Besatz Paludarium

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe


    Ich plane aktuell ein Paludarium mit folgenden Daten


    135 x 75 x 150 cm (lxbxh)

    Hohe Luftfeuchtigkeit

    50 % Wasserbereich 50 % Landbereich

    Wassertiefe ca 30 cm


    Das Paludarium wird stark bepflanzt werden und eine hohe Luftfeuchtigkeit haben


    Im Wasserbereich werden kleinbleibende Fische und Garnelen ihr Zuhause finden


    Ich bin nun auf der Suche nach Reptilien für das Paludarium


    Diese sollten nicht zu groß werden und in einer Gruppe gehalten werden können


    Idealerweise Tagaktiv


    Am liebsten hätte ich kleine Geckos,allerdings habe ich festgestellt,dass es nicht so viele gibt,die für ein Regenwald Paludarium mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet sind


    Habt ihr vielleicht Ideen für mich?


    Vielleicht auch andere Reptilien außer Geckos und Anolis (Habe ich bereits mehrere Jahre gehalten und möchte nun was neues ausprobieren)


    Vielen Dank im Voraus

  • Ich würde dir empfehlen die Gattung Acanthosaura bzw. Calotes mal anzuschauen. Sind allerdings recht empfindlich, nutzen jedoch je nach Art gerne den Wasserteil. 50 % ist aber keine hohe Luftfeuchtigkeit, da muss irgendwie ein Fehler beim Tippen oder messen unterlaufen sein ;)


    Mfg


    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)

  • Hi Michel,


    erstmal Danke für deine Vorschläge

    Ohne mich jetzt schon genauer damit befasst zu haben, werden beide Arten relativ groß oder?

    Ich hätte gerne Reptilien, die eine Kopf Rumpf Länge von 10 cm nicht überschreiten

    Eine Benutzung des Wasserbereichs ist nicht unbedingt notwendig


    50% ist der Wasserbereich im Paludarium

    Die Luftfeuchtigkeit wird deutlich höher sein,da es einen Wasserfall und eine Beregnungsanlage geben wird


    Aktuell gehe ich von einer Luftfeuchtigkeit zwischen 70-90 % aus

  • Achso, dann hatte ich da etwas fehlinterpretiert, die 70 bis 90 % LF sind realistisch. Acanthosaura lepidogaster und coronata erreichen meistens nicht über 8, manchmal aber bis ca. 10 cm KRL. Kleine Geckos währen beispielsweise in der Gattung Phelsuma zu finden. Ansonsten gäbe es verschiedene Mabuya Arten die nicht allzu groß werden, aber halt nicht klettern. Andere Reptilien die ich selbst schon gehalten habe fallen mir da jetzt nicht ein, allerdings gibt es bestimmt noch mehr Möglichkeiten.


    Mfg


    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)

  • Schon mal vielen Dank für die Vorschläge

    Ich werde mich in den nächsten Wochen mal genau mit den jeweiligen Arten befassen


    Bei Phelsuma Arten mögen es die meisten mit einer geringeren Luftfeuchtigkeit

    Gibt es Phelsuma Arten (bis auf grandis), die mit hoher Luftfeuchtigkeit auskommen?


    Gibt es keinbleibende Chamäleons, die in so einem Paludarium in einer Gruppe gehalten werden können

  • Soviel ich weiß, braucht P. Grandis eine LF von bis zu 70% tagsüber und nicht mehr als das. Wie gut sie dennoch mit dauerhaft höherer LF auskommen weiß ich nicht.


    Soviel ich weiß ist P. Berghofi eine Phelsumenart, die mit höherer LF sehr gut zurecht kommt. Hier der Artikel aus der IG Phelsuma: https://www.ig-phelsuma.de/spe…richte/phelsuma-berghofi/


    Ansonsten gibt es ein wunderschönes Buch über Phelsumen, das sich toll eignet um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen: https://www.ms-verlag.de/buech…ptilien%20%C3%BCberhaupt.


    Nachtrag: evtl wären auch Dendrobaten erwas für das Terrarium?

  • Hi Klexi,


    Vielen Dank für deinen Vorschlag

    Sehen tatsächlich sehr interessant aus


    Dendrobaten sind eher nicht so meins :-)


    Ich werde eh erstmal abwarten müssen, bis das Paludarium angeliefert ist und ich es eingerichtet habe