Ist mein Gecko schwanger oder nicht

  • Beitrag von Martin Titze ()

    Dieser Beitrag wurde von Moderator gelöscht ().
  • Hallo,


    Ich bin mir nicht sicher wie gut man die Trächtigkeit aus der Perspektive erkennen kann, meines Wissens nach zeichnen sich Eier ab, wenn man den Bauch der Tiere betrachtet. Also von "unten" guckt.


    Ob die Eier befruchtet sind lässt sich aber wohl per se nicht sagen. Weibliche Tiere legen auch dann Eier wenn diese nicht befruchtet wurden. Sie wäre dann also "nicht schwanger" aber hat dennoch Eier im Bauch.

  • Weibliche Tiere legen auch dann Eier wenn diese nicht befruchtet wurden. Sie wäre dann also "nicht schwanger" aber hat dennoch Eier im Bauch.

    Das kommt bei Leopardgeckos aber so gut wie nie vor. Die Ausnahme bestätigt die Regel.


    Martin Titze Welches Bodensubstrat verwendest du denn? :)


    Mit freundlichen Grüßen

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Wüstensand und floragard

    Als Gemisch oder einzeln/separat ? Das Substrat sollte auf jeden Fall grabfähig sein, damit es nicht zur Legenot kommt.


    Es sieht schon so aus als wäre das Weibchen schwanger. Garantieren kann ich das aber nicht, es kann auch sein, dass viel Substrat gefressen wurde und es sich um eine Verstopfung handelt, davon gehe ich aber jetzt nicht aus. :)


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Wie hoch ist denn der Bodengrund, ich kann das auf dem Bild leider nicht erkennen. Sie muss mehrere Zentimeter weggraben können, legt dann die Eier ab und macht das Loch wieder zu. Es gab aber auch schon Fälle wo das Weibchen das Loch nicht zugemacht hat sondern sich immer wieder auf die Eier legt um diese auszubrüten.


    Jedenfalls muss der Bodengrund tief genug sein, dass sie die Eier ablegen kann. Wenn der Boden nur mit Sand bedeckt sein sollte ist das auf jedenfall nicht ausreichend.


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Oh, wieder was gelernt. Ich dachte da gibt es keine Ausnahmen. Bilden sie also dann gar keine Folikel? Oder sind die so winzig, dass man das nicht mitbekommt? Ich muss das eben mal googlen :D

  • Bilden sie also dann gar keine Folikel? Oder sind die so winzig, dass man das nicht mitbekommt?

    Also ich ging davon aus du meinst Wachseier? Das gibt es bei Leopardgeckos eigentlich nicht. In einem anderen Forum meinte jemand er hätte zwei Weibchen und eins davon hätte Eier vergraben. Da war man sich dann aber nicht sicher ob eins der beiden vermeindlichen Weibchen nicht doch ein Männchen ist.


    MfG

    Jannik


    So tief ist es

    Das erscheint mir etwas zu wenig. Mit viel Glück würde Sie die Eier vielleicht in eine Wetbox legen aber darauf würde ich nicht wetten.


    Noch dazu ist reiner Sand nicht geeignet für Leopardgeckos, ein grabfähiges Sand-Lehm-Gemisch wird für Leopardgeckos empfohlen.

    Durch diesen feinen Sand sinken die Tiere mit den Füßen etwas ein, dadurch können Gelenkschäden entstehen. Durch den Lehm-Anteil im Gemisch bleibt der Sand so hart, dass die Tiere nicht darin einsinken, grabfähig bleibt das Ganze trotzdem.


    Ich habe z.B dieses Substrat hier im Einsatz und bei zwei Weibchen sogar eine Bodengrundhöhe von ca. 7cm. Also ich denke wenn du auf 10cm aufstockst, kann das durchaus reichen. Das wird nur in einem eingerichtetem Terrarium schwierig. Vielleicht kannst du einen herkömmlichen Eimer mit Substrat halb voll machen und das Weibchen dort reinsetzen, das wäre dann tief genug, jedoch halt keine Dauerlösung, man weiß ja auch nicht wann Sie genau legt.


    Vielleicht hat jemand anderes noch einen Tipp. :)


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Kamelion ()

  • ich wollte eigentlich nur am Anfang wissen ob mein Gecko schwanger ist oder nicht.


    Was bringt es dir zu wissen ob Sie schwanger ist oder nicht wenn der Bodengrund im Fall einer Eiablage zu niedrig ist. Wenn dein Weibchen an Legenot stirbt ist auch keinem geholfen oder? :)


    Man muss auch über den Tellerrand hinaus schauen. ;)


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Leopardgeckos sind zwar nicht meine Baustelle, aber wenn Wachseier bei Leos so selten sein sollen, sagt mir die Logik, dass es bei dem ungeeigneten, losen Bodengrund eher eine Sand-Verstopfung ist. Ein Gang zum Tierarzt könnte Klarheit bringen und wenn es denn eine Verstopfung ist, dem Tier womöglich das Leben retten.

    „Ich weiss, dass ich nichts weiss“. Sokrates

  • Leopardgeckos sind zwar nicht meine Baustelle, aber wenn Wachseier bei Leos so selten sein sollen, sagt mir die Logik, dass es bei dem ungeeigneten, losen Bodengrund eher eine Sand-Verstopfung ist. Ein Gang zum Tierarzt könnte Klarheit bringen und wenn es denn eine Verstopfung ist, dem Tier womöglich das Leben retten.

    Diese Vermutung hatte ich eben auch, jedoch möchte Martin Titze scheinbar seine Tiere aktuell paaren wenn er sowas wie z.B in diesem Thread fragt.

    (Vermute ich jetzt einfach mal.)


    Von dem her, ist es gut möglich, dass das Tier jetzt befruchtete Eier trägt. :)


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky