Bücher als pdf - legal, illegal?

  • So schön das ist, wenn man gute Literatur gratis einsammeln kann, es ist und bleibt Diebstahl.

    Diese Seite ist alles andere als legal und ob man das hier so prominent verbreiten muss?


    Sorry, fiel mir letztens schon auf und da ich Mark's Einstellung dazu kenne, wollte ich es mal gesagt haben. Er hatte mal sehr wortreich in einem Gespräch in Houten erzählt, wie sehr er sich über die illegalen PDFs seines zu der Zeit brandneuen Buchs über alle Schlangen dieser Welt ärgern würde.


    So verdienen die Autoren an und mit ihrer Arbeit auch nichts.


    ~

    Seriva

  • Ich bin kein Anwalt. Das Thema Urheberrecht nehme ich als Moderator dennoch ernst. Sofern ich denn eine solche Situation rechtlich einschätzen kann. Eine so umfangreiche Linksammlung möchte ich nur ungern aufgrund einer Vermutung löschen. Handelt es sich nachweislich um Diebstahl? Sind die LInks alles andere als legal? Trifft das auf alle verlinkten Werke zu, nur weil ein Autor über Dritte etwas als illegal bezeichnen lässt? Durch solche Aussagen werde ich in eine schwierige Lage gebracht. Daher hätte ich gern Fakten.


    Lizards of the World: A Guide to Every Family


    Wenn nicht öffentlich gewünscht, bitte alles weitere direkt an den Administrator von Terraon.

  • Der Hinweis auf entsprechende Werke ist nicht illegal. Was dann jeder Leser damit macht, bleibt ihm selbst überlassen.

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Beitrag von Harte ()

    Dieser Beitrag wurde von Moderator gelöscht ().
  • Das sehe ich ebenso. Siehe Filesharing. Darum habe ich bisher nichts unternommen. Und werde ohne triftigen Grund auch weiterhin nichts unternehmen. Es sei denn jemand liefert solche Gründe. Oder der inaktive Admininstrator wird wieder aktiv und greift ein.

  • Naja, das ist aber nun eine ziemlich einfach gedachte Variante, oder? Bei alten, nicht mehr erhältlichen Werken mag ich das vielleicht noch verstehen können, dass man diesen Weg anbietet. Warum man bei so frischen und neuen Büchern aber nicht die legale Beschaffungsmöglichkeit promotet, kann ich absolut nicht verstehen.


    Die Seite selbst bezieht die Werke aus irgendwelchen Quellen ohne zu sagen woher, besitzt selbst nichtmal ein Impressum oder ähnliches und dass eine Linksammlung zum kostenlosen Download urheberrechtlich geschützter Werke nicht legal ist, muss ich wohl hoffentlich niemandem mehr erklären? Es ist keine Vermutung, es ist eindeutig ein Fakt. Kino.to und Co. agier(t)en ähnlich und deren Illegalität ist hinreichend bekannt. Kurz: Alles ist geschützt, was ein gewisses Alter nicht erreicht hat (und selbst dann können die Rechteinhaber die Verlängerung des Schutzes erwirken) und das Feilbieten dieser geschützten Inhalte ohne Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers ist illegal. Selbst, wenn man dafür Geld nähme übrigens. Leider sind solche Seiten schwer stillzulegen - und wenn, dann tauchen sie unter anderer Endung rasch wieder auf. Schaut einfach mal WAS es da alles gibt - vom aktuellsten King-Beststeller bis zu ganzen Romanreihen ist da alles zu finden. Das ist so legal wie der Osterhase real. ;)

    Wie dem auch sei, ich wollte es mal erwähnt haben, damit jeder User sich bewusst ist, dass er mit dem Download eine Straftat begeht.


    LG

    Seriva

  • damit jeder User sich bewusst ist, dass er mit dem Download eine Straftat begeht.

    Ich bin kein Anwalt. Wie schon geschrieben. Beim Filesharing bleibt der Konsument heutzutage gewöhnlich unbehelligt. Nur wer Inhalte verbreitet und sich erwischen lässt, hat Strafen zu erwarten. Hier wurden nur Hinweise verlinkt. Ich habe den Administrator gebeten sich der Sache anzunehmen. Es ist sein Forum. Rechtlich wäre er verantwortlich, wollte ihm jemand einen Strick aus diesen Links drehen. Ich moderiere nur. Daher bitte ich klarer zu trennen: Reine Meinungsäusserung zum Thema, gern. Lieber aber rechtlich relevantes.