Großes Holz-Terrarium (Waran)

  • Ich meinte HQI zusätzlich zu den beiden UV-Strahlern. Sowas gibt es natürlich auch preisgünstiger, einfach mal bei eBay und Amazon schauen.

    Jedes UV-Leuchtmittel kann im worst case zu Schäden am Tier führen, darum muß man u.a. den vom jeweiligen Hersteller empfolenen Mindestabstand einhalten.


    In einem Terrarium für Steppenwarane spricht meiner Meinung nach nichts dafür, LED zu nutzen.

  • Das ist richtig. Natürlich kann man auch die Variante mit 150 Watt wählen, das Terrarium sollte groß genug sein. Für die Grundbeleuchtung empfinde ich allerdings HQI ohne UV-B als sinnvoller, damit das Tier die Möglichkeit hat, der UV-Bestrahlung auszuweichen.

  • Ich kenne die von Dir verlinkten Leuchtmittel nicht und müßte selbst erst nach Messwerten suchen. Grundsätzlich kannst Du aber 2x70 Watt für Sonnenplatz + UV nehmen. Für die Grundbeleuchtung, wie schon gesagt, würde ich weitere HQI ohne UV wählen. T5 kann man zusätzlich nehmen, um die durch die HQI entstehenden Schatten etwas aufzuhellen, zur Simulation von Sonnenauf- und untergang, und um während sommerlicher Höchsttemperaturen noch etwas Licht anbieten zu können, ohne das Terrarium nennenswert weiter aufzuheizen. T5 zur Grundbeleuchtung eines Terrariums der Größe - nein, eher nicht.