Nicht kannibalistische Mantiden?

  • Hallo!


    ich halte alle möglichen Tiere in Terrarien. Derzeit habe ich Takydromus sexlineatus, diverse Landeinsiedler, Halloweenkrabben, Jungferngeckos, Rosenkäfer, einen blauen Thaiskorpion, Kornnattern, Dendrobates azureus und eine Kolonie Lasius niger. Daher habe ich so ziemlich mit allem Erfahrungen. Nur keine Spinne, da mein Mann vor denen Angst hat.

    Jetzt habe ich ein gebrauchtes Aquarium 60x30x30 geschenkt bekommen mit einem Fliegengitterdeckel. Ich hätte wirklich gerne Mantiden, die von Fruchtfliegen und Heimchen satt werden. Allerdings leben mir Mantiden nicht lange genug, daher hätte ich gerne eine Art, die man in Gruppen halten kann, ohne dass es nennenswerte Verluste gibt. Die Tiere sollten auch nicht allzu schwer zu züchten sein, damit ich über mehrere Jahre hinweg Mantiden bzw. ihre Nachkommen halten kann. Alternativ könnte ich noch eine Zwischenwand einziehen um zB Männchen von Weibchen, oder Jungtiere von Adulten zu trennen.

    Ich könnte mir auch eine andere Insektenart vorstellen, würde mir aber ein farbenfrohes Äußeres wünschen, da die meisten meiner Tiere entweder versteckt leben oder recht unscheinbar sind (bis auf die azureus natürlich)

    Ich hoffe auch, hier hat keiner Bedenken, weil ich so viele Tiere halte. Ich versichere, dass bei allen die Haltungsbedingungen erfüllt sind und täglich gewissenhaft gepflegt werden. Ich liebe all meine Pfleglinge, auch wenn ich manche davon nur selten sehe.

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

  • Hi,

    Ich halte seit dem Frühling Mantiden. Zur Gruppenhaltung eignet sich, wenn du wirklich auf Nummer Sicher gehen willst, die Geistermantis. Das Problem bei dem Aquarium ist, dass nur oben eine Belüftung ist. Damit der Luftaustauch erfolgreicht brauchst du eine Doppelbelüftung. Da kannst du vorne unten mit einem Glasbohrer ein paar Löcher bohren und dann Fliegengitter oder Metallgitter drankleben. Du kannst auch die vordere Glasplatte mit dem Cuttermesser wegschneiden und dann unten mit dem Glasschneider etwas wegschneiden und dann wieder Gitter drauf und mit Silikon wieder zusammenkleben (die einfachere Variante). Wie genau man das schneidet musst du in Youtube ein Video anschauen. Für ein Tier reicht das Maß 20x20x30.Bei jedem weiterem musst du 15 % der Länge dazurechnen. Die Geistermantis ist auch super für Anfänger zu empfehlen. Aber da du ja so viele Tiere hasst fällt es dir leicht die Temperatur zu kontrollieren.


    LG

  • bitte fütter deinen Mantiden keine gekauften Heimchen oder Grillen!

    Die gekauften grillen und heimchen haben oft parasiten welche den Tod der Mantide bedeuten.

    Je nach art muss man das Futter anpassen. Manche Tiere sind auf Fluginsekten spezialisiert. Viele kann man aber auch mit Heuschrecken oder Schaben füttern.

    Besonders schaben sind empfehlenswert, da diese einen hohen Nährwert besitzen und du nicht die Problematik wie bei den Heimchen und Grillen auftritt.

  • bitte fütter deinen Mantiden keine gekauften Heimchen oder Grillen!

    Die gekauften grillen und heimchen haben oft parasiten welche den Tod der Mantide bedeuten.

    Von Mantiden habe ich wenig Ahnung, darum würde mich eine Begründung dieser Behauptung sehr interessieren. Von welchen Parasiten sind denn die im Zoohandel erhältlichen Heimchen und Grillen befallen, daß der Tod der Terrarientiere, die sie fressen, scheinbar unvermeidbar ist? Oder sollte das irgendein Parasit sein, der nur andere Wirbellose schädigt? Wenn ja, wie können dann die Heimchen und Grillen überhaupt überleben, bis sie gefressen werden?

    I am already wearing the cheese helmet...