Für alle Einsteiger auf der Suche nach ihrem ersten Reptil

  • Bei Terraon sammeln sich im Laufe der Zeit Fragen von Einsteigern in die Terraristik, die auf der Suche nach ihrem ersten Reptil sind, aber noch keinerlei Ahnung haben, welches es werden soll. Manche dieser Fragesteller haben bereits ein Terrarium oder eine konkrete Vorstellung ihres Platzangebotes, und suchen nun ein Reptil, das dort „passt“. Da kein noch so erfahrener User dieses Forums den persönlichen Geschmack, die Fähigkeiten, finanziellen Möglichkeiten oder sonstige Gegebenheiten einer wildfremden Person erahnen oder erraten kann, fasse ich an dieser Stelle sinngemäß einen Teil der Fragen zusammen, die (v.a. von mir) Interessenten so oder ähnlich immer wieder gestellt wurden. Diese Fragen sollen helfen, so hoffe ich, die Qual der Wahl ein wenig zu erleichtern und genauer zu formulieren, wonach eigentlich gesucht wird. Zumindest erleichtern konkrete Antworten auf diese Fragen den Forenusern eventuelle gezielte Empfehlungen.


    Reihenfolge und Relevanz dieser Fragen muß jeder selbst festlegen. Ratschläge kann es natürlich auch dann geben, wenn nur ein Teil beantwortet wird. Diese Auflistung soll hauptsächlich Anregungen bieten, und stellt keinen vollständigen, allgemeingültigen und immer zielführenden Fragenkatalog dar. Nebenbei hoffe ich hiermit das ständige wiederholen der immer selben Fragen in zig Themen von zig Fragestellern vermeiden zu können.


    Ergänzungen folgen bei Bedarf.



    Welches Tier soll es sein, welche Vorstellungen und Wünsche hat der zukünftige Halter?


    -Amphibien?

    -Reptilien (Schlangen, Echsen, Schildkröten)?

    -Wirbellose (Spinnen, Skorpione, Diplopoda, Schnecken, Landkrabben...)?

    -Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung?

    -Nachzucht erwünscht oder nicht?

    -Reines Beobachtungstier, oder sollte gelegentliches (nicht grundloses!) anfassen auch ohne Hilfsmittel wie Handschuhe, Haken etc. möglich sein?

    -Tag- oder nachtaktiv?

    -Ganzjährig aktiv, Sommer-, Winter-, Trockenruhe?

    -Eher trockene oder eher feuchte Haltung (Steppe, Savanne, Wald, Regenwald...)?

    -Eher Boden- oder Baumbewohner?

    -Eher Tiere mit auffälliger Farbe und Zeichnung, oder eher etwas „schlichtes“?

    -Eher ein zurückgezogen lebendes und bedingt zu beobachtendes, oder ein eher „präsentes“ und aktives Tier?

    -Gibt es eine grobe Vorstellung zur Größe des Tieres, sofern noch kein Terrarium vorhanden ist?

    -Welche Nahrung kommt in Frage (Nager -lebend/Frost-, Insekten, vegetarisch, „Futterspezialisten“ wie z.B. Fisch- oder Schneckenfresser...)?



    Was hat der zukünftige Halter zu bieten, wo sind seine Grenzen?


    -Wieviel Platz steht zur Verfügung?

    -Steht dieser Platz dauerhaft zur Verfügung, oder besteht zeitnah die Möglichkeit eines Umzuges?

    -Was tun bei z.B. Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit?

    -Wenn eine Winterruhe nötig ist, besteht dazu die Möglichkeit?

    -Kann man zeitnah zuverlässige Helfer hinzurufen, z.B. für das handling sehr groß werdender Schildkröten oder Riesenschlangen?

    -Welcher finanzielle Spielraum besteht für einmalige Anschaffungen und laufenden Betrieb?

    -Wie sieht das mit der Eigeninitiative aus, also wie groß ist die Motivation sich unterschiedliche Bücher anzuschaffen, um sich die Haltungsgrundlagen selbst zu erarbeiten?

    -Oder möchte man sich lieber doch rein auf Beratung im Zoohandel, Haltungsberichte anderer Forenuser, private Webseiten, Facebook etc. verlassen?



    Da gibt es doch auch einen Haken und sonstige Fragen, oder?


    -Sind Eltern, Mitbewohner, Nachbarn, Vermieter, Eigentümer einverstanden?

    -Besteht die Möglichkeit einer Urlaubsvertretung, was ebenso für jegliche andere längere Abwesenheit (Lehrgänge, Montage, Krankheit/Krankenhausaufenthalt...) gilt?

    -Bei mehr als einem Tier: besteht die Möglichkeit der Quarantänehaltung, bzw. bei Bedarf der längerfristigen Trennung?

    -Wenn Nachzuchten gewünscht sind, besteht die Möglichkeit diese längerfristig bis dauerhaft unterzubringen, sollten sie schwer bis gar nicht vermittelbar sein?

    -Besteht dauerhaft und zuverlässig die Möglichkeit Futter(tiere) zu beschaffen?

    -Ist ein sachkundiger Tierarzt in erreichbarer Nähe, und kann der zukünftige Halter (besonders bei Jugendlichen relevant, oder wenn grundsätzlich kein Führerschein/Fahrzeug vorhanden, man also auf öffentliche Verkehrsmittel, Familie, Freunde, Mitfahrgelegenheit, Taxi angewiesen ist) diesen auch tatsächlich erreichen?

    -Kann ein solcher Tierarzt auch jederzeit bezahlt werden, sollten mal höhere Behandlungskosten anfallen?

    -Kommen auch artgeschützte/meldepflichtige Tiere in Frage, oder sollte es möglichst ohne „Papierkram“ und Behörden gehen?



    Ein Interessent kann sein Gesuch natürlich ebenso konkreter formulieren und eingrenzen, indem aufgelistet wird was er NICHT will. Also zum Beispiel:


    -Reptilien ja, aber bloß keine Schlangen.

    -Wirbellose ja, aber bloß keine Spinnen.

    -Dürfen keine Mäuse fressen.

    -Sollten nicht über x cm groß werden.

    usw.

  • dann mache ich mal den Anfang 😁


    Ich bin vor ca. Einem halben Jahr mit einer bartagame in die terraristik eingestiegen. Da mich das Thema sehr fasziniert und ich noch etwas Platz für ein zweites terrarium habe, bin ich zur Zeit auf der Suche nach einem weitem pflegling. Bin bin mir allerdings noch nicht sicher welches Tier zu mir passen könnte, deshalb hier mal ein paar angaben:


    Echse


    Terrarium ca 80×40×40 (Soll an 10cm aber nicht scheitern)


    Trockenterrarium LF um die 40%


    Nachts kann die komplette Technik aus geschaltet werden


    Tagaktiv und eher ein aktives Tier, das sich nicht dauern versteckt


    Ich tendiere zur einzelhaltung


    Von den Ausgaben für die Anschaffung würde ich mit ca 300€ rechnen. Aber auch hier soll es nicht an 50€ scheitern


    Als Futter würden sich Insekten anbieten, die habe ich für die bartagame eh immer da.


    Ein blutiger Anfänger bin ich nicht mehr, allerdings traue ich mich an schwer zu haltende Tiere noch nicht ran.


    Sehr interessant finde ich die maskenleguane, die passen leider nicht zu meinen Voraussetzungen.



    Ich würde mich sehr über ein paar Empfehlungen freuen