 100x100x150 (LBH) aufweisen.


    Nun zu meiner Frage:

    Wie sollte ich bestenfalls bei einem Terrarium dieser Größe die Beleuchtung ausstatten und welche Produkte für die optimale Beleuchtung sind zu empfehlen. Habe mich schon informiert, welche Beleuchtung gut dafür geeignet wäre. Aber die beste Informationsquelle ist immer jemand, der selbst schon Erfahrungen damit gesammelt hat:)


    Würde mich über neue Ideen sehr freuen.

    Hallo,

    Besitze seit ein paar Monaten ein paar madagaskar taggeckos. Mein Männchen hat nun seit 8 Wochen das Problem, das im Bauchbereich inmer Hautreste zurück bleiben. Bei mehreren häutungen hat er sich auch einwandfrei häuten können außer im Bauchbereich. Ansonsten macht er einen sehr aktiven Eindruck und zeigt auch ansonsten keine besorgniserregenden Merkmale.

    Nun meine Frage was ich dagegen, das hautreste immer im Bauchbereich bleiben machen kann. Mein terrarium hat das Maß 90x90x45 (l,h, t) und sowohl von der Beleuchtung als auch von der Luftfeuchtigkeit ist alles im guten Bereich. Grobe Reste zur Entfernung von Hautrückständen (korkäste) sind ebenfalls vorhanden.