Reptil für mein leergewordenes Terrarium

  • Guten Tag,


    Seit mittlerweile 4 Monaten steht mein Terrarium leer und ich bin nun auf der Suche nach einem/mehreren neuen Bewohnern.


    Ich habe mich an dem Beitrag "Für alle Einsteiger auf der Suche nach ihrem ersten Reptil" orientiert und habe folgende Bedingungen:


    -Reptil

    -trockene Haltung

    -100x60x50 (LxBxH)

    -am besten nicht meldepflichtig


    Ich freue mich auf eure Vorschläge^^

  • Ich habe dort Einsiedlerkrebse drin gehalten. Technische Vorraussetzungen sind deshalb recht überschaubar:


    - Thermostat + Zeitschaltuhr

    - Beleuchtung

    - Elstein

    (- Thermometer/Hygrometer wenn man die zu technischen Voraussetzungen zählen will)

  • Wie würden dir Leopardgeckos gefallen? Die sind recht einsteigerfreundlich, und es gibt auch viele Abgabetiere, denen du ein gutes Zuhause schenken kannst. Vielleicht kannst du dich zur Art und zur Haltung mal belesen.

  • ch habe mich an dem Beitrag "Für alle Einsteiger auf der Suche nach ihrem ersten Reptil" orientiert und habe folgende Bedingungen:


    -Reptil

    Du kannst Deine eigenen Ideen und Wünsche trotz meines erwähnten Thread nicht konkreter formulieren? Ich fürchte, niemand kann Dir sagen, was DU halten kannst, was DIR gefallen könnte, wozu DU Dich in der Lage fühlst.


    Ich hoffe, die Elektrik soll nicht genau so weitergenutzt werden? Der Elstein ist nämlich kaum für die Reptilienhaltung geeignet.


    Ich persönlich würde die Elektrik anpassen und dann Bitis peringueyi darin halten.

  • Ich persönlich würde die Elektrik anpassen und dann Bitis peringueyi darin halten.

    Vielleicht habe ich auch nur den Witz nicht verstanden, aber eine giftige Schlange ist soweit ich weiß meldepflichtig (Gifttiergesetz) und auch in anderen Aspekten nicht grade ideal für einen "Einsteiger" (Es sei denn, "niksch00" hat Erfahrung mit solchen Tieren, kann ich nicht wissen).

    "Wieso denke ich nur über intelligente Sachen nach, wenn ich versuche zu schlafen?"

  • Meldepflicht bezieht sich erstmal nur auf den Artenschutz, das gilt bundesweit, und wurde im eingangs genannten und von mir selbst erstellten Thread auch nur in dem Zusammenhang geschrieben. Je nach Bundesland gibt es ggf. individuelle Gefahrtierverordnungen, aber das ist eine andere Sache, wenn auch im Falle einer solchen mit einer Meldepflicht verbunden. Gifttiere wurden in den seeeeehr vagen Suchkriterien nicht ausgeschlossen... davon abgesehen habe ich lediglich geschrieben, was ICH mit dem Terrarium machen würde. In dem Fall hättest Du einfach meinen ganzen (überhaupt nicht witzigen) Beitrag lesen sollen.

  • Okay! Ich benutze öfter "ich persönlich" in dem Zusammenhang auch als Empfehlung für das Gegenüber, davon habe ich mich wohl täuschen lassen.

    "Wieso denke ich nur über intelligente Sachen nach, wenn ich versuche zu schlafen?"

  • Offensichtlich.


    Aber ja, das war durchaus ebenso als Anreiz zu verstehen, die Suchkriterien konkreter zu formulieren. Gifttiere wurden nicht ausgeschlossen, also nenne ich einfach mal eins. Vielleicht nenne ich als nächstes eine in dem Terrarium haltbare Art, die vierstellig kostet, weil auch dieser Aspekt nicht beachtet wurde... oder eine Art, deren Haltungsansprüche in gewöhnlichen Wohnräumen hierzulande einfach nicht ohne immensen technischen Aufwand und ebensolche Kosten realisierbar sind... obwohl die zu Beginn genannten "Bedingungen" ja angeblich bereits auf diesem Thread basieren sollen. :rolleyes: