Mindestemperatur für Weisse Asseln

  • Hallo!


    Ich habe mich jahrelang brav wie ein Schaf an die Temperaturangaben für Weisse Asseln von HW-Terra gehalten: 25-30° am Tag...

    Nun habe ich aber eine Seite entdeckt, auf der steht als Mindesttemp.: ca. 18°.


    Was stimmt denn? (Ich nehme mal an, irgentwas dazwischen.)

  • Also bei mir kommen die mit ca. 17 C nachts in meinem Japalura splendida Becken gut zurecht. Tagsüber sind da etwa 20 bis 23 C am Boden. Bisher ist der Bestand seit mindestens anderthalb Jahren stabil.

    Mfg

    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)

  • Nach Zimmer-Temp. Also aktuell bei mir 23 Grad.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dann kämpfen wir eben im Schatten!

  • Was ich zu den Asseln gelesen habe, ist die optimale vermehrungs Temperatru zwischen 26°C - 29°C liegt

    Und das sie bei einer Temperatur von ca. 20°C überlebensfähig sind.

    Ich denke mal das deckt sich recht gut mit deinen Infos, das eine order andere Grad hin oder her wird da wohl den Braten nicht fett machen.

  • Ich habe mich jahrelang brav wie ein Schaf an die Temperaturangaben für Weisse Asseln von HW-Terra gehalten: 25-30° am Tag...

    Nun habe ich aber eine Seite entdeckt, auf der steht als Mindesttemp.: ca. 18°.

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Bei HW-Terra findest Du für einen Händler recht ausführliche Haltungsinformationen mit dem Hinweis, die Nachttemperatur solle nicht unter 20°C sinken.

    Wo auch immer Du von 18°C als Mindesttemperatur gelesen haben magst - findest Du die Differenz von nicht näher erläuterten "mindestens 18°" zu "nachts nicht unter 20°" so extrem, daß Du hier nun Deine gesamte Haltung in Frage stellst? Oder möchtest Du es Dir einfach machen und Deine Asseln in irgendwelchen Behältern gern nur noch bei konstenten 18°C halten, tags und nachts?

  • Hallo!


    Wenn ich -wie ich's eigentlich geplant habe- im April Weisse Asseln kaufte (Ich habe gerade keine.), und diese in den Hausflur stellte, wären sie tagsbüber Temperaturen von ca. 22° ausgesetzt...

    So will ich's eigentlich machen:- Sollte ich lieber eine andere Assel wählen? Welche? (Und es kommt ja auch wieder ein weiterer Winter...)

  • Man sollte auch Unterscheiden, Zuchtbox oder Terrarium. In letzteres Gedeien sie natürlich idr besser und vermehren sich schneller.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dann kämpfen wir eben im Schatten!

  • Hallo!

    tagsbüber Temperaturen von ca. 22° ausgesetzt...

    So will ich's eigentlich machen:- Sollte ich lieber eine andere Assel wählen? Welche? (Und es kommt ja auch wieder ein weiterer Winter...)

    Ob wohl jene "Pandaassel" geht; oder ist die genauso tropisch?

  • Seit über 3 Jahren setze ich bei meinen Mantidenterrarien Weisse Asseln als Bodenpolizei ein.

    Das Substrat (habe mehrmals nachgemessen) wurde bei mir selten wärmer als 22-23° und dennoch vermehrten sie sich ziemlich gut.

    Ich musste bisher keine Asseln nachkaufen.

    Im schattigen Waldboden wird es auch kaum wärmer ;) . Biete deinen Asseln zusätzlich Kalk und Kalzium an. Ich mische einfach etwas Vogelsand dazu :whistling:.