Eine Bartagame plötzlich dick

  • Sehr gerne, es ist 1,80 x 0,60

    sorry, man muss sauromalix hier uneingeschränkt recht geben,mit einem artgerecht eingerichteten Terrarium für Bartagamen hat das nicht das geringste zu tun. Ich vermute, alles aus Empfehlung des Händlers, der Ihnen die Tiere verkauft hat?


    mfg

    jotpede

  • Und wie kann ich es artgerechter machen ?
    mir wurde das alles genau so vom Händler empfohlen. Bin sehr froh über jeden Tipp, möchte ja schließlich, dass es ihnen gut geht.

  • Generell ist das Becken für 2 adulte Tiere zu klein. Vor allem in der Tiefe. Da wirst du dir mittelfristig was anderes überlegen müssen.

    Ansonsten:


    Rückwand zum klettern rein, generell deutlich mehr Klettermöglichkeiten in verschiedenen Höhen und Sonnenplätze, Bodengrund(welchen benutzt du?) höher auffüllen.

    Falls eines der Tiere wirklich mal Eier trägt, hat es hier kaum eine Möglichkeit sie abzulegen.


    Welche Lampen benutzt du?

  • Rückwand zum klettern rein, generell deutlich mehr Klettermöglichkeiten in verschiedenen Höhen und Sonnenplätze, Bodengrund(welchen benutzt du?) höher auffüllen.

    Einspruch: der eingebrachte Bodengrund sieht mir sehr nach losem Sand aus. Wenn ja, alles entfernen und gegen festeres Lehm/Sand-Gemisch austauschen.Loser Sand, der z.B. bei der Nahrungsaufnahme mit aufgenommen wird, kann eventuell für das mehr oder weniger schnelle dickerwerden durch Darmprobleme ursächlich sein (falls keine Trächtigkeit vorliegt)


    mfg

    jotpede

  • Einspruch: der eingebrachte Bodengrund sieht mir sehr nach losem Sand aus. Wenn ja, alles entfernen und gegen festeres Lehm/Sand-Gemisch austauschen.Loser Sand, der z.B. bei der Nahrungsaufnahme mit aufgenommen wird, kann eventuell für das mehr oder weniger schnelle dickerwerden durch Darmprobleme ursächlich sein (falls keine Trächtigkeit vorliegt)


    mfg

    jotpede

    Einspruch stattgegeben ^^

    Deshalb hab ich ja gefragt, welcher Bodengrund drin ist.

    Losen Sand natürlich raus...

  • Alles sehr schön mit den Ideen zur Hilfe. 😂 Ihr habt euch das Bild vom Terrarium genau angeschaut?


    Bevor da überhaupt irgendwelche gewichtige Ein - oder Umbauten stattfinden sollen, gehört das Terrarium mit der gesamten Bodenfläche auf einen entsprechenden Unterbau. Sonst gibt es Glasbruch ....

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Vielen Dank für die Tipps, werde ich umsetzen. Eine 150 w von exo Terra (internes Banking Spot), eine 300w ebenso von exo Terra. Plus eine Thermo Matte mit 22w. Durchschnittstemperatur von ca. 36 Grad.
    wegen dem ursprünglichen Problem: sie ist nicht mehr so dick, hat jetzt wieder ihre normale Größe. :/


    Zum Bodengrund es war auf jeden Fall eine eine Lehm-/Sandmischung, aber vielleicht hätte ich mehr durchmischen müssen.

    Die nächsten Tage kümmere ich mich um einen „kleinen“ Umbau, aber ihnen allen vielen Dank für die Tipps 🙏🏻

  • Hallo, sieht mir schon nach Eiern aus. Normalerweise dauert es schon 1 Jahr, bis ein Weibchen

    geschlechtsreif wird, die können aber auch schon mit gut 6 Monaten geschlechtsreif werden.

    Mein Weibchen war so ca. 10 Monate alt. Hebe sie/er mal hoch und leuchte mit einer Taschenlampe auf ihren Bauch. Mit der Geschlechterbestimmung ist das so eine Sache.

    Wenn das eine auf der anderen draufsitzt und recht grob ist, z.B. mit beißen, dann ist es wohl ein Männchen. Zu mindest ist es bei meinen so. Dein Terrarium bietet eindeutig zu wenig Kettermöglichkeiten. Stelle z.B. auch einen Goliwoog hinein, meine fressen den gerne und einen anderen Bodengrund, denn im Falle von Eier, graben die Weibchen.