Beiträge von Zebra Zecke

    Ich baue mir meine kleineren Terrarien alle aus alten Glasscheiben selbst zusammen.

    Habe anfangs auch mit Plexiglas gearbeitet, welches im Endeffekt schwerer zu handeln war als normales Glas. Es zerkratzt schnell und das Schneiden ist auch nicht ohne.


    Bei so kleinen Terrarien kann ich nur empfehlen altes Glas zu nehmen (gibts oft für nen paar Euros auf Ebay, darf aber kein Sicherheitsglas sein),

    Sich einen Glasschneider zu kaufen und los gehts.

    Wenn man den Glasschneider vor dem Gebrauch in Petroleum tunkt klappt das super. Dann platzt auch nichts ab, oder ähnliches.

    Die Kanten dann mit Schleifpapier etwas abschmirgeln.

    Das Ganze kann man dann mit Aquariensilikon bombenfest zusammen kleben. Bei Plexiglas hält Silikon nämlich kaum, was sehr nervig ist.


    Der Bau aus altem Glas ist nicht schwer, kostengünstiger und die Verletzungsgefahr ist auch geringer, als z.B. mit Plexiglas.

    Natürlich ist der aufwand nicht groß und auf die Technik ist natürlich auch nicht immer verlass.

    Es kommt halt immer ein bisschen darauf an wie die zustände sind.

    Länger als maximal 4 Tage bin ich eh nicht weg und dann ist so eine Anlage schon praktisch, trotz Risiko eines Aussetzens der Anlage.

    Wenn man noch länger weg ist sollte natürlich mal einer nachschauen ob die Anlage vernünftig läuft.


    Wenn man jedoch immer jemanden hat der sprühen kann dann brauch man keine Regenanlage

    Also ich habe bei meinem Phelsuma Grandis eine Regenanlage drin. Mit versumpfung habe ich keinerlei Probleme.

    Ich habe sie eigentlich nur drin, da ich öfters mal einen oder zwei tage weg bin und sonst keiner sprühen könnte.

    Wenn man nicht immer jemanden zum sprühen hat würde ich eine Regenanlage empfehlen

    Bei meinem Phelsuma Grandis habe ich folgende Pflanzen drin:

    - Diverse kleine und große Bromelienarten (werden auch gern als Trinkschale genutzt)

    - Bogenhanf

    - Efeutute

    - Anthurie

    - Orchidee

    - Ficus pumila

    - Begonia maculata

    - Louisianamoos

    - Einige Farnarten

    Das schaut doch schon mal ordentlich aus. Gefällt mir.

    Hast du die Bambusstangen unten, der Abschnitt welcher in der Erde steht, irgendwie versiegelt?

    Ich würde den Bambus an der Stelle mit etwas Silikon einstreichen dann fault er nicht so schnell.


    Ich habe das leider bei meinem Bambus vergessen und ärgere mich jetzt das nicht getan zu haben.

    Schau dich innerhalb der Gattung Phelsuma noch mal genau um. Da gibt es einige Arten die eine ähnliche Farbe wie Phelsuma Grandis haben.

    Mit der Gruppenhaltung ist das oft sehr artabhängig.

    Bei Phelsuma Grandis ist die nicht ganz unkomplizert und mit viel finanziellem Aufwand verbunden.

    Gerade Phelsumen sind recht aktiv und neugierig. Kleinere Arten als P. Grandis würden sich auch bei dem Terrarium wohlfühlen.


    Eine Seite um einen ersten Überblick zu bekommen wäre z.B. diese:

    http://www.ig-phelsuma.de/alle-arten-e-l/

    Hallöchen,

    Ich habe in meinem Grandis Terrarium auch eine Schieferplatte auf Bambus befestigt. Ich habe sie mit etwas Bauschaum "drangeklebt". Das hält bombenfest. Wichtig ist, dass man wirklich sehr wenig benutzt, da der Bauschaum sehr aufbläht und es dann nicht mehr so schön aussieht.

    Ich habe sie drangehalten und von hinten ein paar Punkte Bauschaum an dem Punkt gemacht wo sich Bambus und Stein treffen. Ich habe danach noch etwas Fliesenkleber drauf gemacht.

    Sollte man es doch noch sehen kannst du auch noch etwas Moos oder ähnliches drankleben, dann sieht es nicht so hässlich aus.