Suche nach dem richtigen Mitbewohner

  • Hallo zusammen,


    ich bin bisher leidenschaftlicher Aquarianer und besitze aktuell 5 Aquarien mit bis zu 1200L. Ich habe nun über einen Bekannten ein Terrarium mit den Maßen 1mx60cm mit einer Höhe von 1m bekommen.


    Da ich auch noch ein Bastler bin habe ich bisher auch für meine Aquarien Rückwände und Wasserfälle gebaut. Am liebsten würde ich nun ein Terrarium im Tropenstil mit einem kleinen Wasserfall der in einem kleinen See endet umsetzen.


    Wichtig ist mir jedoch immer das meine Tiere überdimensional Platz haben und ich Ihnen genau die richtigen Bedingungen schaffe. Dabei ist die Temperatur das größte Problem, da es bei mir in der Wohnung im Sommer auch mal bis zu 30° warm wird. Für die Fische habe ich hier extra Kühlanlagen.

    Bisher konnte ich eigentlich nur Pfeilgiftfrösche finden, die soweit passen würden. Ich bin jedoch für alles offen bis auf Schlagen.


    Und ja ich bin neu in diesem Bereich aber auch immer bereit mir Literatur zu besorgen und auch viel Arbeit in mein Hobby zu investieren.


    Ich hoffe ihr habt mir ein paar schöne Ideen wer bei mir einziehen könnte.


    Grüße Raphael


    PS: Ich hoffe das Forum ist das richtige, ich konnte keinen besseren Bereich finden.

  • Um das richtige Tier für dich zu bestimmen, kannst du diese Liste ausfüllen und hier nochmal posten, dann kann man dir Tiere vorschlagen die diesen Angaben entsprechen. Es bringt nichts dir TIere zu nennen die dann alle der Reihe nach rausfallen weil evtl. bestimmte Eigenschaften nicht passen. :)


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Ok hier nochmal alle Informationen im Bezug auf die Liste :)#


    Was hat der zukünftige Halter zu
    bieten, wo sind seine Grenzen?

    -Amphibien

    Ja

    -Reptilien (Schlangen, Echsen, Schildkröten)?

    Ja (Keine Schlangen)

    -Wirbellose (Spinnen, Skorpione, Diplopoda, Schnecken, Landkrabben...)?

    Nein

    -Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung?

    Paar- Gruppenhaltung

    -Nachzucht erwünscht oder nicht?

    Wenn nur kleine Mengen ja, doch muss ich die Tiere auch gut unterbekommen bei Freunden/Züchtern

    -Reines Beobachtungstier, oder sollte gelegentliches (nicht grundloses!) anfassen auch ohne Hilfsmittel wie Handschuhe, Haken etc. möglich sein?

    Ich möchte nicht mit den Tieren spielen, jedoch habe ich auch nichts dagegen wenn man es mal z.B. füttern oder umsetzen kann.


    -Tag- oder nachtaktiv?

    Egal

    -Ganzjährig aktiv, Sommer-, Winter-, Trockenruhe?

    Keine zu komplizierten Winterbedingungen (Terra steht in Wohnung mit 21° Winter und max 30° Sommmer)

    -Eher trockene oder eher feuchte Haltung (Steppe, Savanne, Wald, Regenwald...)?

    Regenwald

    -Eher Boden- oder Baumbewohner?

    Habe ein Terra mit 100x60x100 (BxTxH)

    -Eher Tiere mit auffälliger Farbe und Zeichnung, oder eher etwas „schlichtes“?

    Egal

    -Eher ein zurückgezogen lebendes und bedingt zu beobachtendes, oder ein eher „präsentes“ und aktives Tier?

    eher präsent/aktiv

    -Gibt es eine grobe Vorstellung zur Größe des Tieres, sofern noch kein Terrarium vorhanden ist?

    Das Tier sollte in dem Terra mehr als genug Platz haben, ich nehme gerne lieber immer etwas mehr Platz

    -Welche Nahrung kommt in Frage (Nager -lebend/Frost-, Insekten, vegetarisch, „Futterspezialisten“ wie z.B. Fisch- oder Schneckenfresser...)?

    Egal was möglich, habe Zugang zu den verschiedensten Futtertieren



    Was hat der zukünftige Halter zu bieten, wo sind seine Grenzen?


    -Wieviel Platz steht zur Verfügung?

    Habe ein Terra mit 100x60x100 (BxTxH)

    -Steht dieser Platz dauerhaft zur Verfügung, oder besteht zeitnah die Möglichkeit eines Umzuges?

    Dauerhaft

    -Was tun bei z.B. Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit?

    Wohne in einem Haus mit der Familie und meine Schwester hält selbst Leo Geckos

    -Wenn eine Winterruhe nötig ist, besteht dazu die Möglichkeit?

    Nur Bedingt mit einem Keller von 5-15°. Das Terra kann nicht umgestellt werden, könnte aber ein kleines Becken hin stellen.

    -Kann man zeitnah zuverlässige Helfer hinzurufen, z.B. für das handling sehr groß werdender Schildkröten oder Riesenschlangen?

    Ja aber so groß plane ich nicht ^^

    -Welcher finanzielle Spielraum besteht für einmalige Anschaffungen und laufenden Betrieb?

    Anschaffungen bis 500€ sind bereits geplant. Unterhalt monatlich sollte nich 20-40€ übersteigen.(Ohne Strom/Wasser)

    -Wie sieht das mit der Eigeninitiative aus, also wie groß ist die Motivation sich unterschiedliche Bücher anzuschaffen, um sich die Haltungsgrundlagen selbst zu erarbeiten?

    Bin Aquarianer mit 4 großen Aquarien und werde mir wenn die Entscheidung gefallen ist auch die entsprechende Literatur besorgen.

    -Oder möchte man sich lieber doch rein auf Beratung im Zoohandel, Haltungsberichte anderer Forenuser, private Webseiten, Facebook etc. verlassen?

    Ich gedenke das Forum hier zu nutzen ;)


    Da gibt es doch auch einen Haken und sonstige Fragen, oder?


    -Sind Eltern, Mitbewohner, Nachbarn, Vermieter, Eigentümer einverstanden?

    Ja

    -Besteht die Möglichkeit einer Urlaubsvertretung, was ebenso für jegliche andere längere Abwesenheit (Lehrgänge, Montage, Krankheit/Krankenhausaufenthalt...) gilt?

    Ja

    -Bei mehr als einem Tier: besteht die Möglichkeit der Quarantänehaltung, bzw. bei Bedarf der längerfristigen Trennung?

    Ja

    -Wenn Nachzuchten gewünscht sind, besteht die Möglichkeit diese längerfristig bis dauerhaft unterzubringen, sollten sie schwer bis gar nicht vermittelbar sein?

    Nein

    -Besteht dauerhaft und zuverlässig die Möglichkeit Futter(tiere) zu beschaffen?

    Ja

    -Ist ein sachkundiger Tierarzt in erreichbarer Nähe, und kann der zukünftige Halter (besonders bei Jugendlichen relevant, oder wenn grundsätzlich kein Führerschein/Fahrzeug vorhanden, man also auf öffentliche Verkehrsmittel, Familie, Freunde, Mitfahrgelegenheit, Taxi angewiesen ist) diesen auch tatsächlich erreichen?

    Ja

    -Kann ein solcher Tierarzt auch jederzeit bezahlt werden, sollten mal höhere Behandlungskosten anfallen?

    Ja

    -Kommen auch artgeschützte/meldepflichtige Tiere in Frage, oder sollte es möglichst ohne „Papierkram“ und Behörden gehen?

    Ja aber brauche ich nicht 8o


    Ich hoffe ich konnte damit die noch offenen Fragen klären.


    Grüße Raphael

  • Anhand deiner Angaben würde ich dir dann eher zu Dendrobaten raten. Allein schon wegen dem Wasserfall mit "See". Dentrobaten kann man auch gut in Gruppen halten und sie sind durchaus präsent im Terrarium.


    Ungern würde ich zu Echsen raten aufgrund des Wasserfalls mit "See". Wenn es nur bei einem Wasserfall bleibt könnte man vielleicht noch über ein paar (zwei Weibchen) oder eine Gruppe Weibchen (ich denke mal Nachwuchs ist nicht gewünscht) Phelsumen nachdenken wobei die halt recht scheu sind am Anfang. Man wird sie also anfangs eher suchen müssen.


    Mir wäre bei Echsen das Risiko jedoch zu groß, dass ein Tier ertrinkt. Vielleicht findest du ja hier noch ein Tier was dir zusagen würde. :)


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Bezüglich des Wasserfalls und des Sees möchte ich das ganze sehr klein halten. Wie wäre es z.B. wenn ich den See eher in eine Pfütze mit max 2-3 cm tiefe z.B. gestalte? Auch den Übergang von Wasser zu Land könnte ich komplett flach gestalten, damit es keine Probleme beim aus dem Wasser laufen gibt. Wobei mir die Phelsumen tatsächlich auf den ersten Blick sehr gefallen. Wenn ein Tier etwas Zeit braucht stört mich nicht, bin auch eher ein schüchterner :D

  • Dann könnte man vielleicht noch über einen Kronengecko nachdenken, dieser ist jedoch dämmerungs-/ nachtaktiv und tagsüber sehr versteckt. :)


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //