Probleme bei der Winterruhe

  • Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr!

    Seit Ende Juni 2018 bin ich stolze Besitzerin einer Bartagame (männlich, ca 1.5 jahre), welche seit Anfang Dezember im Winterschlaf ist. Im August hatten wir Probleme mit Milbenbefall, was vermutlich auf die schlechte Haltung des vorbesitzers zurückzuführen ist. Durch Medikamente, Tierarztbesuche und ganz viel Hygiene, ging es ihm nach 5 Wochen wieder besser. Nach Ende der Therapie wurde noch einmal der Kot untersucht und dabei wurde ein Parasitenbefall (Oxyguren) festgestellt. Nach weiteren 4 Wochen Behandlung, war nurnoch ein minimaler parasitenanteil vorhanden und die Tierärztin hat ihr OK gegeben ihn in den Winterschlaf gehen zu lassen, da er auch extrem inaktiv war und schlafen wollte.

    Auf Rat der Tierärztin habe ich meine bartagame in eine isolierbox (so wie sie pizzaboten haben) gelegt, mit Löchern im Deckel und Handtuch und Tücher auf dem Boden. Die Box steht im Schlafzimmer, wo es ruhig ist, wir jetzt immer die Jalousien unten haben und auf eine Temperatur zwischen 15 und 17 Grad halten.

    Allerdings höre ich ihn mehrmals in der Nacht kratzen und frage mich, ob das denn alles so richtig ist. Lässt mich jemand seine Bartis in einer Box schlafen?

    Möglicherweise könnte aber auch der schlafrhytmus gestört sein, weil er bei seinem Vorbesitzer mehrere Wochen keinen Strom hatte.

    Ich schaue ca alle drei Tage mal in die Box und achte auf Gewichtsveränderung und Fülle das aqua-Gel auf.

    Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass ich irgendwas falsch mache, weil er sich teilweise alle ein bis zwei Stunden bemerkbar macht.

    Außerdem habe ich irgendwo im Internet mal aufgegriffen, dass manche ihre Bartis während der winterruhe wiegen, sollte ich das auch machen?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich vorher leider noch keine Erfahrungen mit Bartis sammeln konnte.

    Schonmal danke im Voraus! 😊

  • Reptilien sind während der Winterruhe selten dauerhaft und gänzlich inaktiv. 15-17°C empfinde ich zudem als zu warm, was eine zusätzliche Erklärung für die gelegentliche Aktivität ist.


    Echsen würde ich nicht in Styroporboxen überwintern. Beim kratzen, das Du selbst bereits gehört hast, kann Styropor beschädigt und im schlimmsten Fall vom Tier aufgenommen werden.

  • Wenn die Temperaturen im Terrarium aktuell bei maximal 15°C liegen sollten, so kann die Winterruhe natürlich dort fortgesetzt werden.