Paarungsverhalten oder Kampf?

  • Hallo,

    ihr lieben ich habe mich neu hier angemeldet, weil ich ein großes problem habe.

    Wir sind keine Profis was schlangen angeht aber bisher hatten wir auch nie Probleme. Bei uns leben seit 2,5 Jahren zwei kornnattergeschwister (als Weibchen gekauft), es gab nie Probleme nur Unterschiede. Die eine ist eine sehr gut im Futter die andere schon immer ehr die weniger zu sich nimmt. Beide sind aber ca 110 groß die eine dicker als die andere. So nun haben wir seit 4 Monaten eine weitere dazu übernommen. Ein ausgewachsenen Tier (angeblich auch weiblich) sie ist vielleicht 20 cm länger aber doppelt so dick. Quarantäne hat sie gut überstanden und Kotprobe war negativ. Sie war nicht in Winterruhe und so haben wir sie nach der Winterruhe mit den anderen zusammen gesetzt.

    Alles verlief problemlos. Doch nach der zweiten Fütterung fing es an, das die neue eine der beiden bedrängte und auch biss (nicht feste) wir trennten sofort und dachten sie roch vielleicht noch nach dem futtertier. Wir lassen sie nach der Fütterung immer noch 1,5 Stunden ca getrennt. Diesmal haben wir über Nacht gewartet, aus Angst etwas nicht mit zu bekommen. Aber es hört nicht auf. Das ganze ist jetzt 5 Tage her und wir haben es mehrmals versucht haben aber immer das gefühl das eine Tier retten zu müssen, denn sie verhält sich wie auf Flucht. Die neue verfolgt sie, zuckt und drängt sich auf ihr und beißt die andere auch (bisher ohne Verletzungen)

    Dann haben wir ja noch eine mit der gibt es soetwas nicht, die können zusammen liegen oder sie darf sich fortbewegen ohne direkt verfolgt zu werden.


    Haben wir uns doch ein Männchen dazu geholt? Gibt es solche Kämpfe auch unter weiblichen Tieren? Gibt es soetwas wie Revierverhalten?



    Das terrarium hat übrigens eine Maße von 180x180x80 (bxhxt)


    Sorry für die dummen Fragen, haben uns auch ehrlich gesagt nie viel damit auseinander gesetzt. Außer eben die Eckpunkte zur Haltung.


    Leider kann ich kein Video hochladen, daher mal mit Fotos. Hoffe jemand kann mir damit etwas weiter helfen.

  • Sorry für die dummen Fragen, haben uns auch ehrlich gesagt nie viel damit auseinander gesetzt. Außer eben die Eckpunkte zur Haltung.

    Das ist natürlich sehr gut, weißt du selbst oder? :rolleyes: Warum sollten sich jetzt dann andere Menschen mit deinem Problem auseinander setzen?


    MfG

    Jannik

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Das ist natürlich sehr gut, weißt du selbst oder? :rolleyes: Warum sollten sich jetzt dann andere Menschen mit deinem Problem auseinander setzen?


    MfG

    Jannik

    Weil Sie Fragen hat, könnte ich mir denken?


    Ich kann mich da an einen jungen Mann erinnern, der ebenfalls viele Fragen hatte, als er sich hier zum ersten Mal gemeldet hat............:rolleyes:


    Ich halte deine Antwort für nicht angebracht..........


    mfg

    jotpede


    ........ Die neue verfolgt sie, zuckt und drängt sich auf ihr und beißt die andere auch (bisher ohne Verletzungen).......

    .

    Ich bin mir ziemlich sicher, das ihr nun ein Männchen habt ! Das könnte durchaus Paarungsverhalten sein,

    bitte trennt die Tiere schnellstens. Es sei denn, ihr wollt Nachzucht haben. Dann aber gleich zur Warnung: Es braucht erheblichen Platz, wenn man die Tiere nicht gleich abgeben kann und Kornnattern sind auf dem Markt massenhaft ertreten, die kriegt man eigentlich nur noch als Futterschlangen los.


    mfg

    jotpede

  • Der Unterschied ist, dass ich mich im Vorfeld über alles informiert hatte und eben noch kleine Details in Erfahrung bringen wollte. Aber wenn jemand Tiere hät und sagt, dass man sich nicht mit dem Verhalten der Tiere auseinander gesetzt hat sondern nur mit den Eckpunkten (was sich auch anhört als hätte man das Thema nur angekrazt), dann klingt das für mich nach Faulheit ... Man hat sich halt vor Anschaffung des Neuzugangs über mögliches Verhalten zu informieren, ist meine Meinung. ?(


    MfG

    Jannik


    EDIT: Die Bilder aus dem doppelten Thema bestätigen meinen Verdacht der Faulheit ... ;(

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • aber vielleicht solltest nicht ausgerechnet du dermaßen arrogant mit Einsteigern umgehen. Und das mit den Bildern....eventuell ist sie mit dem Computer ebenso ungeschickt wie ich, weiß man´s? Auf jeden Fall erachte ich das mit der "Faulheit", wenn ich es einmal freundlich umschreiben möchte, für ziemlich übergriffig.


    jotpede

  • Und das mit den Bildern....eventuell ist sie mit dem Computer ebenso ungeschickt wie ich, weiß man´s?


    jotpede

    Mir ging es da weniger um Sachen mit dem Computer sondern um die Terrariengestaltung die darauf zu sehen ist ...


    aber vielleicht solltest nicht ausgerechnet du

    Waren es nicht Sie der sich neulich über ungefragtes "duzen" beschwert hat?


    aber vielleicht solltest nicht ausgerechnet du dermaßen arrogant mit Einsteigern umgehen.

    Ich mach es nur so nach wie es damals von Erdbähr , Harte und jotpede vorgemacht wurde.

    1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.1 Wandelnde Geige //

  • Also zur Einrichtung, es sind eigentlich Noch Pflanzen (Kunstpflanzen) drin, die wir heraus genommen haben. Und ja wir hätten uns vielleicht mit paarungsverhalten ect beschäftigen sollen, war aber für uns nie relevant. Getrennt sind die Tiere, allerdings erst mal nur wieder in die Quarantänebox. Eigentlich wollten wir auch kein weitere terrarium aber noch weniger wollen wir Nachwuchs. Ehrlich gesagt bin ich selbst überhaupt kein Fan von Schlangen, das ist auf Kindeswunsch entstanden. Jetzt kommen wieder Kommentare ich weiß. Aber ich denke die Tiere könnten es schlechter haben. Sie haben Platz, Futter, nie Häutungsprobleme oder gesundheitliche Einschränkungen gehabt, bekommen ihre Winterruhe und werden nur zum füttern heraus genommen.

    Meine Angst war jetzt eigentlich das es tatsächlich ein Männchen ist und wir demnächst Nachwuchs haben oder auf den ersten Blick wirkte es für mich als ob das evtl Männchen die andere fressen wolle, da es auch unmittelbar nach der Fütterung anfing.

  • Ich kann verstehen, dass man sich mit Paarung und Nachzucht nicht beschäftigt, wenn man gar keine Paarhaltung beabsichtigt.

    Ich weiß nicht inwieweit sich das Geschlecht einer Schlange per Ferndiagnose bestimmen lässt. Im Zweifel würde ich einen reptilienkundigen Tierarzt um Rat fragen. Nichtsdestotrotz braucht ihr eine Lösung, denn beide auf Dauer je im Quarantänebecken kann nicht die Lösung sein. Habt ihr Platz und Möglichkeit für ein weiteres Terrarium?

  • Platz für ein weiteres großes wohl kaum. Wir müssen mal schauen wie wir stellen bzw umstellen können. Aktuell würde 120x80x60 passen aber denke das ist auf Dauer nichts. Auch wenn das Tier aus einem noch kleineren terrarium kam, sie sollen ja doch Möglichkeiten haben sich auch mal lang machen zu können. Aber möchte auch ungern ein terrarium mitten in einem Raum stellen.

  • Leider klingt das für mich auch nach Paarungsverhalten. Bisse sind bei Kornnattern zwar seltener als bei Erdnattern, aber nicht absolut ungewöhnlich. Die gehen meistens in die Nackenregion, damit das Weibchen zum Stillhalten animiert wird.


    Das neue Tier sollte definitiv mal sondiert werden, vielleicht ist es auch ein sehr dominantes Weibchen.


    Ich habe ein solches Verhalten in der Tat auch schonmal bei zwei 100%igen Weibchen gesehen. (Hier ein altes Video in einem SEHR alten Terrarium, welches längst nicht mehr im Einsatz ist und die Einrichtung wurde für ein besseres Video entfernt.)


    Aber die Chance, dass es nur ein dominantes Weibchen ist, ist leider nicht sonderlich hoch. Allzu oft werden Männchen als Weibchen verkauft und leider ebenso oft auch mit Absicht, da einzelne Männchen nur schwer vermittelbar sind.


    LG

    Seriva