Beiträge von Avani

    Uaaa sorry, ich hatte den Fred ganz vergessen...


    Joa...nunja...irgendwie hat es sich erledigt :( Die komischen weißen Punkte, haben sich rasend vermehrt...ich habe es erstmal gelassen, weil ich weiter beobachtet habe...inzwischen sind die Dinger gut 2-3mm groß und grünlich Oval geworden. Zudem sind lauter kleine weiße Würmer im Becken :( Mein Aquaterrarium wimmelt davon und das schlimmste - alle meine Raubschnecken sind weg. Ich hab grad extra nochmal geguggt...alle weg, und es waren gut 7 Stück drin. Bin grad leicht deprimiert....ich mochte meine Schneckis so :(


    Ich werde die Tage das AT wegmachen...will gar nicht mehr wissen was das is...ich trauere jetzt erstmal meinen Schneckis hinterher. Mal guggen, was dann. ;(


    Trotzdem dankeschön für die Antwort.

    Hallo ihr lieben...
    ich hab mein Molch-Becken nun seit einigen Wochen fertig - es wartet eigentlich nur noch auf ihre Bewohner und noch ein paar Pflanzen.
    Im Moment leben nur meine Raubschnecklis dort drin (Anetome Helena).
    In der letzten Woche sind mir eine Pflanze kaputt gegangen (sie ist praktisch zerfallen) und meine Wasserpest hat sehr gelitten - ich hab keine Ahnung warum. Aber im Moment scheint es mir, als würde sie wieder werden.
    Egal...ich dachte mir grad eben, ich mach mal die ganzen Algen weg, die sich die letzten Wochen an der Scheibe gebildet haben und guck genau hin...und was seh ich??? Lauter kleine umherflitzende Punkte! O_O
    Würde mich nicht wundern, wenn es Baby-Schnecken wären, weil sich meine Schnecklis die letzten Wochen seeehr lieb hatten - aber sind die wirklich soooo winzig? Die Punkte nicht nicht mal einen Millimeter groß! Einige sind größer, andere kleiner...einige langsam andere wirklich schnell...sie flitzen hin und her und sehen ein bisschen aus, wie diese Urzeit-Viecher, die man früher im Yps-Heft kaufen konnte und 'ansähen'...
    Mach mir grad Sorgen....kann es was schlimmes sein??


    LG Laura

    Oh Irina, vielen Dank! Nun sind alle meine Fragen beantwortet.
    Ganz ehrlich, wie groß das Becken von der länge und Breite ist, hab ich keine Ahnung, und auch keinen Zollstock da *rotwerd* es ist an der Frontseite oval, und deshalb passen 20 l mehr rein...


    Ich hab mir auch gedacht, ich werde mir erstmal 3 holen...allerdings weiß ich noch nicht woher. In Zooläden habe ich noch nie Tiere gekauft, und Molche hab ich da sowieso noch nie gesehen. Züchter habe ich bisher keinen gefunden...aber ich google einfach mal weiter.


    Das Becken wird im Wohnzimmer stehen...leider Wohnen wir in einer Dachgeschosswohnung, sodass es überall gleich warm ist und das im Sommer nicht zu wenig. ;( Unser AQ lief den ganzen Sommer lang ohne Heizstab, und im Winter nur selten mit, und hatte um die 26 grad. Ich muss mir noch überlegen, wie genau ich das Wasser kühlen werde, falls es zu warm wird. Ich werde auf jeden Fall eine Neonröhre des Deckels ausbauen, das nimmt sicher schon einige grad weg, ansonsten werde ich ein- zwei Eiswürfel ins Wasser geben, falls es zu warm ist.


    Ich hab mir gestern überlegt, dass ich die Pumpe einfach weglassen und das Wasser dafür öfter sauber mache...die Pumpe war nämlich schon ziemlich laut, ich hab gelesen das geht auch.


    Gut, dass mir auf die Hand nehmen, dachte ich mir schon, aber ich denke trotzdem sind die Tierchen faszinierender als meine ...Fische. *lach*



    Danke für die ganzen Tipps :) Wenn noch jem. einen Tipp für einen Züchter hat...her damit :)



    LG Laura

    Oh super dankeschön :) Dann fang ich morgen gleich mal an das Aq umzubauen und mal gucken woher ich meine Molchis dann bekomme..


    Danke für deine Antwort!

    Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und hab einige Fragen, an die Molchbesitzer unter euch.




    Ich fang einfach mal von vorne an.


    Nachdem wir seit einiger Zeit vorhatten unsere Fische aus dem 120l
    Becken ins 200l Becken umziehen zu lassen, und das heute passiert ist,
    war ich am überlegen, was ich in mein kleines Aquarium reinmache. Erst
    dachte ich an Axos, aber die Gefallen meinem Mann nicht, und für
    Schlammspringer (die ich vor laaanger Zeit mal sah) reicht das Aquaium
    nicht aus. Und heute bin ich auf Molche gestoßen, die Idee gefällt mir
    super - ich bin absolut begeistert davon.


    Ich lese mich auch seit Stunden durch verschiedene Seiten, hab schon
    einiges an Infos zusammengeschrieben aber trotzdem einiges an Fragen.




    Ich fasse mal zusammen, was ich schon weiß





    - Die Chinesischen Feuerbauchmolche sollen Anfängergeeignet sein, diese werde ich mir dann wohl auch holen.


    - Optimal ist wohl eine Gruppe von 3 Tieren?


    - Der Bodengrund soll Sand sein, der Landteil kleiner als der
    Wasserteil, mit Kork und Wurzeln. Wasserpflanzen Wasserpest und
    Hornkraut.


    - Das AQ soll gut abgedichtet sein sonst Molch weg...


    - Heizung brauchen sie nicht, sie mögen es ja kühl.


    - Futter: Mückenlarven, Wasserflöhe, Fliegen, Frostfutter, Regenwürmer, Microheimchen, Mehwürmer, Wachsmaden




    So... nun lasse ich einfach mal meine Fragen los.




    Das Lebensfutter kann ich einfach ins Wasser zu den Molchen 'schmeißen'
    das Flubbert dann da rum und die Molche jagen das, wenn sie Lust haben.
    Ist das okay? Oder gebt ihr die in eine extra Schale, sodass das Wasser
    sauber bleibt? Wümer und Maden fressen die Molchis auch aus der Hand?
    Wie oft füttert ihr die Molche (täglich?) und wieviel?


    Wie oft und vor allem wie reinigt ihr das Wasser? Oder kann man da die
    alte AQ-Pumpe laufen lassen? (Was ich irgendwie nich sooo
    ...schön...fände) Wie reinigt ihr den Rest des AQ?


    Kann man die Molche auch, mal auf die Hand nehmen?


    Was kann ich zur Kühlung machen, falls es im Sommer mal zu warm im AQ wird? Eiswürfel ins Wasser schmeißen?


    Könnt ihr mir vielleicht mal einige Bilder von eurem Molch-AQ posten?
    Ich bin soo neugierig und finde das so klasse, würde am liebsten sofort
    anfangen das einzurichten





    Dankeschön schon im vorraus!




    LG Laura