Beiträge von nina.

    Was hat dir der Tierarzt denn empfohlen um ihn wieder "aufzupäppeln"? Vielleicht stellst du tatsächlich mal dein Terrarium hier vor, wenn dir in dem Laden ein krankes Tier verkauft wurde das du mit sooo vielen Heimchn füttern solltest wird vermutlich auch beim Terrarium so einiges nicht stimmen. Der Brunnen und der Nebler sollten in jedem Fall raus. LG und viel Glück mit deinem Tier!

    Hallo, ich habe seit zwei Jahren ein Jemenchamäleon-Männchen, an sich ist er auch fit, klettert viel rum, frisst gut und hatte bis jetzt noch nie Probleme mit der Häutung. Jetzt hab ich aber gesehen, dass ihm seit vorgestern Abend etwas dunkles am After klebt. Nach einigem recherchieren bin ich mir relativ sicher dass es Häutungsrecte des Hemipenis sind. Meine Frage jetzt gibt sich das Problem von allein wieder oder muss ich zum Tierarzt damit? Ein Foto kann ich grad dummerweise nicht machen, weil er schon schläft und sich relativ gut versteckt hat. Vielen Dank und einen schönen Abend euch , Nina

    Hi Paddy, auch wenn das sicher nicht das ist was du hören möchtest gehört einiges an deinem Terrarium schnellstmöglich geändert. Das du die "krümel" am Boden rausnimmst ist schonmal gut, aber ganz dringend muss auch die Lampe aus dem Terrarium raus weil sich dein Chamäleon daran verbrennen kann (auch wenn du Gaze davorgespannt hast). Dann fehlen Lüftungsflächen in dem Terrarium eigentlich sollte der ganze Deckel offen sein (wenn du vorsichtig mit einem Teppichmesser das Silikon durchtrennst kannst du die obere Scheibe abnehmen und durch Gaze ersetzen, dann kann da auch gleich die Lampe drüber) und eine Seite sollte eigentlich auch teilweise offen sein, damit die Luft zirkulieren kann. Und dann kannst du noch viel mehr Äste kreuz und quer befestigen damit darin auch ordentlich geklettert werden kann. LG Nina

    Hi, Wenn du sowohl in die Höhe als auch in die Breite mehr Platz hast würd ich es definitiv selber bauen! Die Scheiben hatte ich tatsächlich vergessen die haben bei mir etwa hundert Euro gekostet allerdings hab ich die aus Sicherheitsglas genommen was sicher nicht unbedingt notwendig ist. Was wohl einige machen (ich nicht daher weiß ich es nur vom Hörensagen) ist anstelle von silberner schwarze Alugaze zu nehmen und die anstelle der Scheiben einsetzten weil die wohl "durchsichtig" aussieht. Allerdings weiss ich nicht wie das mit der Temperatur dann klappt. Da kann sich hier bestimmt aber nochmal Jemand dazu melden. Falls du die Scheibenvariante wählst, musst du die Lüftungsfläche eher nach unten setzten wie Felinius sagt, damit die Luft zirkulieren kann. Mit Epoxidharz solltest du es versiegeln und auch mehrfach damit das wirklich dicht ist. Viel Spaß beim Bauen! LG
    Nina

    Hi, also der Deckel scheint ja vollständig aus Gaze zu sein und an der Seite zumindest die Hälfte daher ist das grad noch so ok denk ich, ABER das Terrarium ist insgesamt ein bisschen zu klein. Wenn du noch ein bisschen Bodengrund reintust um Pflanzen reinzupflanzen hast du nur noch 130cm Höhe und die Grundfläche wär meiner Meinung nach auch das absolute Minimum wenn du also ein bisschen Mehr Platz hast wär dein Chamäleon dir sicher dankbar über 20 cm mehr in der Breite... Ich find das Terrarium sehr teuer, dafür das es wie es scheint auch nur aus OSB Platten ist die du für sehr wenig Geld im Baumarkt bekommst und die du dir kostenlos zuschneiden lassen kannst. Für ein paar Euro kannst du dir auch die Aussparumgen für die Scheibe und die Lüftung aussägen lassen und dann hast du im Prinzip genau den Bausatz der dort gezeigt ist, wenn du es also eh nochmal versiegeln möchtest würd ichs selber bauen. Bei meinem Bau war der Harz fast das teuerste glaub ich... LG

    Hi, hmm dann haben wir unterschiedliche Informationsquellen laut meinem (auf Reptilien spezialisierten ) Tierarzt ist die Luftfeuchtigkeit essentiell weil Chamäleons viel Feuchtigkeit über die Haut aufnehmen. Und was du schreibst bekommt dein Chamäleon ja nicht dauerhaft genug Flüssigkeit was ja evtl. an der zu niedrigen Raumluftfeuchtigkeit liegen könnte. Das Nebler schnell verkeimen aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Ich hab bei mir im Terrarium eine Regenanlage die 4x am Tag sprüht. Zu deinem Flexarium-Argument: Ich würde auch kein Chamäleon dauerhaft im Flexarium halten, eben weil ich weder auf die Luftfeuchtigkeit noch auf die Temperatur kommen würde, aber sicher kann hier noch jemand anderes eine Meinung dazu abgeben.


    Ich hab mal gelesen (damit aber keine persönliche Erfahrung ) dass die Kokosfasern wenn sie ans/ins Auge kommen zu Verletztungen führen können ist aber wie gesagt nur gelesen daher hab ich die Finger davon gelassen . Als Bodengrund hab ich ungedüngte Erde viele Leute nehmen auch eine Mischung aus ungedüngter Erde und Sand. Da kannst du dann gleich die Pflanzen einpflanzen und weiterer Bodengrund ist gar nicht nötig.


    Das in das Becken keine Pflanzen mehr reinpassen glaub ich sofort, damit war ja auch die Bepflanzung eines Terrariums gemeint, weil zumindest nach meiner Meinung dein derzeitiges Set-Up nicht wirklich Chamäleongerecht ist. LG nina

    Hi,
    auch wenn das vermutlich nicht die Antwort ist die du hören möchtest ist es wohl mit nur einer Tropftränke nicht getan. Du solltest dir ein echtes HOCHterrarium bauen wo du dein Chamaeleon bei der richtigen Luftfeuchtigkeit und mit entsprechendem UV-Licht halten kannst, darein kannst du dann immer noch eine Tropftränke installieren. Bei deiner (ganz bestimmt gut gemeinten) Haltung lebt dein Tier leider ständig bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit (zeigt es dir ja selber durch das Abfressen der Blätter und das gierige Trinken) und seine einzige Möglichkeit an Feuchtigkeit zu kommen ist in dein umfunktioniertes Aquarium zu klettern was auch noch der niedrigste Punkt der ganzen "Anlage" ist, dass es da nicht gern reinkrabbelt ist klar es sind ja Baumbewohner, mein CHamäleon verbringt z.B. maximal eine halbe Stunde des Tages im unteren Terrariumdrittel wenn er rumklettert. UV-Licht bekommt er in deiner Konstruktion deider auch nicht wie es scheint, dafür kann er sich im schlechtesten Fall an deiner ungesicherten Lampe verbrennen. Wenn du also möchtest dass es deinem Tier gutgeht, solltest du komplett neu bauen, die jetzigen Pfanzen + ein paar mehr in das Terrarium tun, das Pinienstreu entfernen (kann mitverschluckt werden, genauso solltest du ( die wenn ich es richtig sehe aus Kokosfasern bestehende ) kletterwand entfernen. Wenn das alles umgesetzt ist kannst du ja mal schauen wie es sich mit seinem Trinkverhalten verhält und ggf. eine TRänke installieren, ich hab etwa einmal die Woche eine für mehrere STunden tropfen und sie wird gelegentlich wenn auch nicht besonders oft genutzt. PS: warst du wegen dem eingedellten Helm mal beim TA oder wirkt der nur so?



    Viele Grüße Nina

    Ne ich meinte dass er von den im Boden lebenden Tieren satt sein könnte, krank wird er von Asseln nicht. Wieviele Tiere waren denn in dem Karton den ihr ihm reingehängt habt (und wie lange hing der dort) und bist du dir sicher das von denen nix entwischt ist was du vielleicht nicht entdeckt hast dein Chamäleon aber schon? Ich würd ihn wirklich einfach mal in Ruhe lassen, biete ihm die Futtertiere in einem ins Terrarium gehängten Gefäß an, häng im eine Tropftränke übers Terrarium und mach einfach mal nix mit ihm nicht rausholen , extra füttern, tränken, anschauen... Als ich mit meinem Chamäleon mal wegen einer Wurmkur beim Tierarzt war hat er danach auch fast eine Woche nix direkt angebotenes gefressen und meine Wasserpipette verschmäht weil er anscheinend zu gestresst war. Er hat dann nur noch völlig unbeobachtet gefressen. LG

    Auf gar keinen Fall solltest du ds Tier "zwangsfüttern"!!!
    Häng ihm doch einfach heut mal einen großen, leeren, Joghurtbecher mit 4 kleinen bis mittleren Futtertieren ins Terrarium so das er daraus die Tiere schiessen kann und dann lass ihn in Ruhe und zwar wirklich in Ruhe mach eine Fahrradtour oder sonst was.
    Vermutlich sitzt du den ganzen Tag vorm Terrarium und bietest ihm gerade alle halbe Stunde abwechseln Futter und Wasser an weil du dir Sorgen machst, da du aber schreibst das er Tropfen von den Blättern schiesst heisst das doch eigentlich das er schiessen kann wenn er will. Solang er trinkt würd ich mir nach ein paar Tagen ohne Futter noch nicht allzuviele Sorgen machen.
    Diese dauerhafte Beobachtung kann ein Tierchen sehr stressen auch wenns gut gemeint ist.
    Schau einfach morgen nachmittag mal nach o er wirklich nichts gefressen hat und dann kannst du immer noch am Dienstag zum Tierarzt.
    Hast du vielleicht in der Erde Asseln o.Ä. die er frisst ohne dass du es mitbekommst? Die Ratschläge von Cham-Sitter solltest du dir wirklich zu Herzen nehmen und dich mal mit deinen Eltern zusammensetzten wann und wie ihr das umsetzten könnt.
    Viel Glück mit deinem Kleinen, Viele Grüße Nina