Beiträge von jotpede

    Die Frage wird Ihnen so niemand korrekt beantworten können, da die benötigte Wattzahl ja von mehreren Faktoren abhängig ist:

    -Material des Terrariums

    Temperaturbedürfnis der gehaltenen Art

    -welche sonstigen Wärmequellen sind verbaut? (auch beleuchtung!)

    -Raumtemperatur


    mfg

    jotpede

    Naja wenn ich mich hier anmelde und meine erste Frage im Forum Stelle und dann krieg ich direkt solche antworten, dann kann ich leider nur verallgemeinern, und ja das mit der Reptilienerde, wenn das ne normale dschungel erde ist, wo drauf steht für frösche geeignet, mehr infos brauch ich da doch net zu geben, ebenfalls hab ich nicht nach einer Meinung zu dem Bodensubstrat gefragt, wollte nur zur kenntniss geben dass er jetzt wieder frisst.

    Macht jetzt eh keinen sinn noch zu diskutieren:)

    ...oder einfach den Hinweis mit dem Bodengrund einfach mal mit Humor nehmen, "Reptilienerde für Frösche" ist halt lustig, finde ich.

    Im Gegensatz zum Hinweis mit der besseren Lesbarkeit von Groß- und Kleinschreibung zu beantworten mit "wenn ich auf dem handy tippe, achte ich nicht auf gross und klein schreibung" ist eine dumme Ausrede. Selbst ich im fortgeschritten vermag es, beim Schreiben auf dem Hand Großbuchstaben zu verwenden. Dein Spruch "Du kannst dir deinen sarkasmus ruhig sonst wo hinstecken" ist allerdings einfach nur frech und ungezogen und zeugt von mangelnder Reife.

    Hier wird gut beschrieben wie man die Temperaturen für Schmuckhornfrösche gestalten soll. Empfohlen wird tagsüber ein Temperaturgefälle von 30 Grad bis runter auf 24 Grad.


    MfG

    Jannik

    ich würde mich auf die Angaben einer Seite, die pauschal Temperaturen für die Haltung der gesamten Gattung nennt, nicht verlassen. Ceratophrys kommen in recht unterschiedlichen Regionen und Biotopen vor und finden dort teils sehr unterschiedlich Umweltbedingungen vor.


    Nach wie vor empfehle ich Literatur wie das oben bereits angeführte Fachbuch:


    mal ein Klimadiagramm vom Vorkommen von Ceratophrys cranwelli:


    ... am Tag eine Temperatur von bis zu 30 grad hinkriege und diese in der nacht wieder auf 22-24 fällt, ......

    Das der Kleine gesund ist, ist als sicher anzunehmen? Wenn ja, handelt es sich um welche Art genau? Wie erreichen Sie diese hohen Temperaturen und wie hoch ist die Zimmertemperaturen? Können Sie ein Foto des Terrariums einstellen? Und das der Frosch keine Nahrung annimmt, ist bei 30° tagsüber kein Wunder, für den ist damit Hochsommer, der will sich nur vergraben, eine Temperatur von 24 - 25 ° tagsüber ist völlig ausreichend. Zur allfälligen Lektüre würde ich Ihnen dieses Buch empfehlen: Schmuckhornfrösche (ms-verlag.de)

    Die genannten Punkte auf der Website finde ich gut, nur hinter der Abneigung gegen Quetschspalten als Rückwandbau stehe ich nicht ganz, zumindest meine nutzen sie begeistert.^^

    Das soll unbestritten sein. Für diese "Begeisterung" kann es aber unterschiedliche Gründe geben. Natürlicherweise ist Eublepharis macularius allerdings nicht der typische Felsspaltenbewohner.

    Ich kenne da einen guten Spinnenzüchter der den Tieren nur Wassergel anbietet. Da gabs noch nie Probleme :/

    Da die Tiere Feuchtigkeit auch über die Haut und über die Chelizeren auch aus dem Bodengrund aufnehmen können, ist es ja kein Wunder;)

    Trotzdem sollen Sie den Test mit dünnem Trinkhalm und der Götterspeise mal machen, wird spaßig und Sie werden Wassergel nie wieder befürworten. Mal ganz abgesehen davon, dass Wassergel ja nicht nur mi Aga Aga geliert wird, da ist auch das eine oder andere chemische Helferlein enthalten und das möchte ich meinen Tieren nicht zumuten. Der Preis des Zeugs kommt hinzu und wenn ich überlege, wie viele Wassergaben ein Kubikmeter Wasser ergibt, na ja.........


    Madame ist übrigens mit purem Leitungswasser 28 Jahre alt geworden


    ...... Alternativ kannst du Wassergel anbieten, daran gehen Spinnen recht gerne. ........

    Schon mal versucht, Wackelpudding (Götterspeise) durch einen dünnen Strohhalm zu saugen?

    Wie soll das funktionieren?


    Wasserge ist für Spinnen der gleiche Unsinn wie diese Feuchtigkeitskugeln. Stellt den Tieren Wasser zur Verfügung, damit können sie etwas anfangen und überleben !!!


    mfg

    jotpede

    Für diese Terrariengröße sind 20-35W Lampen zu wenig, angemessener wären eine 50W und eine 70W Lampe.

    Halte ich für zuviel- Generell werden Leopardgeckos ja nun mal zu warm gehalten.


    Hier sollte vielmehr ein Dimmer eingeschaltet werden, um so die Temperaturen besser einstellen zu können.

    Da sind zuvieleVariablen im Spiel, um das generell an bestimmten Wat-Angaben festzumachen.


    mfg

    jotpede

    Wenn Sie spezifische Fragen haben, gerne stellen Sie diese, wenn geholfen werden kann, wird auch geholfen.


    Aber bitte nicht nach dem Motto "ich hab jetzt eine Bartagame, was mach ich damit". Sie können gerne ihre beabsichtigte Haltung vorstellen, auch gerne Fragen

    zur Einrichtung, Beleuchtung etc einstellen.


    mfg

    jotpede