• Hallo liebe Forenmitglieder,


    Ich bin am planen von meinem Wüstenterrarium. Es sollen Pogona henrylawsoni reinkommen.


    Ich habe recht stark gesucht und leider nichts gefunden... deswegen möchte ich hier nachfragen.


    Mein Elektriker-Kollege sagte mir nach der Beschreibung meiner Vorstellung, man dürfe die Strahler (Einbaustrahler) und auch die Vorschaltgeräte nicht direkt am Holz anbringen... das Terrarium wird aus Holz gefertigt.


    Er schlägt mir vor Gipsfaser-Platten Fermacell für den Lampenkasten zu verwenden... hätte dies einen negativen Einfluss auf die Tiere oder muss ich diese speziell behandeln?

    Das Holz hätte ich eigentlich Blau anfärben wollen...


    Herzlichen Dank für Eure Antworten


    Maethu.b

  • Der beste Brandschutz ist meiner Meinung nach Prophylaxe - Elektroinstallation sollte nur von Fachleuten durchgeführt werden. Was das angeht, bist Du schon auf dem vollkommen richtigen Weg.


    Bei in Holz eingelassenen Einbaustrahlern sehe ich eher nicht das Problem, die Leuchtmittel haben ja keinen direkten Kontakt zum Material. Sicherlich wird auch die Fassung und alles drumherum warm, aber Feuergefahr?

    Ich habe schon zu Zeiten von HQL die alten, klobigen KVG direkt auf OSB-Terrarien draufgeschraubt. Ausser abwärmebedingten leichten Verfärbungen des Holzes passierte nichts. Wo ich heute noch EVG nutze, liegen die auf Fliesen fixiert.


    Fermacell ist ja nicht nur ein Produkt, das umfasst mehrere Produktlinien. Womit genau möchte Dein Elektriker denn arbeiten? Sowas klingt erstmal unbedenklich, allerdings sollte man sich da das Kleingedruckte in Form der unten auf der Seite verlinkten pdf-Dateien nochmal genauer anschauen.

  • Guten Abend Erdbähr


    Herzlichen Dank für deine rasche Antwort.


    Mein Kollege ist sehr exakt und pingelig...

    Er will alles nach "Vorschriften" oder einfach "sicher" machen... wir hatten früher beide auch ein Meerwasser-Aquarium mit HQL und weissen wie heiss die Lampen werden können...


    Er hat mir genau diese Gipsfaser-Platten gezeigt, die du verlinkt hast. Dann würde also nichts dagegen sprechen, wenn im Kleingedruckten nichts negatives zum Vorschein kommen würde.


    Werde das "kleine" gleich lesen.

  • Wenn er als Fachmann dieses Material als "nach Vorschrift" einstuft, und Ihr beide auch schon gemeinsame Erfahrung in der Tierhaltung habt, also einander vertraut... wird das wohl so passen.