Ist mein Gecko schwanger oder nicht

  • Hast du diese Frage nicht vor ein paar Wochen schon gestellt? :/


    Mit freundlichen Grüßen

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Ob schwanger oder einfach nur gut im Futter kann man anhand von diesem Bild wirklich schwer sagen. Aber hier sind ja ganz viele Leute mit Jahrzehnten an Erfahrung, die kennen das vielleicht schon eher. Ich leider nicht. :(


    Das nächste ist, ob du dir überhaupt dessen bewusst bist was mit einer Schwangerschaft einhergeht. Gravide Tiere sind zum einen stärker belastet (müssen ja für 2 Stoffwechsel betreiben), daher "verschleißen" sie auch tendentiell schneller.

    Dazu kommt das leidige Problem die Nachzuchten "loszuwerden". Sofern eine Inkubation infrage kommt.


    Besonders bei so Tieren wie Jemenchamäleon, Kornnatter, Königspython, Kronengecko, Bartagemen (Beispiele) und eben auch Leopardgeckos findet meiner Meinung nach eine inflationäre Zucht statt, die Tiere werden verramscht wenn überhaupt ein Abnehmer gefunden wird. Meist sind die potentiellen Kaufer wenig bis gar nicht in die Thematik Reptilienhaltung eingearbeitet. (Was nichts kostet ist nichts wert).


    Wa sich damit sagen will: überlegs dir gut ob du deine Nz auch losbekommst und ob du das Kleingeld, den Platz und die Zeit für Aufzucht hast. Notfalls auch um die Jungtiere selbst zu behalten bevor sie an die letzten Menschen gehen die sie in etwas Schuhschachtelähnliches stecken wollen.


    Wenn du nicht züchten möchtest wäre es sicher nicht verkehrt das Männchen von den Madels zu trennen, Einzelhaltung stellt kein Problem dar und so haben die Tiere weniger Stress / Belastung.


    Mein erstes Terrarientier war eine Kronengecko Dame (lebt jetzt seit ca. 5 Jahren bei mir), super Einsteigertier aber ich habe mich bewusst GEGEN Nachzucht entschieden weil der Markt derzeit relativ gesättigt ist und ich für alle Tiere die ich abgebe ein ordentliches Zuhause erwarte. Auch zahle ich ungern für Nachzuchten die ich abgebe auch noch drauf. Zumindest Unkostendeckend sollte es schon sein und das kann ich mir kaum vorstellen wenn einem die Tiere für 25€ aufsteigend nachgeschmissen werden.


    Ich hoffe ich bin keinem auf den Schlips getreten und konnte etwas weiterhelfen.


    Grüße

  • Besonders bei so Tieren wie Jemenchamäleon, Kornnatter, Königspython, Kronengecko, Bartagemen (Beispiele) und eben auch Leopardgeckos findet meiner Meinung nach eine inflationäre Zucht statt, die Tiere werden verramscht wenn überhaupt ein Abnehmer gefunden wird. Meist sind die potentiellen Kaufer wenig bis gar nicht in die Thematik Reptilienhaltung eingearbeitet. (Was nichts kostet ist nichts wert).

    Ja, damit hast Du definitiv Recht. Selektion ist hier das Stichwort. Wer solche häufigen Arten nachzieht, muss bereit sein hier ganz klar vom Schlupf weg auszusortieren. Der Futterschlangen- bzw. -echsenmarkt lebt davon ganz gut. Bei mir gehen etwa 30% der Jungtiere jedes Jahr zu einem Halter ophiophager Arten, die sich nicht auf Mäuse umstellen lassen. Für die restlichen Jungtiere hatte ich bis dato wenig Probleme vernünftige Käufer zu finden. (Wäre das Problem wegfallender Versandmöglichkeiten und Börsen nicht, wären die letzten aus '20 mittlerweile auch schon längst ausgezogen.)


    LG

    Seriva

  • ich würde die die Tiere schon gern Züchten weil ich die Möglichkeiten dazu habe.

    Wie genau meinst Du das?


    Du hast die Möglichkeit, weil Du 1,x zusammensetzen und den Dingen ihren Lauf lassen kannst?


    Du hast die Möglichkeit, weil Du den Platz für zig Terrarien hast, um die meist schwer vermittelbaren NZ dauerhaft behalten zu können?


    Du hast die Möglichkeit, weil Du selbst echsenfressende Schlangen hältst, oder jemanden kennst, der entweder die Eier oder die daraus schlüpfenden NZ verwerten kann?


    Vielleicht schilderst Du Deine "Zuchtabsichten" nochmal etwas konkreter, damit man ggf. zielgerichteter antworten kann, als es bisher der Fall war?! Wobei jeglicher bisherige Hinweis eben definitiv seine Berechtigung hat und berücksichtigt werden sollte...