Welche weiteren Reptilien/Amphibien?

  • Ich besitze ein Terrarium (2mx60cmx120cm (hxtxb)) und dies ist mit einem Pantherchamäleon nosy be besetzt. Nun wollt ich fragen welches Reptil/Amphibie ich auf den Boden setzten könnt. Denn dieser ist ja einfach ungenutzter und verschwendeter Platz.

  • Hallo,


    von weiteren Reptilien oder Amphibien würde ich dringend Abraten! Chamäleons sind sehr stressanfällig und gehören m.M.n. in Einzelhaltung bzw. sollten nicht mit artfremden Reptilien vergesellschaftet werden.


    Wie Cham-sitter aber auch schon geschrieben hat, wären Wirbellose eine gute Idee. Schnecken, Tausendfüßer, etc. könnten gut passen, wenn die klimatischen Bedingungen für beide Arten passen.


    MfG

  • Schnecken, Tausendfüßer, etc. könnten gut passen, wenn die klimatischen Bedingungen für beide Arten passen.


    MfG

    Tausendfüßler sind giftig, normalerweise frisst keiner die, aber manche Chamäleons "denken nicht nach" auf was sie schießen, Hauptsache es bewgt sich. Das Risiko wäre mir zu hoch.

    Mfg

    Michel

    Wie gut, dass mich keiner denken hören kann ... ;)

  • Hallo,


    ich denke eher nicht, dass ein Chamäleon eine Schnecke unbedingt bemerken würde bzw. nach ihr schießen würde. Könnte ich mir einfach nicht vorstellen.


    Und eine größere Tausendfüßerart wie z.B. Archispirostreptus gigas wird ein Chamäleon wohl auch nicht runterkriegen. :D


    MfG

  • Vielleicht nicht runterkriegen, aber drauf schiessen vermutlich schon. Die überschätzen sich nämlich gerne mal.

    In einem andern Forum berichtete mal ein User, dass sein Chamäleon versucht hat, auf die am Terrarium vorbeilaufenden Meerschweinchen zu schiessen 8o

  • Hallo,


    das kann natürlich sein! Mich würde nur mal interessieren, ob sich dieses Verhalten ändert, wenn das Chamäleon "erkennt", dass es das "Futtertier" nicht fressen kann. Wahrscheinlich aber eher nicht... ^^


    MfG

  • Mich würde nur mal interessieren, ob sich dieses Verhalten ändert, wenn das Chamäleon "erkennt", dass es das "Futtertier" nicht fressen kann. Wahrscheinlich aber eher nicht... ^^

    Genau, eher nicht. Meiner hatte zwar den Namen "Einstein", aber sein IQ ........... Er hat auch noch nach 11 Jahren regelmässig versucht, auf mein Auge zu schiessen :-)

  • Tausendfüßler sind giftig, normalerweise frisst keiner die

    Das Abwehrgift ist bei Diplopoda natürlich ein Thema. Trotzdem zählen Diplopoda zum Beutespektrum diverser Reptilien, und bei weitem nicht nur Reptilien. Warum sollte das auch nicht so sein?


    Schnecken sind übrigens bei weitem nicht so langsam, wie es so mancher zu glauben scheint. Meine Rhinoclemmys z.B., selbst nicht die schnellsten, wurden förmlich hyperaktiv, als ich ihnen das erste mal Achatina fulica ins Terrarium gab, und die sich dann in Bewegung setzten.

  • Genau, eher nicht. Meiner hatte zwar den Namen "Einstein", aber sein IQ ........... Er hat auch noch nach 11 Jahren regelmässig versucht, auf mein Auge zu schiessen :-)

    Kann ich nur bestätigen. Wirklich helle ist meiner auch nicht. Er faucht sich manchmal selber an wenn er seine Spiegelung in meiner Brille sieht oder hat auch schon des öfteren versucht auf mich zu schiessen. Und mich würde er definitiv nicht runter bekommen :D

  • Hallo,

    Er faucht sich manchmal selber an wenn er seine Spiegelung in meiner Brille sieht

    das hat hier aber wohl eher nichts mit Intelligenz tu tun. Das ist eine natürliche Reaktion, wenn ein männliches Chamäleon ein anderes Männchen sieht. Egal ob Spiegelbild oder nicht... :)


    MfG

  • wenn schon vergesellschaftet werden soll, wären Tomatenfrösche Dyscophus guineti und Dyscophus antongilii oder,wenn es etwas lebhafter werden soll, eine kleine Gruppe Schwarznarbenkröten Duttaphrynus melanostictus gut geeignet.


    mfg

    jotpede