Aphaniotis fusca

  • Ich habe mich entschlossen hier mal ein Thema zur oben genannten Art zu eröffnen. Ich habe mir vor vier Wochen (01.06.2019 Terraristika Hamm) bei La Ferme Tropicale 1,1 Aphaniotis fusca gekauft. Die Tiere wurden zusammen in einem 30x30x40 cm Terrarium in Quarantäne gesetzt. Die Kotuntersuchung ergab das beide Tiere vermehrt Würmer und Flagellaten aufwiesen. Die Medikation bei so kleinen Tieren erwies sich als sehr schwierig. Leider ist das Männchen, laut Tierarzt wohl an einer Überdosis, nach 2,5 Wochen eingegangen. Sehr ärgerlich da ich wenig Hoffnung habe in absehbarer Zeit ein neues Männchen zu finden, aber mal abwarten... Das Weibchen erfreut sich bester Gesundheit und ist nicht mehr auffällig mit Flagellaten bzw. Würmern belastet. Zu meiner Freude hat es am 22.06 zwei Eier gelegt, diese waren jedoch unbefruchtet. Mittlerweile ist das Terrarium vollständig eingerichtet und wird weiterhin mit einer UV Leuchtstoffröhre, sowie einer normalen mit Tageslichtspektrum beleuchtet. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei ca. 75 % bei einer Temperatur von etwa 23 bis 25 °C.

    Mfg

    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)