Welche Technik für mein Terrarium?

  • Hallo :)

    Ich plane ein Bartagamen OSB Terrarium mit den Maßen 200x70x100. Es sollen zwei Weibchen hinein.

    Ich weiß dass man UV- Lampen, Wärmespots und eine Grundbeleuchtung braucht...allerdings weiß ich nicht wie viel Watt bei dieser Terrarium Größe.

    Könnt ihr mir da helfen? Wärmespots würde ich gerne zwei haben, damit jedes Tier einen hat und das Terrarium wird mit einer Styropor Rückwand (natürlich mit fliesenkleber und Sand bedeckt) ausgekleidet. Das trägt ja auch zur Wärmeregulierung bei.


    Wie viel Watt brauche ich also bei allen Lampen um das Terrarium ausreichend zu heizen und wie viele Lampen würdet ihr mir empfehlen? Könnt ihr mir ggf. Auch Lampen an sich empfehlen? Also von welcher Marke? Wie würdet ihr dieses Terrarium technisch ausstatten?

  • Könnt ihr mir ggf. Auch Lampen an sich empfehlen?

    Ganz allgemein gesagt kann man von Lucky Reptile die Bright Sun Reihe empfehlen. Für Bartagamen logischerweise die Desert Variante. Da ich mit Bartagamen nichts am Hut habe, kann ich dir leider zur Menge nichts sagen. Ich denke aufgrund der Temperaturen werden die 100W oder 150W Varianten notwending. Aber es gibt garantiert Bartagamen-Halter die hier besser helfen können.


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Bei der Größe würde ich zwei 150-160 Watt UV Lampen verwenden. Diese können meist auch Wärme erzeugen, doch du solltest schon mit einem Preis von 40/50-70 Euro pro Lampe rechnen, wenn du eine anständige Wärmelampe mit einem ausreichendem UV Anteil suchst.

  • Bei der Größe würde ich zwei 150-160 Watt UV Lampen verwenden.

    Zeig mir bitte wo es eine 160W UV Lampe gibt, ich hoffe du meinst nicht sowas.

    Die gängigen Größen bei Leuchtmitteln mit zuverlässigem UV-Anteil sind 35W, 70W, 100W und 150W. Diese setzen ein Vorschaltgerät voraus. Leuchtmittel ohne Vorschaltgerät (Mischlichtlampen) haben meist keine zuverlässige UV-Abgabe und sind daher vorallem für Bartagamen ungeeignet!


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Zeig mir bitte wo es eine 160W UV Lampe gibt, ich hoffe du meinst nicht sowas.

    Die gängigen Größen bei Leuchtmitteln mit zuverlässigem UV-Anteil sind 35W, 70W, 100W und 150W. Diese setzen ein Vorschaltgerät voraus. Leuchtmittel ohne Vorschaltgerät (Mischlichtlampen) haben meist keine zuverlässige UV-Abgabe und sind daher vorallem für Bartagamen ungeeignet!


    MfG

    Jannik


    Nein, auf keinen Fall so etwas. Ich verwende bei meinen Tieren diese UV/Wärme Beleuchtung Arcadia - D3 UV Basking Lamp 160W | ReptileManiacs

  • Ich verwende bei meinen Tieren diese UV/Wärme Beleuchtung Arcadia - D3 UV Basking Lamp 160W | ReptileManiacs

    Okey, dass ist schon eher was für Bartagamen. :D Wärme mag Sie erzeugen aber hast du davon schonmal den UV-Anteil gemessen? Ich hatte mit solchen Basking Spots bisher nur Probleme. Ich hatte bereits 3 Stück im EInsatz und keine davon hat UV-Licht abgegeben. Ich nutze Sie daher nur noch als Wärmequelle.


    Zuverlässig haben bei mir bisher nur die Bright Sun Modelle UV-Licht abgegeben. :/


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Wärme mag Sie erzeugen aber hast du davon schonmal den UV-Anteil gemessen

    Ja, diese Lampe ist sogar eher als UV Quelle gedacht und weniger als Wärmequelle. Entweder muss man sich mehr von denen kaufen, oder noch eine andere Wärmequelle:D

  • Ja, diese Lampe ist sogar eher als UV Quelle gedacht und weniger als Wärmequelle.

    Hast du den UV-Anteil gemessen? Bei mir haben die Lampen nicht gehalten was SIe versprechen. Es steht zwar drauf dass Sie UV-Licht abgeben aber wie im Beitrag von Moderator auch zu lesen ist, schwanken die UV-Werte von Charge zu Charge. Ich würde mich ohne Messung nicht darauf verlassen dass Sie genug UV-Licht abgibt und das über einen längeren Zeitraum.


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Pantherchamäleon Lokalform Nosy be // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Kronengecko // 0.2 Leopardgeckos // 0.0.2 Blaue Gottesanbeterinnen // RIP Fränky

  • Entweder muss man sich mehr von denen kaufen

    Oder man kauft gleich sinnvollere, effizientere, und, für Pogona sp. ganz, ganz wichtig, hellere (!) Leuchtmittel wie Bright Sun & Co.


    Warum die Empfehlung, mehrfach veraltete und problematische Technik anzuschaffen, und damit den einzig relevanten Vorteil gegenüber Bright Sun & Co., den günstigeren Anschaffungspreis, direkt wieder zunichte machen? Wobei dieser scheinbare Vorteil sich beim Kauf eines geeigneten Messgerätes eh sofort in Wohlgefallen auflöst...


    Da die eigentliche Frage inzwischen eher in den Hintergrund gerückt ist, hier mal der Hinweis auf ein denkbares Setup:

    Care Sheet - Pogona vitticeps

    Die FAQ sind zwar nicht mehr up to date, als erste Orientierungshilfe aber unverändert gut. Darüber hinaus unbedingt die Buchtips zu Herzen nehmen, die ich noch um einen Titel ergänzen möchte:

    https://www.chimaira.de/bartag…ung-pflege-und-zucht.html

  • Oder man kauft gleich sinnvollere, effizientere, und, für Pogona sp. ganz, ganz wichtig, hellere (!)

    Ich hatte noch nie ein Problem mit meinem Leuchtmittel. Meine Tiere haben noch Anzeichen von UV Mangel geäußert oder sonstiges. Von welcher Marke man seine Lampe kauft, ist doch völlig egal, solange alles stimmt.

  • Es geht hier ja nicht um die Marke, sondern um die Art der Lampe. Und da schneiden die Metalldampflampen um Einiges besser ab, als diese Mischlichtlampen, besonders was die Helligkeit anbelangt. Da kommt man mit weniger Watt auf deutlich mehr Helligkeit. Also warum nicht Energie spaten und erst noch dem Tier etwas Gutes tun?

    „Ich weiss, dass ich nichts weiss“. Sokrates

  • Es geht hier ja nicht um die Marke, sondern um die Art der Lampe. Und da schneiden die Metalldampflampen um Einiges besser ab, als diese Mischlichtlampen, besonders was die Helligkeit anbelangt. Da kommt man mit weniger Watt auf deutlich mehr Helligkeit. Also warum nicht Energie spaten und erst noch dem Tier etwas Gutes tun?

    Das ist keine Mischlichtlampe, sondern genau wie die Bright Sun, eine helle UV Lampe, die auch Wärme erzeugt. Ich besitze selber eine Bright sun UV Lampe.