Hilfe Augen bei Baumhölenkrötenlabfrösche grünblau

  • Hallo zusammen


    Wäre froh um Rat. Habe seit langem ca. 7-8 Jahren 2 Baumhölenkrötenlaubfrösche.

    Nun waren beide ca 2-3 Tage verateckt (1er sichtbar) der 2. ist öfters versteckt. Als ich sie heute am gleichen Ort vorfand na h 48h+ machte ich mir sorgen. Svhlusswndlich kamen beide hervor und zeigtwn sich: oh Schreck die Auven sind ja normal gelborange nun sind sie türkis :(vorallem beim kleineren=männlein si d sie ganz doll blau umd sehr groas...ich glaube er kann die Augen gar nicht mehr schkiessen :/ das weibchen hatte sie als ich schaute geschlossen bei ihr ists nicht so arg. sie hab ich dazu gebracht was zu essen. Er wollte nicht...weiss nicht ob sie sehen....


    Veränserungen=mögliche Ursachen?

    1. Glühbirne war defekt und steckte in

    Haltwlerung fest. Ich hab die 1. Nacht eine Spotstehlampe daneben gemacht jnd angelassen. Dann eine Birne gekauft HQ ohne Vorschaktung brauchbar und sie in ejne kleinere Fassjng gemacht. hab nir 50 Watt genommen. Optisch gesehen hab ich das Gefühl sie ist viel heller. Dann gestern hab ich Wäsche in dem Zimmer aufgehängt und die türe geschllossen..hab mir überlegt ob da was vom waschmittel in die Luft geht und sie vergiften kann?!?Die augen hab ich erst heute entdeckt da sie die Augen gestern zu hatte und ich ihn nicht finden konnte.


    Kennt das jemand?grünblaue Augen?!?


    Ich mach mir Sorgen um die 2 vor allem um das männchen. Die Augen sind so griss sieht wirklich nicht gut aus...wenn er sie nicht verschkiessen kann...nur eine Vermutung


    Bin um jeden Rat dankbar.

    p.S. das Licht habe ich nun ausgeschaltet

  • Mein Rat ist: so schnell wie möglich zum Tierarzt. Denn selbst wenn hier jemand eine Idee hat, was der Grund sein könnte, ist den Tieren immer noch nicht geholfen.

    Darum nicht lange auf Antworten warten, sondern handeln.!

  • Wie so oft bei solchen Fragen die immer selbe Antwort: Ferndiagnosen sind nicht möglich, vor allem dann nicht, wenn kaum relevante Informationen oder Fotos preisgegeben werden. Der einzig richtige Tip wurde bereits gegeben, und den ergänze ich gern nochmal:

    Tierärzteliste nach PLZ sortiert

    http://agark.de/mitgliederlist…e-umfasst-alle-tierarzte/


    Auch wenn das sicherlich nichts mit dem Problem zu tun hat: welchen Sinn hatte es, einen Spot die Nacht über anzulassen?

    Was vielleicht mit dem Problem zusammenhängen könnte: welches Leuchtmittel wird nun aktuell verwendet? Wo und wie wurde es platziert? Welcher zeitliche Zusammenhang zum geschilderten Problem?


    Und dann eine Bitte: es wäre nett, würdest Du Deine Beiträge vor dem absenden nochmal korrekturlesen und wenigstens die ganz groben Fehler verbessern. Es macht keinem Leser Spaß, Worte erraten zu müssen.

  • vielen Dank für die Antwort. klar versuche ich Tierärzte zu erreichen ;) wollte aber gerne auch hier nachfragen da Tierärzte bei meinen Fröschen oft überfragt sind. Was ich selbst vermutet habe und nun auch von einem Fachmann vermutet wird: zu hoher Uv Anteil...sprich sowas wie eine Schneeblende.

    Ich habe den Nachttagrhytmus bei mir umgekehrt deshalb das Licht nachts.Die Birne war eine HQ

    Ist nun ausgeschaltet.


    So ich hoffe es hat nun nicht so viele Schreibfehler mehr, sorry war sehr müde und aufgebracht.lg

  • Was genau ist denn eine HQ?


    Durch Leuchtmittel verursachte Augenschäden bei Reptilien sind bekannt. Bei Amphibien kann das sicher ebenso vorkommen.

  • hq steht glaube ich für Halogen. Ich habe im Fachgeschäft nachgefragt ob die stärker sei oder gleich und bekam die Antwort sie sei gleich...stimmt nun nicht. Ja es wird wohl so sein ich hoffe nur, der Schaden bleibt nicht :(

    Tierarzt konnte nicht weiterhelfen. Bersuchs noch mit anderen. Typ vom Fachmann vom Zoo war einfach Licht ausgeschaltet lassen und abwarten...

    p.s.er sagte mir uvstrahlung nur paar Minuten :( es war Stundenlang an :0 :(

    das Weibchen erholte sich zum Glück schon... so wies aussieht. Sie war aber auch ganz unten am Boden und hatte sich versteckt....wo er war weiss ich leider nicht.

  • Um an dieser Stelle irgendwas zum Leuchtmittel und der Wahrscheinlichkeit von dadurch verursachten Augenschäden sagen zu können, müßte man wissen, um welches Leuchtmittel es sich handelt. Wenn Du die Verpackung oder Rechnung nicht mehr haben solltest, schau das Leuchtmittel selbst an. Da steht i.d.R. alles wissenswerte drauf.