Welches tier

  • Welches Tier soll es sein, welche Vorstellungen und Wünsche hat der zukünftige Halter?


    -Amphibien? Ja

    -Reptilien (Schlangen, Echsen, Schildkröten)? Ja

    -Wirbellose (Spinnen, Skorpione, Diplopoda, Schnecken, Landkrabben...)? Landkrabben sonst nein

    -Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung? Einzel und paar

    -Nachzucht erwünscht oder nicht? Nachzucht

    -Reines Beobachtungstier, oder sollte gelegentliches (nicht grundloses!) anfassen auch ohne Hilfsmittel wie Handschuhe, Haken etc. möglich sein? Ja


    -Tag- oder nachtaktiv? Tagaktiv

    -Ganzjährig aktiv, Sommer-, Winter-, Trockenruhe? ganzjährrig aktiv

    -Eher trockene oder eher feuchte Haltung (Steppe, Savanne, Wald, Regenwald...)? Eher trockene

    -Eher Boden- oder Baumbewohner? Sollte wenn möglich ein baumbewohner sein

    -Eher Tiere mit auffälliger Farbe und Zeichnung, oder eher etwas „schlichtes“? auffälig

    -Eher ein zurückgezogen lebendes und bedingt zu beobachtendes, oder ein eher „präsentes“ und aktives Tier? präsentes

    -Gibt es eine grobe Vorstellung zur Größe des Tieres, sofern noch kein Terrarium vorhanden ist? Bis 60cm

    -Welche Nahrung kommt in Frage (Nager -lebend/Frost-, Insekten, vegetarisch, „Futterspezialisten“ wie z.B. Fisch- oder Schneckenfresser...)? Insekten und pflanzen



    Was hat der zukünftige Halter zu bieten, wo sind seine Grenzen?


    -Wieviel Platz steht zur Verfügung? Max. länge: 2m, höhe: 70cm Breite 60cm

    -Steht dieser Platz dauerhaft zur Verfügung, oder besteht zeitnah die Möglichkeit eines Umzuges? Steht dauerhaft zur verfügung

    -Was tun bei z.B. Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit?

    -Wenn eine Winterruhe nötig ist, besteht dazu die Möglichkeit? Nein

    -Kann man zeitnah zuverlässige Helfer hinzurufen, z.B. für das handling sehr groß werdender Schildkröten oder Riesenschlangen? Für kleine Arbeiten (also füttern) ja

    -Welcher finanzielle Spielraum besteht für einmalige Anschaffungen und laufenden Betrieb? bis 1.300 Euro

    -Wie sieht das mit der Eigeninitiative aus, also wie groß ist die Motivation sich unterschiedliche Bücher anzuschaffen, um sich die Haltungsgrundlagen selbst zu erarbeiten? Ein bisschen

    -Oder möchte man sich lieber doch rein auf Beratung im Zoohandel, Haltungsberichte anderer Forenuser, private Webseiten, Facebook etc. verlassen? Foren




    Da gibt es doch auch einen Haken und sonstige Fragen, oder?


    -Sind Eltern, Mitbewohner, Nachbarn, Vermieter, Eigentümer einverstanden? Bei allen Terrarientieren außer Schlangen und Spinnen ja:(

    -Besteht die Möglichkeit einer Urlaubsvertretung, was ebenso für jegliche andere längere Abwesenheit (Lehrgänge, Montage, Krankheit/Krankenhausaufenthalt...) gilt? Teilweise

    -Bei mehr als einem Tier: besteht die Möglichkeit der Quarantänehaltung, bzw. bei Bedarf der längerfristigen Trennung? Nein

    -Wenn Nachzuchten gewünscht sind, besteht die Möglichkeit diese längerfristig bis dauerhaft unterzubringen, sollten sie schwer bis gar nicht vermittelbar sein? Nein

    -Besteht dauerhaft und zuverlässig die Möglichkeit Futter(tiere) zu beschaffen?

    -Ist ein sachkundiger Tierarzt in erreichbarer Nähe, und kann der zukünftige Halter (besonders bei Jugendlichen relevant, oder wenn grundsätzlich kein Führerschein/Fahrzeug vorhanden, man also auf öffentliche Verkehrsmittel, Familie, Freunde, Mitfahrgelegenheit, Taxi angewiesen ist) diesen auch tatsächlich erreichen? Nein

    -Kann ein solcher Tierarzt auch jederzeit bezahlt werden, sollten mal höhere Behandlungskosten anfallen? Nein

    -Kommen auch artgeschützte/meldepflichtige Tiere in Frage, oder sollte es möglichst ohne „Papierkram“ und Behörden gehen? Nein

  • - Eigeninitiative wie Bücher und so: ein bisschen
    - Informationen etc.: Foren

    ...

    Nicht die besten Voraussetzungen, vernünftige Fachliteratur ist nicht zu ersetzen ... die Informationsbeschaffung nur über Foren z. B. ist russisches Roulette, da man als Anfänger nicht in der Lage ist die dortigen Informationen nach ihrem Qualitätsgehalt einzuordnen ...

  • Da passen einige Angaben nicht zusammen bzw. schliessen sich gegenseitig aus:

    -Eher Boden- oder Baumbewohner? Sollte wenn möglich ein baumbewohner sein

    -Wieviel Platz steht zur Verfügung? Max. länge: 2m, höhe: 70cm Breite 60cm


    -Nachzucht erwünscht oder nicht? Nachzucht

    -Wenn Nachzuchten gewünscht sind, besteht die Möglichkeit diese längerfristig bis dauerhaft unterzubringen, sollten sie schwer bis gar nicht vermittelbar sein? Nein


    Wenn ein Tierarzt weder erreicht noch bezahlt werden kann, bleiben eigentlich nur Wirbellose und wenn man noch die mässige Eigeninitiative hinzu nimmt kommen mir spontan Plüschtiere in den Sinn.

    „Ich weiss, dass ich nichts weiss“. Sokrates

  • -Nachzucht erwünscht oder nicht? Nachzucht

    Ich vermute hier einfach mal und denke, dass Zocker377 hier meint, dass er eine Nachzucht als Terrarientier und keinen Wildfang möchte. Ansonsten hätte ich diese Frage eher mit "Ja" oder mit "erwünscht" als mit "Nachzucht" beantwortet wenn es um die Zucht geht. :)


    MfG

    Jannik

    Aktueller Tierbestand: 1.0 Jemenchamäleon // 1.0 Himmelblauer Zwergtaggecko // 1.0 Rübenschwanz-Viperngecko // 0.0.3 Nashornkäfer // 1.0 Hirschkäfer