Königspython bepflanzbarer Bodengrund

  • Hey hey bin relativ neu im Forum und wollte mich erkundigen. Was befplanzbarer bodengrund angeht … habe ein Kunststoff Terra somit relativ gut zu reinigen :)


    ist das überhaupt machbar ?
    mein Plan ist es ein natur nachempfundenes terra zu kreieren mit Erdhöhlen und bemoosung evtl mit nem Farn und efeutuden und sonstigen schattengewächsen :)


    dazu ein paar Kork Röhren und so bissl Maya steal :)


    hat da wer Tipps ? Freue mich über jede Antwort 🤭

  • Hi,


    halte zwar selbst keine Schlange, informiere mich aber gerne darüber. (ich weiß das ist ein seltsames Hobby)

    Also was ich sagen kann ist, dass das auf jeden Fall funktioniert. Warum sollte es auch nicht?

    Bei den Korkröhren achte darauf, dass die Schlange nicht darin stecken bleiben kann. Efeututen und Moos sind eine tolle Idee. Ob das mit dem Farn klappt, weiß ich nicht. Was man aber noch machen könnte, sind Grünlilien. Was genau ist mit Erdhöhlen gemeint? Wenn du damit Hölen unter der Erde meinst, dann genügt es schon eine dicke Schicht von 10-15cm Bodensubstrat ins das Terrarium zu geben, denn die meisten Schlangen buddeln gerne und graben sich Höhlen unter der Erde, wenn sie welche haben wollen. Das ist übrigens auch der Grund, warum du die Pflanzen lieber in einen Topf tun solltest. Viele Schlangen buddeln diese nämlich wieder aus, und dann ist es einfacher sie wieder in den Topf zu graben, als in den Boden.

  • Königspython buddeln eigentlich nicht in der Natur nutzen sie Höhlen von kleinen Nagern oder ähnlichem …


    meine Idee war eine Plastik Schüssel umzudrehen und quasi zu verkleiden mit dem bodensubstrat


    die Hauptfrage war eigentlich welches bodensubstrat ich nehmen kann für meine Schlange und naja die Bepflanzung …

  • meine Idee war eine Plastik Schüssel umzudrehen und quasi zu verkleiden mit dem bodensubstrat

    Da besser aus klimatischen Gründen eine entsprechend große unglasierte Pflanzenschale nehmen.

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Du kannst einfach Waldboden nehmen. Da natürlich ein bischen darauf achten, dass du die Umwelt nicht zerstörst. ;) Abbacken, Desinfizieren und ähnliches ist Quatsch, aber achte darauf, dass du nicht gerade den größten Schmutz (z.B. Kot von irgendwelchen Tieren) mitnimmst. Zudem kannst du noch eine Drainageschicht daruntertun, damit die Feuchtigkeit noch besser erhalten bleibt. (Bei Waldboden aber eigendlich nicht nötig) Setze ruhig auch ein paar Asseln, Hundertfüßler, Tausendfüßler, Springschwänze, etc. (Bodenpolizei) rein.


    Fallst du wirklich was kaufen willst, kannst du einen ähnlichen Boden auch selbst "mischen":

    • Drainageschicht
    • Kokoshumos
    • Pinienerde
    • Torffreie Blumenerde
    • Bodenpolizei

    Hoffe ich konnte helfen.:)

  • Und wir schichte ich das dann unten die drainageschicht (tongranulat) dann kokushumus und Blumenerde mischen ? Und halt die bodenpolizei :) ? Hab ich das richtig verstanden ?


    ok hab mich nur für drainagen schicht und kokoshumus entscheiden da dürfte eigentlich alles wachsen …

    Ist ungedüngt und torffrei:) jetzt muss ich nur noch wissen wie ich darauf Moos ziehe ;) fürs Wurzelwerk denk ich sollten 15 cm erdschicht reichen oder ? I love snakes kannst mir auch gern mal privat schreiben :) dann könnte man den Kontakt verlegen :) (WhatsApp oder so)

  • Und wir schichte ich das dann unten die drainageschicht (tongranulat) dann kokushumus und Blumenerde mischen ?

    Zwischen Drainageschicht und Erde braucht es noch ein Flies zur Trennung der beiden Schichten.

    „Ich weiss, dass ich nichts weiss“. Sokrates

  • Welche Pflanzen sollte ich denn nehmen ? Habe keine Uv Lampe im Terra :/

    um den Lebensraum von Python regius ungefähr nachzubilden, könnte man zb Sansevierien,Zamioculcas und Gräser verwenden. Allerdings muss die Beleuchtungsintensität natürlich angepasst werden.


    Gute Nachschlagewerke wären u.a.


    Hier

    Hier

    und

    Hier


    Ein regius-Terrarium könnte etwa so aussehen, allerdings war die Beleuchtungsstärke für gutes Pflanzenwachstum nicht ausreichend,da sollte

    also mehr verfügbar sein