Neues Aquaterrarium, Was für Besatz?

  • Schönen guten Tag.

    Ich habe vor nach einigen Jahren Arbeit mit Terrarien und Aquarien (Als Hobby) mir nun ein eigenes Aquaterrarium zu bauen.

    Ich würde gerne mehrere Arten von Tieren zusammen halten, bedeutet ein eher vielfältiges Aquaterrarium.

    Die Frage die ich mir nun stellen muss, ist: Welche Tiere könnte ich zusammen halten?


    Am liebsten wäre mir eine Mischung aus etwas Echsen/Gecko/Molch artigem Tier, Krabben/Fröschen und eventuell ein paar Fische.

    Ich wäre jedoch offen für weiter Vorschläge, ausser es geht um irgendwelche Art von Insekten :D


    Die Einrichtung und Technik würde ich mir dann, so wie es für die Zusammenstellung der Tiere erforderlich ist, anschaffen.


    Tobt euch aus in den Kommentaren mit möglichen Zusammenstellungen für Tiere und die dazugehörige Einrichtung. :)

  • Für alle Einsteiger auf der Suche nach ihrem ersten Reptil


    Solltest Du nach ein paar Jahren Arbeit mit Terrarien und Aquarien nicht bereits selbst eine grobe Ahnung oder Vorstellung davon haben, was möglich ist und was nicht? Wenn nicht, warum dann überhaupt eine wilde Vergesellschaftung von was auch immer?


    Unabhängig dieser Frage wäre es hilfreich und sinnvoll, Deine Idee möglichst konkret zu schildern. Das betrifft in erster Linie die geplante oder mögliche Größe des Aquaterrariums und die klimatischen Bedingungen am Standort. Die meisten Molche z.B. brauchen selbst im Hochsommer so geringe (Wasser)Temperaturen, daß das 1. in normalen Wohnräumen in Deutschland kaum zu gewährleisten ist, und 2. viele Vergesellschaftungsideen im Keim erstickt.

  • Die Größe würde ich mir so Anschaffen wie die Tiere es benötigen würden, solange es nicht überdimensional groß sein sollte.

    Und Molche waren jetzt eher nur ein Beispiel.

  • Moin,


    80cm Gesamthöhe - incl. Wasserteil?

    Da wird's aber eng an Land...

    Das Stimmt. Die Maße vielleicht umkehren (also 80x80x160 cm) allein so käme schon viel mehr in Frage. Aber auch bei z.B. 100x80x120 cm wäre viel mehr möglich.

    Mfg

    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)

  • Ich habe nicht vor einen extrem riesigen Wasserteil zu machen, eher mehr Land. Sagen wir mal ich könnte mir jetzt ein Terrarium/Aquarium in der Größe 120cm x 50cm x 70cm besorgen. Was wäre dort so an Tieren möglich? 2-3 verschiedene Arten zusammen wären gut, falls möglich :)

  • Vergesellschaften ist oft problematisch. Der Halter muss gut wählen was gehen kann. Fische im Wasser und Echsen an Land ist eine Möglichkeit, falls das Terrarium groß genug ist.

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Da ich neu in diesem Forum bin und eher aus der Aquaristik komme, weiß ich nicht ob meine Meinung zum Thema Wasserteil/ Tiere/ Fische hier von Interesse ist. Ich gebe sie dennoch mal zum Besten, falls sie stört einfach ignorieren:


    Ich bin auch in der sogenannten Nanoaquaristik (Kleinbeckenhaltung) aktiv und wenn Du tatsächlich Fische in einem Wasserteil halten willst, solltest Du dafür mindestens 25 - 30 Liter Wasser einplanen. Die Wasserhöhe ist abhängig von der Fischart die Du einsetzen möchtest. Die kleine Panzerwelsart C. habrosus benötigt z.B. nur eine geringe Wasserhöhe. Wenn Du hingegen die robusten Endlers (P.wingei) einsetzen möchtest, sollte der Wasserstand schon min. 20 cm betragen und diese vermehren sich auch relativ stark. Hier müssten relativ häufige Wasserwechsel stattfinden oder ein entsprechender Filter eingebaut werden. Kleine Labyrinthfische wie der T. chuna leben in ihrer Heimat u.a. in schlammigen Reisfeldern und kommen also mit trüberem Wasser gut klar, aber auch diese sollten minimal 30 Liter für ein Paar haben (eher mehr) und bei denen besteht die Gefahr dass das Paar nicht harmoniert und dann getrennt werden muss. Das waren jetzt nur Beispiele was die Fischarten betrifft.


    Fische wären also nach meiner Meinung nur geeignet wenn eine relativ große/ tiefe Wasserfläche zur Verfügung steht. So hat mein 25 Liter Aquarium die Maße von 25 x 25 x 40 cm (HxTxB). Und das ist schon das geringste Volumen in dem ich Fische halten würde, und auch da nur einige wenige Arten.Und der Wasserbereich muss dann natürlich auch noch entsprechend der Art gestaltet werden. Einige benötigen sehr feinen, körnigen Untergrund, andere Strömung, wieder andere Höhlen oder dichten Pflanzenwuchs.


    Zu den Landbewohnern kann ich mangels Erfahrung nichts beitragen.

    Die Menschen müssen begreifen,dass sie das gefährlichste Ungeziefer sind, das je die Erde bevölkert hat. F. Hundertwasser

  • Ich kann schlecht einschätzen wie viel Liter Wasser ich dort ungefähr eingeplant habe... Ich würde es erst genau wissen wenn ich alles soweit eingerichtet habe und ich das Wasser dort rein mache. Aber ich denke mal ich werde auf jeden Fall auf die 30 Liter kommen.

  • Ein Qubikdezimeter entsprechen einem Liter Wasser. Damit solltest du zumindest ungefähr wissen, wieviel Liter du am Ende hast. Vorausgesetzt, du hast schon geplant wieviel Volumen (in etwa) für Land und wieviel für Wasser sein soll.

  • Ich habe mal so grob gerechnet und ich würde auf ca 50 Liter kommen, so wie ich es jetzt geplant habe.

  • Ich habe mal so grob gerechnet und ich würde auf ca 50 Liter kommen, so wie ich es jetzt geplant habe.

    50 Liter sind zumindest bei Fischen schon mal eine Hausnummer. Dann ist die Frage wie ist es gestaltet (wie schon geschrieben ist es eher flach oder hoch, wie ist der Boden beschaffen und wie ist es bepflanzt, mit Steinen , Höhlen versehen usw.. Natürlich spielen auch Temperatur und Wasserwerte eine wichtige Rolle. Und die Mitbewohner sollten keinen Appetit auf Fische haben....

    Die Menschen müssen begreifen,dass sie das gefährlichste Ungeziefer sind, das je die Erde bevölkert hat. F. Hundertwasser

  • Es soll nicht wirklich flach werden, aber auch nicht extrem hoch :) Halt so ausgeglichen, nicht viel Steine oder ähnliches, eher mehr Pflanzen und ein paar Höhlen. Temperatur und Wasserwerte würde ich dementsprechend so anpassen wie es erforderlich sein sollte.