Beiträge von nina.

    Hy Cylin, Dünger ist schon giftig habt ihr den Boden gedüngt ? - dann könnte das der Grund sein. Pflanzen die direkt aus dem Blumenladen/Pflanzenmarkt kommen sind oft behandelt, diese solltet ihr also erst mehrfach abduschen bzw. würde ich Rosen aus dem Blumenladen gar nicht erst als Futterpflanze nutzen, vielleicht gibt es irgendwo ein Stück Grün wo ihr noch was findet? Ich meine man kann auch Liguster-Blätter verfüttern - die wären zumindest nicht behandelt. Ich würde alles was gedüngt ist - Erde und Pflanzen aus dem Terra nehmen! Viel Erfolg

    Hallo allerseits,


    ich habe ein männliches Jemenchamaeleon (4Jahre) und ziehe jetzt berufsbedingt um. Jetzt bin ich nicht so sicher wie ich Paulchen (das Chamaeleon) am besten transportiere. Zum Tierarzt hab ich ihn immer in so eine stabile Kühlbox mit einer Wärmflasche am Boden und ein paar fixierten Ästen auf denen er sitzen konnte transportiert. Jetzt ist der Transport aber etwa 6 Stunden (im Zug) und ich bin nicht sicher ob in die Kühlbox genug Luft kommt, die Alternative wäre eine Faunabox aber die sind halt sehr klein. Hat jemnd vielleicht schon Erfahrung im Chamäleon Umzug und ein paar Tips für mich. Bei Ankunft würde ich ihn erstmal in ein Flexarium mit ein paar Pflanzen setzen, das echte Terrarium würde dann am nächsten Tag nachkommen. Ich freue mich auf Tip und Hinweise, Danke euch vorab, Nina

    Hat er vielleicht nicht genug Klettermöglichkeiten ? Auch kurz über dem Boden, so dass er auf den Ästen sitzend Futtertiere vom Boden schießen kann? Wenn mein Chamäleon sich mal auf den Boden traut (was ich erst zweimal gesehen hab in den letzten Jahren) , dann auch nur weil da Futter ist an das er sonst nicht drankommt - dunkel war er dann auch . Liebe Grüße

    Hi, zwei Sachen sind mir aufgefallen... 1. du schreibst du dass dein Chamäleon ab und zu über den Boden klettert,- soweit ich das kenne meiden die Tiere den Boden- kann es sein dass du zu wenige Kletteräste drin hast? Pflanzen hast du ja drin, aber gerade wenn du das Terrarium neu hast sind evtl. auch die Pflanzen noch relativ klein und so richtig zum Klettern würde sich bei deinen aufgezählten nur die Schefflera anbieten - wenn das so ist vielleicht hast du die Möglichkeit noch feste Kletteräste zu istallieren so dass er die Möglichkeit hat tatsächlich überall hinzukommen ohne auf den Boden zu müssen.
    2. Du schreibst das der Kot flüssig ist - das ist meines Erachtens nach nicht normal eher sollte das wie länkliche Hasenköttel aussehen wenn der wirklich Flüssig ist würde ich zum Tierarzt.
    Nun aber zu deiner eigentlichen Frage, versuch doch eine Tropftränke zu intallieren und schau ob er die annimmt, ansonsten kannst du wirklich versuchen ihm vorsichtig mit der pipette wasser zu geben (bei mir hat das am besten immer direkt nach dem Füttern geklappt indem ich zunächst einzelne Tropfen direktans Maul pipettiert habe die wurden dann immer eingesaugt Viele Grüße Nina

    HI, den genauen Herstellertyp der Lampe weiss ich nicht mehr genau da steht nix drauf, es ist ein 70Watt Strahler mit der Lichtfarbe 942, das Vorschaltgerät ist von osram und heisst hqi powertronic pti70 . Die Asseln verarbeiten Pflazen- und Kotreste im Waldboden sind ja auch kleine Tiere und alles zusammen bildet sich dann ein ganz gut funktionierender Lebensraum im Terrarium. Dein Schimmelproblem hängt aber sicher auch mit der manfelnden Belüftung zusammen, wenn du eine Scheibe durch Gaze ersetzt (und natürlich den Boden dann gegen frischen austauscht )sollte sich das Problem bald erledigt haben. Länger hält die bei mir auch nichtich positionier die immer so, dass damit glechzeitig die Pflanzen gegossen werden. Chamaeleons nehmen auch über die Haut Wasser auf, also wenn du es ihm anbietest und er nicht trinkt hat er vielleicht einfach keinen Durst ... LG Nina

    Hi Daniel, also hier ein paar Vorschläge - durzu deinem 1. Punkt - Tausch doch eine der Scheiben gegen schwarze Gaze, da kannst du genausogut duchschauen und musst nicht nachsägen (wär ich auch vorsichtig mit falls du mit Epoxydharz versiegelt hast der STaub ist ziemlich giftig)
    Zu 2. Ich hab das gleiche Lichtset wie du( HQI Strahler (70 Watt)) und zusätzlich eine T5 Röhre aber nur 1 h früh und spät.
    zu 3. Das mit der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit geht bei mir trotz der Gazeseite ganz gut, ich hab eine Regenanlage drin die regelmäßig sprüht.
    zu4. ich hab unten ein paar cm Seramis und darauf eine 1:1 Mischung aus Bio-blumenerde und Walderde da lebten von Anfang an kleine Tierchen drin und ich hab noch Asseln dazugetan damit der Boden gut durchgearbeitet wird.
    5. Zusätzlich zur Regenanlage füll ich 1x die Woche eine Tropftränke auf da kann er trinken wenn er will und manchmal geb ich ihm direkt nach dem Füttern ein paar Tropfen Wasser aus der Pipette.


    Ich hoff das hilft erstmal, LG NIna

    Bei mir hatte das damals auch ein bisschen gedauert bis er entspannt genug zum fressen war. Häng doch einen großen Quarkbecher oder so ins Terrarium (so dass er von einem Ast darüber reinschiessen kann) und tu da Futtertiere rein, dann kann er sie sich holen wenn er mag. Meiner hat anfangs auch nicht gefressen wenn ich im Zimmer war - also hab einfach ein bisschen Geduld... Und keine Sorge dein Chamäleon sorgt schon dafür dass er den Futtertieren über den Weg läuft das ist Wahnsinn was die alles sehen ;-)

    In jedem Fall zum Tierarzt - sofort... ...Wenn du dein Auge nicht mehr aufbekämest würdest du doch auch zum Arzt und nicht googeln was es sein könnte...
    Himmel was erwartest du denn hier eine Ferndiagnose wird wohl nicht möglich sein eine Fernbehandlung noch viel weniger so mega viel Stress ist ein Tierarztbesuch nun auch nicht.

    Die "Beleuchtungstipps" sind für das große Terrarium mit den Maßen 120*90*150 (B*T*H) gedacht, ein kleines hab ich nicht aber da würde ich die HQI Lampe weglassen und evtl. den Spot da musst du mal schauen wie warm es wird. Nur in dem jetzigen Terrarium sollte er eigentlich wenn möglich gar nicht wohnen, weil die Lampen im Terrarium drin sind und er sich verbrennen könnte und wenn du ehrlich bist ist seine Kletterhöhe ja auch nur so 40cm weil drüber (vermutlich wegen der Lampen) keine Äste sind. Also bau lieber in Ruhe damit es deinem Chappie dann auch gut geht - es macht ja auch Spaß s zu bauen und einzurichten :-)

    Hi, alsi dass hab ich tatsächlich falsch verstanden ich dachte du hast das Tier längst aber wie auch immer...
    bei dem großen "neuen " Terrarium würde ich zusätzlich einen HQI-Strahler 70 Watt einbauen (ganztägig), und sehr wahrscheinlich für ein paar Stunden am Tag einen Spot (vielleicht 50 Watt) aber das musst du testen wenn alles läuft. Mein Terrarium ist ähnlich groß und ich habe ganztägig die Lucky Reptile 70 Watt (die du ja auch bestellt hast), ganztägig einen HQI-Strahler 70Watt, je früh und spät bevor /nachdem das Licht an und ausgeht eine Röhre und dann einen 50Watt-Spot für 3-4h mittags.


    Ganz wichtig für dein Terrarium ist, dass du die Lampen im Lichtkasten ausserhalb des Terrariums anbringst, dass sollte zusätzlich zur Höhe dazu kommen. Dann kann sich dein Tier nicht verbrennen. Stell vor es schiesst nach einer Fliege nahe der Lampe, dass kann böse enden... und zum anderen kannst du durch das ganze Terrarium kreuz und quer Äste einbauen und damit auch die Höhe voll ausnutzen (mein Tier hät sich bestimmt 90 Prozent des Tages im oberen Drittel des Terrariums auf, es lohnt sich also diesen Platz bereitzustellen....).


    Beim Terrarium ist ganz wichtig, dass du den ganzen Deckel und einen guten Teil einer Seite aus Gaze baust, damit das Terrarium gut belüftet ist.
    LG und viel Spass beim Bauen Nina