Jemenchamäleon Terrariumaustattung

  • Hallo Zusammen,


    Ich habe mich letztes Jahr dazu entschlossen meinen Sohn ein Terrarium zu bauen. Als Haustier hat er sich ein Jemenchamäleon (Männlich) ausgesucht.

    Eigentlich wollte ich mit dem Bau noch etwas warten, bis ich mir selber etwas mehr Infos angeeignet habe.


    Nun erst mal zum Bauvorhaben:

    (Verbesserungsvorschläge werden gerne und dankend angenommen)


    Das Terrarium wird am Ende folgende Maße haben:

    120cm x 80cm x 190cm


    Lüftungen:

    *Deckel 110cm x 70cm

    *unterhalb der Scheibe 100cm x 10cm

    *an einer Seite 60cm x 70cm


    Rück u. Seitenwand:

    *Die Wände werden mit 2cm Styropor gedämmt.

    *Mit PU-Schaum werden Klettermöglichkeiten Modelliert

    *Versieglung mit Fliesenkleber und Epoxidharz


    Boden, Bepflanzung und Klettermöglichkeiten

    *"Wie ich die Kletterpflanzen mache, habe ich noch keine Idee zu"

    *Eine Teichfolie wird eingeklebt, so dass 20cm Substraz nicht an die Holzwände kommt


    Beleuchtung wird oberhalb des Terrariums angebracht.

    Als Beleuchtung habe ich folgende Lampen ausgesucht:

    * 2x Neon T5 21W oder Wären auch baugleiche 21W LED möglich?

    *1-2 PAR38 100W Spot

    *Solar Raptor 70w (hier die Frage: Spot oder Flood) mit vorschaltgerät



    Gibt es irgend welche Verbesserungsvorschläge oder Themen, die ich vergessen habe


    Danke fürs lesen


    Gruß Jens

  • Zu LED würde ich in einem Jemenchamäleonterrarium eher nicht raten. Die T5 kann man nutzen.


    Mit der Solar Raptor bist Du in jedem Fall auf dem richtigen Weg. Ich selbst hatte noch nie eine davon mit 70 Watt in Betrieb und kenne daher die Größe des Lichtkegels nicht, denke aber, die Spot-Version sollte für ein adultes Jemenchamäleon passen.


    Einen Wärmespot wirst Du in jedem Fall brauchen, den kann man sehr simpel mit einem Steckdosendimmer steuern. Zwei dürften eher nicht nötig sein.

    Was aufgrund der Terrariengröße noch fehlt, ist Licht. Mindestens eine, wohl eher zwei zusätzliche HQI mit je 70 Watt werden es sicherlich sein müssen.

  • Hallo und danke für den Hinweis. Ich denke das fehlende Licht wäre mir dann im aufgebauten Zustand aufgefallen :)


    Gibt es sonst noch Verbesserungsvorschläge?


    Hast du ggf. Tipps welches Bodensubstrat am besten ist?

    Ich hätte vor am Grund eine Schicht mit Pflanzton (gegen die Staunässe)

    Da drüber etwa 20cm Blumenerde (ungedüngt)


    Gibt es Empfehlungen zu Pflanzen. An denen das Chamäleon hoch klettern kann, die nicht giftig sind?


    Danke und Gruß


    Jens

  • Blumenerde ist völlig ok. Man kann auch Laubwalderde nehmen.


    Mögliche Pflanzen findest Du hier einige. Dieses Buch ist auch empfehlenswert, sollte eigentlich jeder Reptilienhalter im Regal stehen haben.

  • Danke für den Tipp mit dem Buch.

    Bei dem link habe ich schon rein geschaut, leider sind dort viele Pflanzen giftig :/

    Meist sogar die interessanten.

    Zur Not, werde ich halt einen Ast nehmen, an dem ich Lousiana-Moos hänge :)

  • Nicht jeder Hinweis auf Giftigkeit muß ein zwangsläufig Problem sein. Bekanntlich macht die Dosis das Gift, und so manche Pflanze, allen voran sicherlich die Efeutute, wird schon seit Jahrzehnten in Terrarien genutzt.

  • Nun ja, ICH werde Dir keine Garantie geben, denn wie ich gestern schon geschrieben habe: die Dosis macht das Gift. Sollte Dein zukünftiges Tier wider erwarten verstärkt von der Bepflanzung fressen, sollte man auf unbedenkliches Grünzeug umschwenken. Ob es das überhaupt je tun wird, kann man heute nicht wissen.

  • Hallo


    von den häufig in Terrarien benutzten Pflanzen sind die meisten leicht giftig. Solange das Tier nur ab und zu mal rein beisst und sie nicht total abweidet, braucht man sich nicht zu sorgen.

    Jemenchamäleons gehören zu den Chamäleons, die gerne auch mal Pflanzliches fressen und dabei schon mal von ihrer Einrichtung naschen, du wirst das also einfach beobachten müssen. Man kann auch etwas vorbeugen, indem man ihnen Stückchen von Gurke, Paprika, Zucchini etc. anbietet.

    Mein männliches Jemenchamäleon hat immer wieder mal ein Stück Ficus oder Efeutute gefressen und ist damit gut 11,5 Jahre alt geworden.


    Gruss

    cham-sitter

  • Wow 11,5 Jahre ist super, wenn man bedenkt dass die Spanne von 5 Jahren angegeben ist.

    Ich warte mal auf das bestellte Buch und werde mich dann mal schlau lesen. Danke für die Tipps.


    Die Größe des Terrariums müsste ich wegen den Lampen und einen Schrank etwas anpassen.

    Die breite ist nur noch 115cm und die Höhe 170cm, damit die Lampen genügend Abstand zum Deckel haben(170cm kletterhöhe)


    Ich hoffe es ist damit nicht schon Grenzwerten

  • Wow 11,5 Jahre ist super, wenn man bedenkt dass die Spanne von 5 Jahren angegeben ist.

    Ich warte mal auf das bestellte Buch und werde mich dann mal schlau lesen.

    Keine Ahnung, ob die Neuauflagen der Bücher mal überarbeitet wurden. Ich befürchte nein. Bei guter Haltung, und das heisst vor allem auch sparsamer Fütterung (beim letzten Blick in ein Buch stand da immer noch was von "Babymäusen füttern"), erreichen auch Weibchen +/- 9 Jahre.

    Die breite ist nur noch 115cm und die Höhe 170cm, damit die Lampen genügend Abstand zum Deckel haben(170cm kletterhöhe)

    Das passt schon. Über dem Deckel braucht es min. noch 45 cm Platz. 30cm für den Mindestabstand der Solar Raptor plus die 15cm der Lampe mit Sockel.

  • Solange es nicht noch weiter schrumpft, sind die Maße sicherlich vertretbar.

    Okay Danke. Dann werde ich das Terrarium lieber noch mal etwas umbauen.

    Über dem Deckel braucht es min. noch 45 cm Platz. 30cm für den Mindestabstand der Solar Raptor plus die 15cm der Lampe mit Sockel.

    Meine Deckenhöhe ist 260cm, da ich aktuell einen 65cm unterschrank habe, wird der Platz oben doch etwas eng. Daher werde ich den Unterschrank lieber daneben parken und das Terrarium etwas erhöhen.



    Hier mal eine allgemeine Frage:


    was würdet ihr empfehlen?

    Seitenwand Model 1 oder 2?

    1 ist 60 x 70 cm (HxB)

    2 ist 120 x 40 cm + 30 x 70 cm (HxB)


    der Deckel besteht weiterhin komplett aus Gaze)



  • Hi, gibt es eine einfache Möglichkeit die Rückwand mit Fliesenkleber zu bestreichen?

    Mit einem Pinsel wird das leider nicht wirklich was. Da kommt man kaum voran, weil kaum etwas von der masse vom Pinsel zur Wand übergeht.

    Danke und Gruß


    Jens


    Ps: ich habe Variante 2 genommen. So ist über die gesamte Länge des Terrariums frische Luft vorhanden.


  • Mit einem Pinsel wird das leider nicht wirklich was. Da kommt man kaum voran, weil kaum etwas von der masse vom Pinsel zur Wand übergeht

    Mit etwas Geduld wird was schon was. Hat bei mir jedenfalls bisher immer geklappt.