Neues ("perfektes") Terrarium

  • Hi zusammen, vor längerer Zeit habe ich ein Thema zur Verbesserung meines alten Terrariums gestartet.

    Ratschläge und Kritik wurden angenommen :)


    Während meines Umzugs kam die Idee, ein neues Terrarium für meine Williamsis zu bauen und sehr viel Aufwand und Zeit reinzustecken.

    Hier das Ergebnis:

    Rohbau:

    Als Grundlage habe ich das Grösste 45x90x90 Exo-Terra genommen. Die Rückwand wollte ich dieses Mal selbst gestalten/bauen:

    Hierbei habe ich die 0815 Bauschaumvariante genommen um etwas Volumen aufzubauen. Zusätzlich wurden noch ein paar Kork und Treibholz Äste/Stämme verklebt:


    Um den Schaumstoff wasserdicht zu bekommen, hab ich sehr sehr viel Silikon verwendet und eine Mischung von 1:1:1 Kokosstücke:Kokosfasern:Moos verklebt.

    Das alles musste ca. 2 Tage Trocknen und 3 Wochen aus stinken (gut lüften;)). Während dieser 3 Wochen wurde der Hintergrund fast täglich mit destilliertem Wasser sehr gut

    abgespült, um allfällige Giftstoffe wegzubekommen:


    Nächster Schritt war Alles grün zu bekommen:

    Zuerst hab ich eine sehr dicke Drainageschicht mit Blähton und Fliegennetz eingesetzt. Die Drainageschicht ist extra gross, dass das Terrarium auch mal einen Monat ohne Gies-Wasser auskommt.

    Als Erdschicht wurde eine Mischung aus Graberde, Kokosfasern, Bims, Perlit, Sphagnummmoos und etwas Rinde verwendet.

    Folgende Pflanzen sind dann verpflanzt worden:

    - Ficus pumila

    - Vriesea splendens

    - Pilea cadierei

    - Neoregelia punctatissima
    - Polyscias Scutellaria


    Nun zum coolen Zeugs:


    Temperatur


    Mir war es wichtig, dass dieses Terrarium vollautomatisch läuft und ein sehr gutes Klima herrscht.

    An Technologie wurde genau die des alten Terrariums verwendet.

    (Verbesserungsvorschläge für mein Williamsi Terrarium)

    Nach der Kritik an der Keramikwärmelampe zur Lösung der Temperaturregulierung, hab ich mir ein neues Konzept überlegt. Nachdem für mich keine Wärmelampen oder Heitz Drähte unter dem Terrarium / im Substrat für mich in Frage kommt. War die Lösung, dass ich ein Rohrsystem (HT Polypropylen) von Oben rechts nach Unten links mit in die Rückwand eingebaut hab. In diesem ist ein 15W Heitz Kabel welches an der Zentralsteuerung hängt. Damit die erwärmte Luft zirkulieren kann ist ein Lüfter(1) verbaut der ebenfalls von der Zentralsteuerung reguliert wird. Falls die Temperaturen im Rohr zu hoch sind befindet sich darin noch ein Temperatursensor. Durch diesen kann der Lüfter(1) bei Überhitzung hoch gefahren werden und das Kabel ausgeschaltet werden.

    Zusätzlich befindet sich der Lufteinlass oben, dass bereits erwärmte Luft (durch Beleuchtung etc.) energieeffizienter recycelt werden kann.


    Luftfeuchtigkeit


    Wegen des grossen Luftvolumens im Terrarium, der Drainageschicht und der ganzen Pflanzen war es nach Messungen nicht nötig, Geräte für die Feuchtigkeitsregulierung einzubauen. Falls die Luft zu Feucht ist wird, erkennt der Feuchtigkeitssensor und der Zentralcomputer reguliert einen weiteren Lüfter(2) auf dem Deckel des Terrariums. 1x Täglich nachdem die Beregnungsanlage gelaufen ist wird ein Luftwechsel gestartet, damit die Feuchtigkeit nicht steht (Schimmel) und das Terrarium abtrocknen kann.


    Beleuchtung


    Als Beleuchtung wird folgendes verwendet:

    - 2x Replight 5.0

    - 2x Replight 10.0

    - 1x Brightsun Jungle 70W


    Diese werden nacheinander An und Aus geschaltet, um Sonnenauf- und untergang zu simulieren. Die Tageszeiten werden ebenfalls durch den Zentralcomputer geregelt und entsprechen den realen Tageszeiten des Kimboza Waldes um 6 Monate verschoben.



    Einzug:

    Nachdem das Terrarium 4 Wochen eingelaufen ist sind die Geckos eingezogen. Seitdem wächst alles, wird immer schöner und es herrscht sehr viel Leben:




    Ich denke das hier ist ein nahezu perfektes Terrarium und ein absoluter Selbstläufer für einige Wochen (nur wenn man viele Futterinsekten im Terrarium Freilässt ;) ).

    Falls einer von Euch Verbesserungsvorschläge hat nehme ich die gerne entgegen und versuche auch alle Fragen zu beantworten


    Fabian