Pantherchamäleon Kralle eingerissen

  • Hallo liebe Mitglieder,

    das ist mein erster Post, habe mich gerade registriert. Bin 22 Jahre alt und wohne in Graz, Österreich, und halte seit 11 Jahren Leopardgeckos und seit kurzem ein männliches Pantherchamäleon und bunte Maskenleguane.

    Besagtes Chamäleon scheint top fit und gesund zu sein, hat leuchtende Farben und ist ca. 8 Monate alt. Bekommen habe ich es von einem privaten und anscheinend sehr erfahrenen Züchter.

    Terrariumgröße: 80x80x140 (ist voll mit echten Pflanzen, selbst gebauter Rückwand an 3 Seiten und vielen Kletter- und noch mehr Versteckmöglichkeiten in den vielen Pflanzen, Decke besteht aus Aluminium Fliegengitter)
    Luftfeuchtigkeit: zwischen 80-85 an bestimmten Stellen
    Temperatur: oben um die 35-40 Grad unter der Lampe, unten Zimmertemperatur
    Bodengrund: Kokoshumus, bepflanzt mit diversen Pflanzen

    Beleuchtung: Lucky Reptile Bright Sun 70W und ein Tageslicht Spot für zusätzliche Wärme mit 100 W
    Supplementierung: Kalzium und Vitamin D3 Pulver

    Jetzt zum Problem: heute beim Füttern habe ich bemerkt, dass eine Kralle etwas blutig war und ein wenig "hervorstand", siehe Foto. Hat aber auch heut brav gefressen und ist aktiv, klettert sogar ohne diesen Arm zu meiden. Wie sollte ich nun vorgehen? Beobachten und falls sich was entzündet, zum Tierarzt? Wieso ist das wohl passiert und wie? Wird er die Kralle verlieren? Soll ich so bald es geht zum Tierarzt, um die nach oben gebogene Kralle wieder richten zu lassen?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, falls ich zu wenig Infos gegeben hab, sagt's mir ruhig! :)

    Liebe Grüße,

    Mathias

  • Beobachten und falls sich was entzündet, zum Tierarzt?

    Kurze Antwort ... ja. Zu weiteren Angaben oben soll sich wer mit Cham. Aktivität beschäftigen.

    B b Harte

    Wahrheit tut weh!


    ... manche Signaturen sind größer als die Antworten :D:P

  • Mir persönlich wäre das Risiko zu groß, gerade bei offenen Wunden in der Luftfeuchte und der Temperatur...

    Vllt. eher zu einem Tierarzt, der sich auf Reptilien u.ä. spezialisiert hat, um die Wunde schließen zu lassen.


    Liebe Grüße.

  • Vielen Dank erstmal für eure Antworten!

    hab's jetzt mal beobachtet, es scheint dass ein Teil der Kralle nun abgebrochen ist und es augenscheinlich auch keine Fehlstellung (mehr) vorliegt, sollte je eine vorgelegen sein. Angeschwollen oder entzündet sieht es nicht aus, er belastet den arm auch ganz normal. Ich werde es weiter beobachten, und wenn ich ihm den Stress eines Tierarztbesuches vorenthalten kann, dann ist das auch besser so! :)
    Anbei nochmal ein Foto, da erkennt man zwar nicht so viel, aber man sieht dass nur ein Teil der Kralle fehlt.

  • Wenn das Foto da noch der aktuelle Stand ist, wird ein Tierarzt auch nichts weiter an der Wunde machen können.

    Für den Moment dreh die Luftfeuchte runter. Die Regenanlage würde ich komplett auslassen und gezielt per Hand etwas sprühen.


    Wenn du 100% sicher gehen willst, könnte man das Tier in eine möglichst sterile Umgebeng bringen (Quarantänebecken) und noch ein Antiseptikum auf die Wunde geben. Halte ich an der Stelle aber noch für übertrieben.


    Worauf du in den folgenden Tagen achten musst sind Anzeichen einer Entzündung (soviel wie das Bild hergibt, scheint es das nämlich noch nicht zu sein) :

    - starke Rötung und Schwellung der Wundränder (Vergleichsfoto hast du ja hier)

    - starke Schmerzen (wenn er das Bein auffallend weniger belasten möchte)

    - eitriger Ausfluss (das letzte Zeichen was den Tierarzt-Besuch ankündigt, ab hier muss ein Antibiotikum gegeben werden, damit die Gefahr einer Amputation aus dem Weg geräumt wird).

  • Danke dir für die vielen Tipps, ich werde es sehr genau beobachten!

    Aber ich denke, dass das ohne einen Tierarztbesuch verheilen wird, ich hab die Wunde als ich sie entdeckte und sie noch frisch war (1. Foto) auch mit einem Mittel desinfiziert, bzw. auf die Wunde gesprüht. (Mittel ist pflanzlich und auch für Tiere geeignet).

    Somit kann ich jetzt nur abwarten und beobachten! :)

    Zu wissen auf was ich achten muss, hilft mir aber schon sehr!

  • UPDATE: Ihm geht's gut, hat sich nichts entzündet und es ist auch nichts angeschwollen etc., es scheint, dass ein Teil der Kralle nun fehlt, aber das macht ihm ja nichts! :)


    Vielen Dank für eure Hilfe :)