Unsere Chamäleon Frist nicht

  • Gute Abend

    Wir haben einen Jemen Chamäleon am Dienstag spät Nachmittag abgeholt. Ich mache mir Gedanken weil er friss nicht. Er ist frei Monate alt und hat sehr schöne grüne Farbe. Wasser trinkt bon Blätter.

    Bitte um ein Tipp. Ich habe im heute im einem Messbecher 5 kleine Heuschrecken rein getan . Trotzdem sind die Häuschrecke raus gekrabbelt. Haben wir nur 4 gefunden. Was soll ich noch machen?

    Mfg

  • Hallo


    Euer Tier muss sich erst in der neuen Umgebung einleben. Es ist normal, dass Chamäleons in den ersten Tagen nach dem Einzug nicht fressen. Lasst es möglichst in Ruhe sein Terrarium erkunden, es wird bestimmt in den nächsten paar Tagen zu fressen beginnen. Und keine Angst, Chamäleons halten es problemlos einige Tage ohne Futter aus, da sie als wechselwarme Tiere sehr wenig Futter brauchen.


    Gruss

    cham-sitter


    PS: magst du als Chamäleon-Neuling deine Haltung mal vorstellen? Man gibt dir hier sicher gerne Tipps.

  • Wie hat denn der Züchter gefüttert? Auch über die Messbecher-Methode? Falls nicht, kennt das Tier den Becher nicht und hat im Zweifel mehr Angst davor, als dass es euch hilft, sein Fressverhalten zu überprüfen.


    Am Anfang macht man sich mehr Gedanken als es nötig ist. Wie cham-sitter schon geschrieben hat, kann es auch einfach am Umgewöhnungs-Stress liegen. Schmeißt ihm einfach Futtertiere rein und er wird schon was jagen, wenn er Hunger hat.


    Ansonsten führt kein Weg an einem reptilienkundigen Tierarzt vorbei, wenn ihr 100% sicher sein wollt, dass es eurem Chamäleon gut geht.

  • Danke. Muss morgen nochmal da anrufen und fragen. Können die Heuschrecken im terrarium bleiben. Habe ich gelesen, dass die können an Chamäleon knabbern.

    Wir machen uns viele Sorgen und macht mich das verrückt.

  • Ich kann dich verstehen, mir ging es am Anfang ähnlich. Welche Größe Heuschrecken habt ihr denn gekauft? Die kleinste Sorte kann im Terrarium bleiben, wird dann aber die Pflanzen anknabbern und wachsen. Irgendwann sind sie dann größer als dein Chamäleon. Wir hatten das am Anfang auch und haben die gewachsenen Heuschrecken dann einfach wieder rausgenommen, weil ab ner gewissen Größe frisst das Chamäleon sie dann eh nicht mehr. Aber so hatte er immer Heuschrecken drin und konnte sie jagen, wenn wir nicht zu Hause waren und er sich sicherer gefühlt hat.

    Du kannst dann zwar nicht unmittelbar erkennen wie viel er genau frisst, aber wir fanden das für die Eingewöhnungszeit eine gute Alternative.


    Knapp 7-10 Tage nachdem wir den Kleinen zu uns geholt haben, hatte sich die erste Scheu auch gelegt. Aber das ist von Tier zu Tier sehr individuell.


    Nicht zu viel verrückt machen. Wenn die Haltungsparameter gut sind und ihr ihm Futter anbietet wird er das schon fressen.