Beiträge von Promilleking

    Hallo,


    mich interessiert mal eure Meinung dazu:


    Ich halte eine 13 Jahre alte männliche Kornnatter in einem HxBxT 130 cm x 120 cm x 60 cm Terrarium.


    Gerade habe ich gesehen, dass es im örtlichen Tierheim mehrere Kornnattern in Not gibt, die auch in etwa dasselbe Alter und dieselbe Größe haben. Vielleicht würde ich ein Tier aufnehmen und zu meiner Kornnatter setzen.


    Aber nur, wenn nichts dagegen spricht. Vielleicht hat jemand schon Erfahrung im vergesellschaften von älteren Kornnattern.


    Vielen Dank!

    Hallo,


    also meine Kornnatter ist jetzt 13 Jahre alt und verweigert jedes Jahr im Frühling das fressen aufgrund der Paarungszeit. Dabei ist es immer ein Zeitraum von 1-6 Monate. Die Schlange ist absolut gesund.

    Guten Abend zusammen,


    meine Kornnatter, 12 Jahre alt, hatte vorhin einen Hamster lebend bekommen. Ganz normal erwürgt, und angefangen zu fressen. Ich gehe dann immer aus dem Zimmer, nachdem das Tier nicht mehr lebt, da meine Kornnatter eher speziell ist (frisst nur lebendfutter und verweigert fressen, wenn jemand im Raum ist. Nach einer Stunde kam ich nachsehen, da war der Hamster schon halb verschluckt. Ging dann wieder. Eine weitere Stunde später kam ich nachsehen, da hatte sie ihn wieder rausgewürgt und setzte neu an zum fressen. Ging dann wieder. Schaute nach einer Stunde wieder nach, da lag der Hamster und die Schlangen hatte sich wieder verkrochen. Dann habe ich den Hamster vom Holzstreu gereinigt und auf einem Tuch wieder rein gelegt. Hoffe sie frisst heute Nacht.


    Das ist wirklich unüblich, sie hat auch schon größere Wüstenrennmäuse problemlos gefressen.


    Vielleicht wisst ihr was...?(

    Aufgrund der Nachtaktivität des Kronengecko ist eine gesonderte UV-Beleuchtung nicht zwingend erforderlich. Schaden würde es dem Tier allerdings auch nicht. Somit ist deine Lampe angemessen. Da du das Terrarium wahrscheinlich bepflanzen möchtest und mehr Licht brauchst, kannst du natürlich noch nachrüsten damit deine Pflanzen besser wachsen.

    Hallo und herzlich Willkommen Ollwaine,


    mir fallen für so geringen Platz keine geeigneten Tiere ein.


    Mich beschäftigt bei deiner Vitrine eher die Zu- und Abluft. Diese sollte bedacht werden, so wie dies bei fertigen Terrarien im Handel der Fall ist (Stauluft, Hitze durch Lampen etc.)


    LG

    jotpede zur Information: Just in dem Augenblick hat sich Pantherophis guttatus des Gekko badenii 1.0 bedient, als dieser sie "anfauchte".


    Dann ist Gekko badenii 0.1 wahrscheinlich in absehbarer Zeit auch nicht mehr auf dieser Welt, sondern im Magen von Pantherophis guttatus.


    Nicht schlimm, da meine ursprüngliche Intention des Kaufes eh "Futtertier" war. Damit erübrigt sich auch der Umbau für Gekko badenii.


    Lieber konzentriere ich mich darauf, die Ausstattung für die Schlange zu verbessern.

    Hallo,


    gerne würde ich erfahren, wie ihr Heimchen für eure Geckos füttert, wenn das Terrarium zu viele Versteckmöglichkeiten für die Heimchen bietet und euch beim saubermachen Heimchen aus dem Terrarium springen.


    Ich halte Gekko badenii (Vietnam Goldgecko) 1.1


    Einmal hab ich es versucht mit einem Hefeweizen-Glas, wo ich Heimchen eingefüllt habe. Nur haben die Geckos sie sich nicht rausgeholt.


    Als ich ein größeren Blumentopf genommen habe, haben die Geckos auch nicht die Heimchen daraus gefressen.


    Ist es wirklich die einzige Möglichkeit, die Heimchen im Terrarium frei laufen zu lassen?


    Mich stört es, eine gewisse Anzahl an Heimchen rein zu tun und dann im Ungewissen leben zu müssen, dass ich nicht weiß wie viele gefressen wurden und wie viele sich noch verstecken...


    PS: Bananenbrei wird immer gerne angenommen, also fressen tun sie schon

    jotpede vielen Dank für deine Nachricht. Zeitnah werde ich ein neues, größeres Terrarium bauen, damit das Terrarium den Ansprüchen beider Arten noch besser gerecht werden kann. Sie behaupten das Terrarium auf dem Foto ist weder für Gekko badenii noch für Pantheropis wirklich geeignet gestaltet. Da möchte ich doch gerne wissen, was genau das Terrarium auf dem Foto für beide Arten ungeeignet macht, bzw. was für eine Änderung in der Gestaltung es geeignet machen würde.


    Für Ungeeignet halte ich die im Terrarium befindliche Keramik Heizlampe auf der rechten Seite, da Verbrennungsgefahr besteht.

    Für außerdem ungeeignet halte ich die Größe des Terrariums, da jede der zwei Arten den Platz den das Terrarium momentan bietet, selbst beanspruchen müsste.

    Außerdem für beide Arten ungeeignet, halte ich die nicht vorhandene Rückwand.


    Da ich ein neues Terrarium bauen werde, wo die Lampen außerhalb angebracht werden, die Größe für beide Arten zusammengerechnet größer als benötigt sein wird und ich eine Rückwand selbst bauen werde, halte ich das geplante Terrarium für geeignet.


    Das Terrarium eignet sich bis auf diese Punkt meiner Meinung nach für die Haltung beider Arten.


    Um Dahms Tierleben hinsichtlich der Gekko badenii zu zitieren:

    • "zahlreiche Versteckmöglichkeiten wie Höhlen, Kork- oder Bambusröhren
    • großblättrige Pflanzen, die als Versteck und durch regelmäßiges Besprühen als Trinkwasserspeicher dienen
    • bevorzugt an Bäumen und Sandsteinformationen mit tiefen Spalten, die als Verstecke genutzt werden"

    Im Terrarium gibt es zzt. vier Versteckmöglichkeiten. Außerdem gibt es Bambusröhren. Und eine Korkröhre. Ausreichend? Meiner Meinung nach schon, klar bleibt das Ausbaufähig.


    Großblättrige Pflanzen? Zumindest eine ist vorhanden im oberen Bereich. Reicht doch fürs erste, bei dem Platz.


    Bäume? es sind genügend Hölzer vorhanden. Eine Große Wurzel, die bis zum Blumentopf der Großblättrigen Pflanze oben links reicht. Einen Ast, der zahlreiche kleinere Äste bietet. Außerdem drei Bambusröhren.


    Um terrarium-wissen.de hinsichtlich der Pantheropis zu zitieren:


    "Wasserschale, so groß dass die Kornnatter darin baden kann." Check, ist drin.

    "Klettermöglichkeiten" Check, ist auch drin.

    "Moos" Check, ist einiges drin.

    "Rückwand". Nicht drin, kommt erst beim nächsten Terrarium rein.