Königspython möchte nicht essen und aus der Höhle raus

  • Hallo,


    ich habe seit 3 Wochen eine Königspython. In der ersten Woche hat sie auch das ganze terrarium erkundet und hat sich auch anfassen lassen. Jedoch hat sie bis heute keine einzige maus gegessen. Am Samstag habe ich sie versucht mit Frostmäusen zu füttern. Da wurde ich dann gebissen. Seitdem hat sie sich in eine kleine Höhle versteckt und kommt da auch nicht mehr raus.

    Gestern habe ich es dann mit Lebendfutter probiert. Nicht einmal darauf hat sie reagiert. Vielleicht hat sie die Maus nicht bemerkt weil sie nur in dieser Höhle ist, wo man sie nicht rauskriegen kann.


    Ich mache mir mittlerweile echt Sorgen weil die Schlange noch sehr Jung ist. Ich habe das Gefühl sie wird auch noch aggressiver.


    Im Terrarium fehlt ihr an nichts wovon ich wüsste, da ich mich extra in der Tierhandlung beraten hab lassen.


    Ich hoffe mir kann da wer helfen.

  • Im Terrarium fehlt ihr an nichts wovon ich wüsste, da ich mich extra in der Tierhandlung beraten hab lassen.

    Bei dem Satz gruselt es mich etwas, da Tierhandlungen leider bis dato in den seltensten Fällen mit Fachwissen glänzen konnten.


    Magst Du mal ein Bild Deines Terrariums zeigen und uns etwas darüber erzählen wo welche Temperaturen herrschen, etc.?

    Königspythons sind bekannt dafür, dass sie konsequent das Futter verweigern, wenn ihnen irgendwas nicht passt.


    LG

    Seriva

  • Im Terrarium fehlt ihr an nichts wovon ich wüsste,

    Wie wurde das Terrarium den Winter über beheizt bzw. wie waren die Temperaturen sowohl tagsüber als auch nachts? :)


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Also Tagsüber hat es unter der Wärmelampe ungefähr 32 Grad und in der kühleren Seite 27-28 Grad. Nachts ist es dann im gesamten Terrarium 23-25 Grad. Ich befeuchte auch immer den Boden so dass es bei einer Luftfeuchtigkeit von 60-80% bleibt.


    Links auf dem Bild sieht man auch diese Figur in der sie sich seit Samstag immer versteckt.

    Zusätzliche Info:

    Das Terrarium ist 1 m Lang/40cm Breit/60 cm Hoch, bei einer Schlange die 40 cm lang ist.

    Lg Renate

  • Mit Verweis auf dieses Video würde ich Nachts ebenfalls das Terrarium beheizen. Es scheint oft der Grund zu sein für eine Schlange die nach der Winterzeit nicht mehr frisst.


    Ich selbst halte keine Python regius daher kann ich hier nicht aus Erfahrung sprechen, jedoch hat Stefan Broghammer (Inhaber M&S-Reptilien / Reptil.TV) die größte Schlangenzucht Europas. Ich denke er weiß wovon er redet. ;)


    Hier wird es sicherlich Diskussionsbedarf geben aber dafür gibt es ja das Forum. :)


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Nachts ebenfalls das Terrarium beheizen

    23-25°C nachts klingen nicht so verkehrt, und vermutlich ist das keine normale Zimmertemperatur, sondern durch irgendeine Wärmequelle in dem kahlen Glaskasten erzeugt.


    Vom offensichtlich nicht gut genutzten Terrarienvolumen abgesehen... womit und wie wurde das Tier denn beim Züchter gefüttert? Wie viele Fütterungsversuche gab es bei Dir? Kommt das Tier vielleicht einfach in die Häutung, und hat deshalb direkt während/nach der Eingewohnung keinen Bock auf Futter? Quarantäne gab es vermutlich nicht?


    Im Fall der Fälle muß der Halter jederzeit das Tier erreichen können. Leuchtmittel müssen entweder geschützt, oder ausserhalb des Terrariums angebracht werden.

  • Hallo, mach dich nicht verrückt, es kommt durchaus vor, dass sie eine Futterpause einlegen. Ist bei meinen gerade auch so. Das dauert durchaus Wochen. Meine sind trotz der Futterpause gut genährt und das ist das Wichtigste. Fasse dich in Geduld.