Schwarzer Rücken und chamäleon frisst nix mehr

  • Hallo,

    Habe ein 9 Wochen altes Jemenchamäleon. Haben es ca 4 Wochen. Haben es von einem Züchter geholt und haben uns alles erklären und zeigen lassen und wären zusätzlich noch in einer tierhandlung gewesen. Am Anfang war alles gut. Ca vor einer Woche bemerkten wir, dass das chamäleon einen schwarzen Rücken hatte. Als das nicht besser wurde sind wir am Freitag in einen Terraristikladen gefahren. Dort sagte man uns, dass das Chamäleon sich verbrannt habe, weil wir falsch beraten würden und eine UV Lampe von 100 Watt zu stark wäre. Man sagte uns, dass wir ihn mit einem Öl einreiben sollten . Öl heißt Wundex. Das es sein könnte, dass er sich die Organe verbrannt haben könnte aber, wenn er frisst und trinkt, sei es nicht so schlimm und er habe sich nur die "haut" verbrannt. Wie ein Sonnenbrand quasi. Haben direkt eine andere Lampe bekommen und einen Lampenständer. Sheldon fraß auch die Tage danach sehr gut. Jeden Tag drei Grillen. Am 23.12 fraß er sogar 5 Grillen. Gestern und heute aß er jedoch nix und wir machen uns sehr große Sorgen. Vor ca 1 1/2 Wochen war er 1 Tag komplett dunkel gefärbt und grub ein Loch und es hatte den Anschein, dass er flüchten wollte. Taten eine zweite Pflanze ins Terrarium und er wurde wieder grün.


    Meine Frage ist, hatte das schon mal jmd mit einem verbrannten Rücken? Was können wir noch tun? Kann es auch was anderes sein? Ist es normal das sie manchmal nix fressen?


    Machen uns echt Sorgen um den kleinen.


    Zu den Daten:


    Jemenchamäleon, Maße des Terrarium 45x45x60. Kälteste Stelle 20 Grad, wärmste Stelle 35 bis 38 Grad. Tropischer Bodengrund. Bekommt Grillen in einem Behälter.


    Habe ein Bild angehangen von dem Rücken.


    Danke und frohe Weihnachten:)

  • Hallo


    Ein Chamäleon mag eigentlich immer fressen. Und ein Tier mit Verletzung gehört zum reptilienkundigen Tierarzt, bevor mal irgend etwas drauf schmiert. Im besten Fall passiert nix, im schlechtesten verschlimmert man die Situation. Auf dem Bild sieht man nicht wirklich was. Ist die Haut noch intakt, nur verfärbt? Dann habt ihr evtl. Glück gehabt . Manchmal dauert es aber bei Verbrennungen etwas, bis sich das Ausmass des Schadens zeigt. So können sich Haut oder Kegelschuppen aufzulösen beginnen , eine nässende Wunde entsteht etc.

    Wenn das eintritt, sofort notfallmässig zum TA, also gut beobachten. Sonst nach Weihnachten zum TA. Ein Chamäleon kommt problemlos ein paar Tage ohne Futter aus, auch ein Jungtier.

    Noch zu dem Verkäufer des Tieres: abgesehen von den falschen Informationen gibt ein seriöser Züchter ein Chamäleon nicht ab, bevor es 3 Monaten alt ist!

    Ich rate euch, die folgende Seite gründlich zu studieren, das sind wirklich seriöse Infos. Auch wenn sich die Seite hauptsächlich um madagassische Chamäleons dreht, gilt das meiste auch für Jemenchamäleons. Ihr findet über die Suchfunktion alles zu den Themen Terrarium (Grösse, Einrichtung, Beleuchtung, Lüftung), (Über-)Fütterung, Supplementierung, Krankheiten und Tierarztbesuch etc. https://www.madcham.de/de/


    Gruss

    cham-sitter