Beiträge von Flippy

    Hallo Gekkogirl,


    wieso schreibst du in diesem Fall eigentlich an die "Gecko-Freunde"? Hier geht es doch kein Stück um Geckos, sondern um Bartagamen, also Agamen. Geckos und Agamen sind zwar Echsen, aber dennoch nicht das Gleiche.
    Ich befürchte das du einsehen musst, das du diverse Bildungslücken in diesem Bereich hast. Ein Kindergarten ist das hier definitiv nicht.


    Und nur weil man sich mit Molchen auskennt, heißt das nicht, das man sich mit Agamen auskennt, zumal Molch zu den Amphibien und Agamen zu den Reptilien gehören, aber was sag ich da, das wusstest du sicher alles schon.


    Lg
    Flippy

    Hallo,


    ich würde die Lampe einbauen, allerdings anders als du vermutlich denkst.
    Jedes Glasterrarium hat soweit ich weiß dieses Lochblech, mittig im Deckel. Ich würde das Glas dahinter herausstrennen (Cuttermesser) und mit Gaze austauschen, dort dann die SR drüber.
    Aber ich denke auch das du einen Spot nehmen kannst. Wenn es außer der Namiba oder später der Solar Raptor die einzige Beleuchtung ist, dann ist das sowieso nicht ausreichend und du solltest was ändern.
    Ich würde dir Brght Sun/Solar Raptor 70W, HQI 70W und einen weiteren passenden Wärmespot empfehlen, ca. 50W, sodass sich das Ganze nicht zu stark erwärmt.


    Für mein 125x75x75 Terrarium für L. personatus hatte ich 1x 70W BS, 70W HCI, 2 T8 Röhren (90cm) und einen 50W Halogenspot drin.


    Lg
    Flip

    Guten Abend,


    da ich ja immernoch darauf hoffe, das es in diesem Jahr auch einen Sommer geben wird, wollte ich in den kommenden Wochen ein Gazeterrarium für meine F. lateralis bauen.


    Ich habe zuhause noch Gazeabdeckungen für Fenster (3x 80x100, 1x 110x100), somit würde ein Gesamtbecken von 110x80x100 entstehen (die fehlenden Seiten werden mit Gaze ausgestattet).


    Mein Problem nun, was nutzt man als Trennwand, ich dachte an Gaze, da sich die Tiere aber dann sehen können, habe ich mich dagegen entschieden, es sei denn es ist kein Problem?!
    Desweiteren dachte ich Holz, da wird allerdings Sonneneinstrahlung beeinflusst und es gibt mehr Angriffsfläche für Wind.
    Als letztes dachte ich an erwas milchiges Plexiglas, das UV, Licht durchlässig ist, aber blickdicht.


    Worauf ich hinaus will, habt ihr Anregungen oder Ideen?


    Lg
    Flippy

    Hallo zusammen,


    ich wollte einmal wissen ob jemand von euch Morelia spilota cheynei hält und mir wohl ein paar Bilder der Terrarien reinstellen kann, ich würde gerne ein paar Anreitze haben für mein Terrarium.
    Ich habe zwar eine Vorstellung, aber habe bisher nur sehr sterile Terrarien gesehen, was ich für mich nicht so wirklich verwirklichen kann.


    Würde mich über ein paar Fotos freuen, auch per PN wenn ihr sie nicht online stellen wollt.


    Lg
    Flippy

    Hey,


    ich würde das Terrarium ca. 125x80x100 bauen, die Tiefe ist super gut, einfach nur für die Einrichtung, ich habe gemerkt das mein 75cm tiefes Terrarium eigentlich schon zu eng war um mal ne schöne Wurzel oder sonstiges reinzubauen.


    Die Höhe ist mit 80cm kein Problem, 100 aber auch nicht, denke dennoch das musst du entscheiden wie du die entsprechende Beleuchtung in dein Terrarium bastelst, 30cm Abstand bei der SR zum Tier sollte es geben.


    Die Beleuchtung hört sich für mich gut an, ich hatte damals 2 T8, Bright Sun 70W, HQI 70W und einen 50W Halogenstrahler, aus dem Grund würde ich dir schon eine weitere HQI oder HCI empfehlen, da sie einfach Licht machen wie nichts. Aber die Beleuchtung sieht so schon nicht schlecht aus.
    Probiere es einfach aus, wenn es nicht warm genug ist noch ein HCI, wenn es zu warm ist wird schwer :D, nur sind 2 verschiedene Sonnenspots schon sehr gut, bedenk einfach das du bei der SR 35W einfach irgendetwas bauen musst das nah dran kommt (nicht zu nah) um einen Sunspot zu schaffen.


    Wie warm wird es in deinem Zimmer?


    Zu irgendwelche Höhlen oder so. Höhlen haben meine nicht genutzt, dazu aber spalten in der Rückwand in der sie sich verstecken konnte. In der größeren "Höhle" an der Seite haben sie sich nie aufgehalten.


    Um welches Tier handelt es sich, Leiocephalus personatus, schreibersii oder carinatus?



    Lg
    Flippy


    PS: (Fotos auf meiner HP)

    Hey Daniel,


    nice that you got a new terrarium, but it is still to small. I would prefer 120x60x60 or more for one pair.
    Females and males are both very territorial so it is the best to keep only one pair, try to get rid of the 2nd girl (selling), I had a few request so maybe you get lucky.


    The normal Temperature should be between 26 and 32°C, there can be also a few spots where it is about 24°C. I would use a HQI/HCI lamp and a Bright Sun Lucky Reptile or a Solar Raptor, if you google it you know what I am talking about.


    The best substrate is a mix of normal earth, Sand, bark and these small pebbles. Try to get one half of the cage with sand, the other side with earth, then put bark and pebbles on it.


    humidity between 40 und 70% is nice, during the day 40-50 at night a bit higher.


    You can feed them a lot of diffrent food. Try cockroaches, crickets, locusts, flies and other non-venomous insects. Both of my L. personatus used to eat strawberries, different leaves, banana and nectarines (You can try it, sometimes it works, sometimes not)


    Cheers,
    Flippy



    PS: Falls da wer mitliest, hoffe ich bin immernoch auf dem neusten Stand was Beleuchtung angeht.

    Hey,


    hab mir die Bilder jetzt nen paar mal angeschaut und wie schon gesagt, super Tiere. Der "Tiger" reticulatus und der Kupferkopf gefallen mir äußerst gut.


    Lg
    Flippy

    Guten Abend,


    @ Terrariumbau: Bartagamen sind von Natur aus Einzelgänger und es ist schön wenn man mal nicht immer nur Pärchen hat, es gibt sowieso zu viele davon.


    Die Beuleuchtung ist so ansich gut einsetzbar, vorallem die HQI-Strahler sowie die Solar Glo (Wobei ich hier gegen eine Solar Reptile oder eine Bright Sun tauschen würde). Noch eein paar T5 Röhren wären nicht verkehrt.


    Für das Endbecken ist das Terrarium allerdings zu klein, daher interessiert auch mich die Frage, wie alt ist das Tier?


    Lg
    Flippy

    Hi,


    zum Thema Verfärbung kann ich nicht viel sagen, aber:
    Destilliertes Wasser musst du nicht nehmen, aber wenn du keinen Kalk haben willst ist es denk ich egal. Die Tiere ansich würde ich aber nicht ansprühen (Wie äußert es sich das die Tiere das mögen?)


    Wie kannst du deine Tiere halten und nicht wissen wie viel Grad die es in dem Becken haben? Das versteh ich nicht ganz. Das sind wechselwarme Tiere die brauchen gewisse Temperaturen um sich wohl zu fühlen.


    Auch dein Bodengrund reicht bei weitem nicht aus, ich würde ihn auf 15-20cm erhöhen.


    Lg
    Flippy

    Ich wurde einmal von einer meiner Boas gebissen (ca. 80cm), weiß nicht mehr ob es das Männchen oder das Weibchen war.
    War ich aber auch selbst Schuld, ich weiß nicht wieso ich mit gespreizten Fingern zur Schlange hin bin :D.


    Seitdem wurde ich ansonsten nur 2 mal verfehlt, Gott sei Dank.


    Lg
    Flippy

    Hi Hannes,


    wenn du mit Hilfe von Beleuchtung das Terrarium auf die gewünschten Temperaturen bringst, wie bekommst du dann die Temperatur runter?


    Die einen sagen Elstein ist super, die anderen sagen Elstein wäre ein Luftfeuchtigkeitskiller, ich denke das solltest du dann selbst mal ausprobieren, grundsätzlich sind die Dinger aber ganz gut.


    So willst du also nun wissen wie man die Temperatur von 26-31 runter bekommt oder willst du wissen wie man die Temperatur herunterbekommt und es dennoch nicht unter 24°C (ich halte keinen regius, aber wenn ich mich recht erinnere ist 24°C die Mindesttemperatur?) fällt?


    Lg
    Flippy