Beule auf der Nase

  • Guten Morgen Zusammen,


    ich hoffe, dass mir jemand bis morgen etwas meine Angst nehmen kann. Meine kleine hat eine, wie ich finde, riesige Beule auf der Nase.

    Hat jemand sowas schon mal gesehen?

    Wir haben die kleine Maus jetzt seit ca. einem halben Jahr und haben sie zu unserer anderen kleinen dazu gesetzt. Bislang war alles in Ordnung. Heute Morgen haben wir dann die Beule „entdeckt“. (Ist ja nicht zu übersehen..... :/ )
    Wir vermuten, dass es eine Biss-Beule sein könnte und gehen morgen direkt zum Tierarzt.

    Könnt Ihr unseren Verdacht bestätigen oder ist es was anderes, vielleicht ein Abzess?? ?(


    Danke im Voraus

    LG Eva

  • Eine sichere Diagnose kann dir hier keiner geben. Es ist jedenfalls gut, dass du direkt mit dem Tier zum reptilienkundigen Tierarzt fährst und nicht so wie viele erstmal im Forum fragst was das ist und anhand der Antworten dann erst entscheidest dort hin zu fahren. :thumbup:


    Das ist jedenfalls nicht normal und gehört auf jeden Fall von einem Arzt untersucht.


    Mit freundlichen Grüßen

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Jemenchamäleon // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgecko

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Ja, auf jeden Fall geht die kleine morgen sofort zum TA. Eine derartige Beule, habe ich noch nie irgendwo gesehen. Der Besuch in der Tierklinik, ist glaube ich mehr Stress als alles andere, weil sie isst und trinkt und sich auch so ganz normal verhält.

    Falls jemand anders sowas schon mal gesehen hat, bin ich über jede Nachricht froh.
    Vielleicht gibt es ja eine Creme, die man vorsorglich auftragen kann. Von Betaisadona habe ich schon einiges gelesen.

    Danke!

    Liebe Grüße

    Eva

  • Halte uns auf jeden Fall am Laufenden wie das ganze ausgeht und was der Arzt sagt. :)


    Würde mich als frischen Leopardgeckohalter auch interessieren.


    Mit freundlichen Grüßen

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Jemenchamäleon // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgecko

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Kamelion ()

  • Hallo,


    heute wurde die kleine operiert und mittlerweile hat sie es gut überstanden und soweit macht sie einen guten Eindruck.


    Es war ein Abszess der sich wohl durch eine Bissverletzung entwickelt hat, konnte die TÄ allerdings auch nicht genau sagen.
    Bei Leogeckos, generell bei Reptilien, bildet sich sowas wohl anders als bei Hunden, Katzen oder auch als bei uns Menschen.

    An dieser Stelle kann ich auch nur nochmal betonen, dass die SCHNELLE REAKTION, schlimmeres verhindern konnte!
    Leider wurde trotz allem einer der beiden Nasengänge irreparable beschädigt.
    Das ist wohl aber erstmal nicht so problematisch und die kleine wird auch mit nur einem Nasengang gut weiterleben können.


    Alles in allem, bin ich trotzdem fertig und einfach nur froh, dass sie es jetzt überstanden hat. (Abgesehen von der Folgebehandlung: Creme und Antibiotika und natürlich dem riesigen Loch, was jetzt erstmal von innen nach außen heilen muss...)


    Liebe Grüße

    Eva