Beiträge von Erdbähr

    Gut zu wissen, hatte ich so nie auf dem Schirm, weil ich in Hinblick auf Flexibilität bislang andere Lösungen wählte. Das ist auch definitiv nichts, was man jemandem zum selbst verkabeln empfehlen sollte, der sich in dem Thema als talentfrei bezeichnet.

    Die beiden Bright Sun Lampen, kann ich diese über ein 70W Vorschaltgerät laufen lassen?

    Bright Sun, Solar Raptor etc. kannst Du als plug&play kaufen, also im Grunde nur noch Steckverbindungen und keine Elektroinstallation mehr. Ich weiß nicht ob es Vorschaltgeräte gibt an denen zwei Leuchtmittel gleichzeitig betrieben werden können. Worauf ich hinauswollte sind EVG, bei denen man die Leistung umstellen kann, es kann also z.B. ein Leuchtmittel mit 35 Watt, ODER eins mit 50 Watt, ODER eins mit 70 Watt betrieben werden. Nur weil ein EVG für 70 Watt ausgelegt ist, kann man (rein technisch) keine zwei Leuchtmittel mit je 35 Watt daran betreiben. Zwei mal 70 Watt ebenso nicht.


    In diesem Fall bin ich mit meinen Empfehlungen etwas dezenter:

    http://www.licht-im-terrarium.de

    https://www.chimaira.de/terrarientechnik.html

    Nimm im Zweifelsfall lieber ein paar mehr Euro in die Hand und lass eventuell nötige Elektroinstallation von einem Fachmann durchführen.

    Ohne zu wissen ob die Beleuchtung ins Terrarium soll, oder in einen Lichtkasten darüber, also ganz pauschal: ich würde noch irgendeine HQI/HCI/CDM (ohne UV) mit Sockel E27 zusätzlich einplanen, dazu möglichst nur Multiwatt-EVG, damit man bei Bedarf Leuchtmittel mit unterschiedlichen Wattstärken nutzen kann.

    Lieber etwas zuviel verbauen, das man hinterher nicht oder nur temporär nutzt, als daß das Setup nicht reicht und man dann mit Tierbesatz nachbessern muß.

    Für die Wärme dachte ich an einen EXO Terra Basking Spot

    Kann man, wie Du schon schreibst, für die Wärme aka Sonnenplatz nutzen. Ist halt ein bunt verpacktes Leuchtmittel mit entsprechendem Preis. Wem Geld egal ist, bitte. Es sind Verschleissteile ohne weiteren Nutzen, ausser eben punktuelle Wärme zu erzeugen, daher kaufe ich möglichst günstig. Ob speziell die verlinkten Spots ausreichen weiß ich nicht, wie gesagt, dafür müßte man zumindest die Terrariengröße kennen.

    Erstmal müßte man wissen wie groß das neue Terrarium werden soll. Ohne diese Info kann man keine konkreten Infos oder gar Leuchtmittelvorschläge machen.

    T5 Röhren mal ja, mal nein. HQI Lampen?

    Beides!

    Ich habe dazu nichts Spezifisches in den FAQs gefunden.

    Na ja... das kann man schon weitestgehend auch für henrylawsoni nutzen.

    Lucky Reptile BS Desert eine "Flood" Variante mit 70 W gibt. Für die alleinige UV Versorgung ist sie zu schwach

    Findest Du?

    dauerhaft als Lichtbringer

    "Ausgebrannte" UV-HQI kann man wunderbar weiter nutzen.

    Warum muss man sowas immer formulieren als wäre man ein Lehrer, der seinem Schüler auf die Schliche kommt wenn er die Hausaufgaben nicht gemacht hat

    Ach Gottchen, Jannik, sind wir schon wieder so weit, daß Du das Haar in der Suppe suchen mußt um mir eins reinwürgen zu können? Ich habe eine ganz normale Frage gestellt, weil ich nunmal keine Gedanken lesen kann.


    Hier geht es um die mehr oder weniger ungewollte Übernahme eines Reptils, die Vorgeschichte kann jeder selbst nachlesen. In der Vergangenheit hatte ich, obwohl hier die Jungfrau sprichwörtlich zum Kinde kam, dennoch das Gefühl einer sehr guten (!) Vorbereitung. Daher fand ich, passte eine solche Frage...

    wie viele Stunden jetzt Licht an

    ...einfach nicht, also habe ich nachgehakt. Auch die Frage ob der gewohnte Rhythmus übernommen werden sollte ist nicht zu beantworten, ohne diesen zu kennen. Manchmal ist eine Frage also einfach nur eine Frage, nicht mehr, nicht weniger. Die Antwort bestätigt nun wieder meinen ersten Eindruck.

    also von 7-17, von 8-18.

    Relativ egal. Ich versuche grundsätzlich, je nachdem wie die Standorte in meinen Terrarienzimmern das hergeben, Sonnenauf- und untergang mit einzubeziehen. Die Simulation mit Leuchtmitteln im Terrarium allein, selbst wenn man die nach und nach an- und später wieder abschaltet, ist doch etwas ruckartig.

    Schlafen Bartagamen nachts

    Das tun tagaktive Reptilien für gewöhnlich, ja.

    nicht gefressenes Grünfutter raus

    Solange das Futter in einer Schale angeboten wird und nicht verunreinigt ist, würde ich es trocknen und drin lassen, nicht sofort entfernen.

    Soll ich ihren gewohnten Rhythmus übernehmen

    Keine Ahnung. Wie sah der denn bis zum Umzug aus?

    Wie lange soll denn die Beleuchtungsdauer sein?

    In Deinem ersten Thread Anfang Dezember habe ich Dir ein paar Links gepostet, u.a. zu empfehlenswerter Literatur. Ich nehme stark an Du hast seitdem einiges gelesen und bereits eine konkrete Vorstellung davon, wie lange die Leuchtmittel in Betrieb sein sollten?

    Ist sie jahreszeitenabhängig?

    Ja.

    Oder muss ich insgesamt umdenken auf Jahreszeiten Südhalbkugel (Australien)?

    Nö.

    Für Großraumterrarien vielleicht. Und auch dann nur bedingt. Könnte man aber alles nachlesen, wenn man die Links beachtet, die schon gepostet wurden.


    Für Tim wird die Vitalux keinen Sinn machen.

    Zwei Männchen wird auf Dauer nicht gut gehen. Auch wenn Verhaltensänderung alle möglichen Ursachen haben können, beobachtest Du da eventuell gerade, wie das kleinere Tier unterdrückt wird. Trenn die beiden!

    Du hast meine Frage offenbar nicht verstanden. Nochmal, Du hast gefragt:

    "Jetzt wollte ich fragen, was man denn alles für die T5 Röhren braucht bzw. wie man diese befestigt."

    Daraufhin ich:

    "Du hast also bisher nur die Röhren und sonst gar nichts?"


    Du brauchst also nicht nochmal wiederholen welche Leuchtmittel Du insgesamt und über die LSR hinaus hast, das war doch eh schon klar. Die Frage ist, hast Du im Falle der Röhren nur die Röhren? Wenn ja, warum? Es ist doch klar, daß die nicht nur durch guten Willen funktionieren werden.

    Kein richtiges Messgerät, kennst du diese runden „Gummi“-Plättchen.

    Kenne ich. Streich "richtiges" aus Deinem Satz, dann passt das. Schätzen kann ich auch ohne für Spielzeug zahlen zu müssen. Versteh mich nicht falsch, Jannik, natürlich will die Anschaffung eines Messgerätes wie des von Dir genannten Solarmeter durchdacht sein, wenn es nur um ein Terrarium geht. Einige wenige reptilienkundige Tierärzte bieten an, Leuchtmittel zu vermessen. Einige wenige terraristiklastige Zoohandlungen wohl ebenso. Vielleicht kennt man auch jemanden mit entsprechender Ausrüstung, oder kennt jemanden der jemanden kennt und für einen kleinen Obolus mal vorbeikommen würde zum messen. Oder man fragt mal bei den DGHT-Stadtgruppen an, oder bei Vereinen, oder, oder...