Beiträge von Gast

    Ich hatte als Idee eventuell auch noch Vampirkrabben, aber die scheinen auch mindestens 30 cm Tiefe zu benötigen. Ist es nicht möglich, die Maße auf 30 cm Tiefe und 40 cm Höhe auszuweiten? Man müsste das Sofa ja nur etwas nach vorne ziehen.

    Zu den LEDs kann Ich nichts sagen zurzeit da Ich die Namen nicht weiss. Sollte sich aber Herausstellen, dass diese schädlich sind, kann ich sie ja einfach auslassen. Sie sind nämlich fest verbaut.

    Es geht in erster Linie nicht darum, dass die LEDs schädlich sind. Reptilien, die andere Augen als Menschen haben, können das Licht nicht gut verarbeiten. Die Tiere sitzen quasi im Dunkeln, auch wenn es für Menschen nicht so aussieht. Schau dir die Links von Erdbähr noch einmal an.


    Du hast keine Beleuchtung, die genutzt werden kann. Das ist nicht zum Wohle der Tiere. Du kannst die LEDs behalten (für dich), musst aber mit etwas für Reptilien verwertbarem ergänzen.

    Die Strahlen breiten sich nur im Lichtkegel aus. Als limitierenden Faktor würde ich die Größe des Tieres setzen (Waran unter Spotstrahler passt nicht so gut). Das gesamte Tier sollte im Lichtkegel baden können. Ansonsten ist es Geschmackssache. Ich verwende in meinen Terrarien eine Flood- und eine Spotvariante, allerdings für Anolis mit ähnlicher Größe.


    Nach meiner Meinung ist die Marke übrigens egal. Habe bisher Solar Raptor, Bright Sun und Reptiles Expert ausprobiert. Mir gefiel die Bright Sun vom Licht her am schlechtesten. Im Moment verwende ich die Reptiles Expert.

    Worum geht es Dir denn genau? Um eine Datenbank, mit der Du per Suchfunktion schnell eine Übersicht möglichst aktueller Publikationen zu bestimmten Gattungen/Arten finden kannst?

    Ja, genau um so etwas geht es mir. Reptile Database finde ich da bei vielen Arten schon recht umfangreich. Es wäre schön so etwas für Amphibien zu haben.


    Danke für eure Mühe. Systematische Arbeiten interessieren mich allerdings auch.

    Kenne ich leider auch schon. Wird leider auch schon seit 5 Jahren nicht mehr gepflegt. Allerdings ist mir bei erneutem flüchtigem anschauen schon aufgefallen, dass die Quellenangaben recht umfangreich sind. Eventuell kann man damit arbeiten.


    Vielleicht hat Harte noch eine Idee.

    Danke.


    Die Seite hatte ich allerdings auch schon entdeckt. Allerdings kam sie mir recht unvollständig vor. Ich denke für Oophaga pumilio z.B. müssten mehr und vor allem auch aktuellere Veröffentlichungen vorliegen.

    Stilles Wasser zu kaufen wäre ja auch kein riesiger Aufwand.


    Aber Essig(essenz) ist schon das richtige. Weich ein paar Küchentücher mit dem Essig ein und lass den Essig eine Weile wirken. Dann geht der Kalk auch ab.

    War es denn jetzt ein Händler oder ein Züchter?


    Ich glaube da hat dir einer viel erzählt um seine Viecher los zu werden.


    Warum zwei weitere Weibchen dazu setzen, wenn du das Männchen trennst?


    Das du dir keine Gedanken um Verpaarung gemacht hast, war ein Fehler und hätte durch vorherige Information verhindert werden können.

    Hier findest du eine sehr ausführliche Übersicht aller Schuppenkriechtiere. Das sollte reichen um sich Ideen zu holen. Ich würde dir empfehlen dich am Kladogramm entlang zu hangeln.

    Das Tier sollte keinen dreistelligen Betrag kosten. Bei der Technik und der anderen Ausstattung habe ich keine Ahnung. Könnte jemand mal eine Zahl in den Raum werfen ?

    Ich werfe einfach mal 1.000 Euro Anschaffungskosten plus 50 Euro monatliche Kosten in den Raum.