Beiträge von DaveG1308

    noch eine Frage habe ich bezüglich der Temperatur. Da in jedem Fachbuch etwas anderes steht. Habe Tagsüber im oberen Bereich 28°C und am Boden 24°C.

    Nachts liegt die Temperatur im obenen Berich bei 22°C und am Boden 20°C

    Sind diese Werte so in Ordnung?

    Die LF liegt Tagsüber bei 65-70% und nachts bei 90-100%

    Hallo liebe Gemeinde,


    Nun habe ich noch 2 Fragen zu meinem bereits besetzten und eingelaufenen Terrarium.

    Ich habe heute gesehen dass in meinem Terrarium an 2 Stellen kleine Schimmelbildungen wachsen. Beides mal an wächst der Schimmel am Übergang vom Bodengrund zum Reebholz. Habe im dem Terrarium bereits 2 Packungen Asseln und Springschwänze. Der Schimmel breitet sich zwar nicht weiter aus wird aber auch nicht weniger. Was soll ich tun?

    so jetzt dürft ihr wieder auf mir herumhacken. Ich habe nämlich ein Problem. Ich komme nicht auf meine LF ich habe morgends, mittags und abends jeweils nach dem sprühe per ExoTerra Monsoon für 20 sec nur 70% LF nachts steigt sie dann auf 80% habe eine Belüftung unter den vorderen Scheiben und 5 cm im Deckel. Temperatur liegt am Boden bei 23Grad in der Mitte 26Grad und unter den Lampen 28Grad. Was tun?

    Da muss ich dir leider widersprechen Erbähr. Ich hatte vor ca 5 Jahren ein Terrarium gebaut. Damals habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt. Das Terrarium hatte die Maße 150x150x20. Das Terrarium war ausreichend bepflanzt mit allen möglichen nicht giftigen Pflanzen. Das Terrarium hatte die die richtige Temperatur und auch die Luftfeuchtigkeit hat gepasst. Dennoch sind mir in dem dauffolgenden Jahr 2 Teppichchamäleon eingegangen. Und nein es lag nicht an der Futterdichte odet an den Vitaminen. Die Tiere waren TipTop gesund. Dies habe ich mir sogar von einem Labor bestätigen lassen. Da ich beide verstorbenen Tiere eingeschickt habe. Mir konnte damals aber niemand sagen woran die Tiere gestorben sind. Als ich anfang diesen Jahres auf einer Messe bei mir in der Gegend war habe ich mich mit einem Züchter unterhalten. Und siehe da Teppichchamäleon neigen dazu zu sterben wenn das Terrarium in dem sie gehalten werden zu groß ist. Es weiß niemand warum das so ist fackt ist aber dass Terrarien durchaus zu groß sein können.

    so jetzt habe ich mal eine Frage an Alle Dendrobates Auratus Experten;-) habe so eben wie von euch allen immer gepredigt wird ein Buch gekauft, speziell nur für diese Art der Dendrobaten. Nur bin ich jetzt sehr stark verwirrt was die Aussagen mancher Forenteilnehmer betrifft.


    Zitat: Nach meiner Erfahrung gibt ein 50 x 50 x 50 cm oder 70 x 40 x 45 cm großer Behälter (Länge x Breite x Höhe) einer Gruppe von fünf bis sieben Fröschen ausreichend Platz und ermöglicht ihnen, ihr Territorial- und Paarungsverhalten auszuleben.


    Und nein das habe ich nicht aus dem Internett oder von irgendeinem verkaufsgeilen Verkäufer sondern aus der von euch gepredigten Fachliteratur.

    ja ich habe eine Drainage Schicht in Form von Aquarium Filter Matten ca 2 cm Stark. Darüber kommt eine Mischung aus Erde und Pinienrinde und darüber eine ca 4 cm dicke Moosschicht. Die Beregnung läuft 3 mal am Tag für 20 Sekunden kurz bevor das Licht an geht Mittags und kurz nachdem das Licht aus geht. Filmdosen habe ich bereits zu hause. Da ich aber durch eine Laubschicht und "viele" Bodenpflanzen für die Terrarien Grundfläche so viele Verstecke geschaffen habe. Finde ich teilweise die kleinen gar nicht im Terra

    zudem sorgt die heizmatte zusätzlich für Luftfeuchtigkeit weil dass wasser im Bodengrund verdunstet. Außerdem sorge ich somit auch für genug Luftzirkulation im Terra den warme Luft steigt nach oben.


    Und für euch habe von einem befreundeten Züchter 4 Dendrobtes Auratus bekommen. Warte nun bis sich daraus ein Paar ergibt und kann dann die anderen 2 Frösche wieder zurück geben.


    Zudem gehen die Kokosfasermatten nicht bis zum Terraboden heist sie Stehen auch nicht im Wasser somit können sie auch nicht verrotten. Sie dienen lediglich als Rankhilfe für meine Pflanzen.

    Hallo zusammen,


    Habe nun endlich mein Terrarium fertig gestellt und wollte wissen was ihr davon haltet.


    Bodengrund ist ein Torf Erde Gemisch 1:1


    Darüber eine Mooschicht ca 5cm Stark aus dem Wald


    Darauf eine Schicht Eichenlaub aus dem eigenen Garten


    Und verschieden Pflanzen und Wurzeln als Versteckmöglichkeiten.


    Terrarium ist jetzt 45x45x90


    Mit einer Heizmatte und einer UVB Kompaktlampe und einer Tageslichtlampe


    Bin für Verbesserungen offen.


    Lg David

    so rein von dem was ich jetzt schon alles gelesen habe fände ich


    Ranitomeya ventrimaculata

    Phyllobates vittatus


    Das sind wohl beides Arten die gern klettern und somit auch mit der "geringen" Grundfläche klar kommen würden.

    Hallo liebe terraon Gemeinde. Ich habe nach langer Überlegung mich dazu entschieden mir Dendrobaten zuzulegen. Aber wie ihr bereits aus der Überschrift entnehmen könnt kann ich mich nicht entscheiden welche es sein sollen. Kurz zum Terrarium. Das Terrarium ist gerade auch noch in Planung ich habe von der Grundfläche her einen Platz von 42x42cm nach oben sind keine Grenzen. Was würdet ihr mir den Empfehlen? Was sind den ideale Dendrobaten für den Einsteiger? Ich bin kein Neuling in sachen Terraristik aber halt in Sachen Dendrobaten. Ich freue mich auf alle Anregungen und Tips die mir helfen mich zu entscheiden was es den für Tiere werden.

    Ja du schriebst Sonnenplatz zu kühl und kühlste Stelle zu warm. Was überhaupt nicht stimmt! Wenn in den Fachbüchern 45-50°C steht bin ich mit 45°C nicht zu kühl. Genauso mit dem kühlsten Platz liege ich im Soll. Deswegen verstehe ich auch nicht was dein Kommentar soll. Ach und was ich noch anmerken wollte. Das Mindestmaß für die Einzelhaltung einer Bartagame liegt bei 125x80x60 also ist mein Terrarium auch nicht zu klein!

    Ich lass das mit dem Forum hier jetzt sein. Es scheint mir leider so das "Erdbähr" mir alles schlecht reden will. Leider weiß er auch alles besser. Er weiß es sogar besser als die Fachliteratur die man überall kaufen kann. Habe mir jetzt 3 verschiedene Bücher über Bartagamen gekauft. Und da steht in allen 3 Büchern drin "Sonnenplatz 45-50°C"
    Und "kühlster Bereich 25-28°C".
    Aber laut Erdbähr ist das ja alles scheiße.
    Egal was man hier in diesem Forum postet es wird jedes mal alles durch den Dreck gezogen. Das hier ist nicht mein erster Thread im Forum.


    Also Erdbähr ich wünsche dir noch viel Spaß im Forum. Und villeicht machst du dir ja mal die Mühe und schreibst neue Fachbücher. Weil die wo es auf dem Markt zu kaufen gibt sind ja wohl alle falsch

    So habe mir nun 2 Lucky Reptile Bright Sun Desert UV 70 W und einen schwenkbaren HQI Einbaustrahler 70 W gekauft.
    Reicht das nun als Beleuchtung?
    Komme auf dem Sonnenplatz auf 45 Grad und die kühnsten Ecke im Terrarium hat 28 Grad

    Wie viel ich wann und wo ausgebe ist mein Problem und nicht euers!
    Ich kenne mich leider nur bei der Haltung von Riesenschlangen aus. Da wird UV Beleuchtung nicht benötigt.
    Könnt ihr mir was verlinken?