Quarantäne bei Litoria Caerulea

  • Hallo zusammen!


    Nachdem letzten Herbst nach 15 Jahren mein P.grandis gestorben ist, möchte ich mich nun an das Abenteuer „Korallenfinger“ wagen!

    Nächstes Wochenende darf ich meine drei Fröschli (ca 2-3cm gross) beim Züchter abholen! Das Quarantäneterrarium (L50 B50 H60) steht schon bereit, ebenso das Aufzuchtterrarium (L60 B45 H90) bis sie dann, wenn sie etwas grösser sind, ins Endterrarium umziehen.

    Nun zur eigentlichen Frage: wie lange macht man Quarantäne? Wieviele Sammelproben bringe ich dem Tierarzt und in welchem Abstand? Was genau soll der Tierarzt untersuchen?

    Beim P.grandis habe ich das auch alles irgendwie gemacht, weiss aber die Details nicht mehr. Ist schon zu lange her und ich werde alt ;)


    Danke für Eure Antworten!

    Stefanie

  • Leider hat sich der Züchter als Flop herausgestellt... dreckige Terrarien, abgemagerte Tiere in zu kleinen Terrarien... auch wenn es mir im Herz weh getan hat habe ich kein Tier mitgenommen, denn soetwas möchte ich nicht unterstützen.

    Leider konnte ich noch keinen anderen Züchter finden und auch keine Abgabetiere. Hat jemand von euch eine Idee? Hier in der Schweiz scheint es ein bisschen schwierig zu sein ;(

  • Hallo,

    tut mir sehr leid das es nicht geklappt hat. Aber Deine Entscheidung finde ich richtig, so etwas sollte man nicht unterstuetzen.

    Leider kenne ich mich mit diesen Tieren nicht wirklich aus und kann nur auf das Internet verweisen.

    Hoffe es meldet sich noch jemand der dir helfen kann.

    Druecke Daumen, lieber etwas laenger warten und gute Vorraussetzungen.


    LG