Exanthematicus will nicht fressen?

  • Das Tier wurde gemeldet, in den Verkaufspapieren steht nur, dass es aus unbekannter Nachzucht kommt.

    Pflichtangaben scheinen ja erfüllt worden zu sein, es ging ja alles über den Tisch beim Amt und wurde genehmigt. Was genau müsste denn statt unbekannter Nachzucht dort stehen? Will natürlich alles korrekt haben

  • Man müßte erstmal klären, was genau unter unbekannte Nachzucht zu verstehen sein soll. Das Tier kann ja nicht vom Baum gefallen sein, irgendwo muß es her sein... wenn die Herkunft ungewiss ist, ist der Herkunftsnachweis bzw. Zuchtbeleg das Papier nicht wert, auf dem er gedruckt ist. Dann hast Du lediglich eine Abgabebescheinigung des Vorbesitzers, mehr nicht. Kontaktiere den Vorbesitzer und fordere etwas konkretes... zumindest theoretisch müßte die Herkunft bis zu den Wildfängen nachvollziehbar sein.


    Für mich ist als zentrale Meldestelle in Niedersachsen das NLWKN in Hannover zuständig. Glaub mir, dort hätte man Dir beim Versuch der Anmeldung sofort eine kurze Frist gesetzt, und direkt die Beschlagnahme inklusive bis zu 50.000 Euro Bußgeld in Aussicht gestellt. Insofern schön für Dich, daß Deine Meldebehörde so nachlässig war, und Du nun Zeit hast Dich um den Papierkram zu kümmern.


    Nachtrag, ergänzend zu sauromalix:

    Schon richtig, wenn man ein schriftliches ok der Behörde bekommen hat, also schwarz auf weiß belegen kann, daß dort der eingereichte Herkunftsnachweis bei der Anmeldung so akzeptiert wurde wie er ist, ist man selbst zumindest vorerst auf der sicheren Seite.

    Besser macht es das aber nicht, wenn jeder Verkäufer irgendeinen shice auf ein selbstgemaltes Blatt Papier schreiben kann. Irgendwann kommt man vielleicht doch in die Verlegenheit, ein Tier unfreiwillig wieder abgeben zu müssen. Dann sollte es mit der Vorgeschichte sicherheitshalber nicht nur im selben Bundesland, sondern idealerweise auch im selben Landkreis bleiben.


    Vielleicht bin ich bei dem Thema etwas dünnhäutig, aber vermutlich wird man so, wenn man mal beschi++en wurde und sich (ohne es zu wissen) ein Tier mit frei erfundenen Papieren gekauft und das dann versucht hat ruhigen Gewissens anzumelden. Seitdem nur noch Schikane der Meldebehörde bei jedem weiteren angemeldeten artgeschützten Tier... macht keinen Spaß, vorsichtig formuliert.

  • Rufe morgen mal bei der örtlichen Behörde und dem Händler an, muss das gewissenhaft geklärt haben sonst kann ich nicht schlafen. Und der Arme auf dem Bild ist ja fast am platzen 😧

  • Lieber erstmal nur beim Händler, der Dir das Tier verkauft hat. Wenn es eine NZ ist, muß er nachweisen können woher. Punkt. Wenn nicht, lebt er auf rechtlich seeeehr dünnem Eis.


    Weck bei der Behörde keine schlafenden Hunde, wenn die Anmeldung problemlos ablief und Du irgendeine schriftliche Bestätigung darüber bekommen hast. Einen korrekte(re)n Herkunftsnachweis kannst Du dort später immer noch nachreichen.

  • 😳 … und ihn vermutlich erstmal mindestens 1/4 Jahr auf Nulldiät gesetzt …

    ungefähr........im Zoo ausschließlich mit Mäusen und Rindfleisch, direkt vors Maul gelegt, gefüttert, sollte er sein Futter (nur Grillen) im Freilauf erjagen:D Es hat tatsächlich über 2 Monate gebraucht, bis er durch Zufall die erste erwischt hat, dann wurde es besser. Nach einem guten Jahr Futter fangen konnte er sich gut bewegen und sah einigermaßen normal aus. Er ist allerdings nicht sehr alt geworden

  • Gut stimmt wohl. Vielleicht hab ich auch einfach nur die Unterlagen verlegt und wo falsch drauf geguckt, muss morgen mal den Papierberg durchwühlen. Bei Zweifel kann ich ja immer noch den Händler kontaktieren

  • Hätte man ihn auf ein Skateboard geschnallt, hätte er sich wenigstens vom Fleck bewegen können um Futter zu finden.


    Witzig ist das zwar nicht, aber man muß gewisse traurige Aspekte des Hobbys wohl zwangsläufig auch mit einem lachenden Auge sehen, um nicht völlig zu verzweifeln. :(

  • Ironie an/ Solche eine Wurst mit Beinen ist nicht mehr schnell genug um den Halter zu beißen und damit anfängergeeignet. /Ironie aus

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Ironie an/ Solche eine Wurst mit Beinen ist nicht mehr schnell genug um den Halter zu beißen und damit anfängergeeignet. /Ironie aus

    Eigentlich ist das ziemlich schlimm und das arme Tier kann einem einfach nur noch leidtun. Aber das Lachen kann ich mir doch nicht verkneifen.:D